close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pflasterfugenmörtel-Vergleich Welcher Fugenmörtel für Pflasterfugen ist der beste?

Pflasterfugenmörtel schlämmt man ein wie Sand, bietet aber eine höhere Festigkeit als dieser. Was bieten Fugenmörtel für den Außenbereich noch?

Video Platzhalter

 

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, Wege und Terrassen zu pflastern: Sie können die Steine oder Platten in ein verdichtetes Sand- bzw. Splittbett legen oder in Pflasterfugenmörtel. Je dünner Platten ausfallen, desto eher müssen sie allerdings in einem Mörtelbett fest eingebunden werden.

Pflastersteine verfugen ohne Unkraut Zur Bildergalerie »

Ansonsten hängt die Entscheidung auch von der Größe der Fläche ab. Denn in Mörtel verlegtes Pflaster bleibt vielleicht länger sauber liegen, verlangt aber ein Verfugen mit eher wasserundurchlässigem Pflasterfugenmörtel. Sowohl das Mörtelbett als auch der Fugenmörtel tragen so dazu bei, eine relativ wasserundurchlässige Fläche zu schaffen. Mancherorts wird das mit höheren Gemeindeabgaben belastet. Die Verlegung im Splittbett bleibt wasserdurchlässig.

Mehr zum Thema

Ob man die Verfugung aber mit wasserdurchlässigem Kunstharzmörtel vornimmt, ist eine Preisfrage: Sand bzw. Splitt spült sich zwar schneller aus und lässt Unkraut schneller in den Fugen wachsen, ist aber um ein Vielfaches billiger.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.