Gartensitzplatz Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

So schick und modern wie das neue Haus ist auch die großzügige Terrasse – der Gartensitzplatz wurde mit Betonsteinen gepflastert.

Viel Platz zum Spielen und Sommerfeste mit netten Gästen – eine schicke Terrasse dient als Ort für die ganze Familie. Der Gartensitzplatz aus Betonstein benötigt vor dem Pflastern etwas Vorbereitung. Von erheblicher Bedeutung bei der Planung dieses Projekts war die Hanglage des Grundstücks.

Checkliste Werkzeug
  • Handwerkzeuge
  • Nassschneider
  • Rüttler
  • Wasserwaage

Das von weiter oben ablaufende Regenwasser muss am Haus vorbei Richtung Straße abgeleitet werden. Dementsprechend wurde die Gefällerichtung des Pflasters bestimmt – nämlich parallel zum Gebäude anstatt wie oft vom Haus weg. Zum Pflastern haben wir elegante, anthrazitfarbene Betonsteine verwendet, die mit ihrer scharfkantigen Ausführung glatte, harmonische Flächen schaffen und deshalb gut zu moderner Bauweise wie in diesem Fall passen. Praxistipp: Für einen harmonischen Farbeindruck die Steine für den Gartensitzplatz beim Verlegen immer aus unterschiedlichen Lagen und Paketen mischen.

Machbar
über 1000 €
2-3 Tage
1
 

Gartensitzplatz gestalten

Ist der Gartensitzplatz erst einmal gebaut, stellt sich die nächste Frage: Wie soll ich die Terrasse gestalten? Ob ein kleiner Springbrunnen, exotische Pflanzen oder romantische Gartenmöbel – Ihrer Fantasie können Sie bei der Gestaltung der Terrasse freien Lauf lassen. Wer schon so richtig im Heimwerker-Fieber ist, findet hier eine Menge Ideen für selbstgebaute Gartenmöbel:

Gartenmöbel
Gartenmöbel

Gartenmöbel für Terrasse und Balkon können Sie mit diesen Anleitungen selber bauen

Damit die Gestaltung der Terrasse auch wirklich Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht, sollten Sie bei der Planung vier wichtige Fragen beachten. 

  1. Welche Funktion soll meine Terrasse haben?
  2. Wie viel Platz habe ich auf meiner Terrasse?
  3. Wie viel Lagerfläche habe ich für meine Terrassenmöbel?
  4. Welcher Stil passt zu meinem Haus, meinem Garten und mir?
 

Gartensitzplatz reinigen

Wenn mit den ersten warmen Tagen die Gartensaison beginnt, soll die Terrasse wie neu aussehen. Wer eine sportliche Einlage nicht scheut, greift zum Schrubber. Bei hartnäckigen Flecken ist Schmierseife ein günstiges und auch für die Pflanzen im Garten recht unbedenkliches Mittel. Denn das dürfen Sie nicht vergessen: Auch sogenannte Hausmittel wie Essig oder Soda können aggressiv sein, sowohl für die Steine als auch die Umwelt. Wer einen größeren Sitzplatz im Garten säubern muss, kann beispielsweise zu einem elektrischen Terrassenreiniger greifen. Da erledigt ein Motor bequem die Schweißarbeit.

Terrasse MultiBrush
MultiBrush von Gloria

Mit der MultiBrush lassen sich Terrassen ohne Kraftaufwand reinigen

Auch ein Hochdruckreiniger will die Arbeit erleichtern, indem er mit Wasserkraft den Dreck beseitigt. Aber Achtung: Halten Sie unbedingt ausreichend Abstand zur Fläche! Auch wenn Steine auf den ersten Blick sehr robust erscheinen, können Sie mit dem Strahl die Oberfläche aufrauen und der Schmutz ist schneller wieder da als Sie gucken können! 

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.