Fugensand unkrautfrei Pflastersteine verfugen ohne Unkraut

Nicht jeder mag Gras und Unkraut in seinen Pflasterfugen wachsen sehen: Der richtige Fugensand hilft, dass die Fugen unkrautfrei bleiben und verwehte Samen gar nicht erst keimen.

Nicht jeder mag Gras und "Wildkräuter" in seinen Pflasterfugen wachsen sehen. Saubere, unkrautfreie Pflasterfugen gehören für viele Eigenheimbesitzer eben zu einem gepflegten Garten dazu. Der richtige Fugensand hilft, dass Unkraut erst gar nicht in den Pflasterfugen wächst.

 
 

Pflaster verfugen gegen Unkraut

Fugensand kaufen:

Gegen Unkraut zwischen Fliesen und Pflastersteinen hilft Dansand. Der helle Fugensand verhindert Unkrautbildung effektiv und dauerhaft. Da die Oberfläche des Pflasters hiermit nicht versiegelt wird, kann Regenwasser über das Pflaster abfließen und – anders als bei mineralisch abbindenen Pflasterfugenmörteln – vom Boden aufgenommen werden. Dansand Fugensand (22 kg für 12,99 Euro) kann sowohl für die Neupflasterung als auch für die Pflaster-Renovierung eingesetzt werden. Die Anwendung ist denkbar einfach.

Gartenhäuser & Carport
Pflasterfugenmörtel gegen Unkraut

Jäten wird überflüssig, wenn Sie den richtigen Fugenmörtel gegen Unkraut verwenden

 

Fugensand für Pflastersteine richtig einsetzen

Fugensand lässt sich einfach anwenden, zu Beginn steht jedoch ebenfalls das lästige Auskratzen des Unkrauts mit einem Fugenkratzer. Sind die Fugen erst einmal sauber, kann der Fugensand aufgetragen werden. Mit einem einfachen Besen verteilen Sie ihn in den Fugen. Möchten Sie besonders gründlich vorgehen, hilft ein Flächenrüttler den Sand zu verdichten. Anschließend Sand nachfüllen. Eine ausführlichere Anleitung finden Sie in der Bildergalerie.

Gartenpflege
Fugenkratzer gegen Unkraut

Mit einem Fugenkratzer lässt sich Unkraut aus Pflasterfugen entfernen – ohne Chemie

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.