Terrasse pflastern

Terrasse pflastern

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Terrasse pflastern und dadurch einen schmalen Garten größer wirken lassen.

Terrasse pflastern

Zuerst entfernen Sie die alten Platten und legen sie zur Seite.

Terrasse pflastern

Wo der Untergrund abgesackt ist, mit Schotter auffüllen. Das Gefälle muss 1 bis 2 % vom Haus weg betragen. Fläche abziehen.

Terrasse pflastern

Kontrollieren Sie die Höhe am Lichtschacht. Hier sollen die Steine mit dem Rahmen bündig abschließen.

Terrasse pflastern

Legen Sie die erste Platte aus, klopfen sie fest und kontrollieren Sie mit der Wasserwaage die Ausrichtung.

Terrasse pflastern

Legen Sie die nächsten Platten aus. Achten Sie darauf, dass die Fugen versetzt platziert sind.

Terrasse pflastern

Für den korrekten Abstand und die optimale Anordnung haben die Platten angefügte Abstandshalter.

Terrasse pflastern

Legen Sie zuerst die ganzen Platten aus. Der Zuschnitt erfolgt später.

Terrasse pflastern

Wo neuer Schotter aufgeschüttet wurde, die Fläche glatt abziehen und nicht mehr betreten.

Terrasse pflastern

Arbeiten Sie sich weiter vor, dabei den Fugenversatz beachten.

Terrasse pflastern

Zwischenkontrolle: Die Platten werden immer im gleichen Abstand zueinander platziert.

Terrasse pflastern

Messen Sie die verbliebenen Lücken am Rand aus.

Terrasse pflastern

Zeichnen Sie die Maße auf der Platte an. Das Reststück können Sie für eine weitere Lücke gut nutzen!

Terrasse pflastern

Mit einem Winkelschleifer können Sie die Platten bequem teilen. Aber Achtung, das staubt mächtig!

Terrasse pflastern

Verlegen Sie die letzten Platten der oberen Terrasse und klopfen Sie sie sorgfältig ein.

Terrasse pflastern

Kontrollieren Sie die Höhe des Untergrunds, die erste Stufe soll mit der Terrasse bündig abschließen.

Terrasse pflastern

Als Unterlage dienen hier Zuschnitt-Reststücke. Noch besser wäre ein Schotterbett oder Betonfundament.

Terrasse pflastern

Darauf verteilen Sie ausreichend angemischten Mauermörtel.

Terrasse pflastern

Legen Sie die erste Treppenstufe auf, richten sie aus und klopfen sie ein, am besten mit einer kleinen Vorwärtsneigung.

Terrasse pflastern

Die dahinterliegende Platte nochmal herausnehmen und etwas Mörtel als Stütze verteilen. Auch unterhalb der …

Terrasse pflastern

… Stufe den Unterbau mit Mörtel stützen und gleichzeitig kaschieren. Schotter für die zweite Stufe verteilen, die auf …

Terrasse pflastern

… einer Ebene mit den Platten liegt. Randsteine der oberen Terrasse ebenfalls mit etwas Mörtel abstützen.

Terrasse pflastern

Koffern Sie die Fläche aus und kontrollieren Sie, dass das Wasser vom Haus wegfließt.

Terrasse pflastern

Verteilen Sie Splitt oder Schotter auf dem Untergrund und verdichten Sie die Fläche.

Terrasse pflastern

Den Splitt oder Schotter glatt abziehen, das Gefälle sollte 1 bis 2 % vom Haus weg betragen.

Terrasse pflastern

Ausgehend von den Treppenstufen beginnen Sie mit dem Verlegen der Platten.

Terrasse pflastern

Am unteren Rand der Terrasse bilden Mauersteine die Randeinfassung. Die Steine auf ein Mörtelbett …

Terrasse pflastern

… legen, auch hier den Rand wie auf der vorherigen Seite gezeigt abstützen.

Terrasse pflastern

Wegen der Schräglage des Geländes wird hier noch etwas Schotter aufgeschüttet.

Terrasse pflastern

Da die Polymerfuge DR+ nicht auf Splitt aufgetragen werden soll, wird zuerst etwas Fugensand eingefegt.

Terrasse pflastern

Anschließend den trockenen Fugenfüller einkehren. Darauf achten, dass die Fugen gut gefüllt sind!

Terrasse pflastern

Fugen gut benetzen, Platten anschließend abspülen. Der Fugenfüller bindet bereits nach 90 Minuten Trockenzeit ab.

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.