Baumstumpf entfernen

Sie sind im Weg und werden auch vom Profi-Baumfäller zurückgelassen: Baumstümpfe. Ausgraben von Baumstümpfen ist die reinste Plackerei, eine darauf gestellte Schale immer eine Notlösung. Baumstumpf entfernen ohne ausgraben – klappt das wirklich?

Haben Sie im Garten einen Baum fällen lassen, lässt der Gartenbauer in der Regel den Baumstumpf zurück. Soll doch der Besitzer den Baumstumpf entfernen! Doch wie schafft man es, den Baumstumpf zu entfernen ohne Chemie? Hier finden Sie eine umweltfreundliche Variante, um zurückgelassene Baumwurzeln zu entfernen.

Warum sollte man überhaupt abgesägte Baumstümpfe entfernen? Darauf kann man doch so hübsch ein Vogelhaus befestigen! Naja, in der Regel wird der Baum ja gefällt, weil er von Krankheitserregen befallen und brüchig geworden war. Die Baumschädlinge sitzen auch im Baumstubben – deswegen sollte man auch den Wurzelstock entfernen, um die Ausbreitung der Krankheitserreger einzudämmen.
Außerdem passt ein verrottender Baumstumpf auch nicht in jedes Gartenbild. Spätestens wenn der abgesägte Baumstamm auf einer Rasenfläche steht, will man den Stumpf gern komplett entfernen, um bei der Rasenpflege nicht immer mit dem Rasenmäher über die Reste zu fahren.

 

Baumstumpf entfernen ohne Ausgraben

Wie aber lassen sich Baumstümpfe von alten Bäumen ohne viel Aufwand entfernen. Denn deren Wurzelstock ist meist sehr groß und die Baumwurzel haben sich über die Jahre tief ins Erdreich gegraben. Einen größeren Baumstamm vollständig zu entfernen bedarf einer Bodenfräse und einiger Anstrengung. Das mühsame Ausgraben der Wurzeln von Hand scheuen aber viele Gartenbesitzer.

Bequemer ist es, die Zeit für sich arbeiten zu lassen und den Baumstumpf verrotten zu lassen. Sägen Sie den Baumstamm zuerst bodennah ab. Damit der Baumstumpf nicht den Garten verschandelt, können Sie ihn während dieser Zeit gut kaschieren, wie es die Bildergalerie oben Schritt für Schritt erklärt.

 

Ohne Chemie: Baumstumpf entfernen

Das Video erklärt, wie Sie einen Baumstumpf mit den Mitteln der Natur entfernen – es kostet keine Mühe, nur etwas Geduld:

 

Wer kein chemisches Wurzel-Ex nehmen will, um einen Baumstumpf zu entfernen, lässt die Natur für sich arbeiten und setzt Kompost auf den Baumstumpf an, der sich je nach Größe innerhalb von drei Jahren auflöst.
Praxistipp: Säen Sie Sommerblumen in den Kompost – so sehen Sie ein buntes Beet, während die Mikroorganismen im Kompost helfen, den Baumstumpf zu entfernen.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.