Gartensitzplatz

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Aus selbst ist der Mann 4/2020

So schick und modern wie das neue Haus ist auch die großzügige Terrasse – der Gartensitzplatz wurde mit Betonsteinen gepflastert.

(1/23)
Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Der selbstgebaute Gartensitzplatz ist besonders an warmen Sommertagen eine Wohlfühloase für Genießer.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Vorher: Nach dem Hausbau türmte sich im eigentlichen Garten nur ein riesiger Erdhügel.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Mit einem Minibagger wird der Untergrund angeglichen. Unebenheiten dürfen nicht durch die Pflasterbettung ausgeglichen ...

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

... werden, sonst entstehen später unschöne Mulden! An der Hausmauer wird der Bereich für die Entwässerungsrinne mit einer Richtschnur abgesteckt.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Mit einem Rüttler wird der Untergrund tragfähig verdichtet.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Für einen stolperfreien Übergang von den Türen zur Rinne und dem neuen Pflasterbelag kontrollieren Sie das Bodenniveau.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Die Rinne wird in einem Beton-Streifen-Fundament verlegt. Richten Sie die Abschnitte so aus, dass sich zum Kanal o.Ä. ein Gefälle von mindestens 2% ergibt.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Auf den ,,freien'' Seiten der Terrasse werden als Abgrenzung zum Garten Reihen aufrechter Steine ebenfalls in Beton gesetzt. Zuvor Richtschnüre spannen!

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Von beiden Seiten wird zudem eine Rückenstütze aus Beton angeschüttet. Mit der Glättkelle glatt streichen. Abbinden lassen.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Zum weiteren Höhenausgleich wird nun auf der zu pflasternden Fläche Feinsplitt aufgetragen und verteilt.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Kontrollieren Sie an den Randbereichen mit der Entwässerungsrinne und ...

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

... der Beetabgrenzung mithilfe von Rohren oder Latten die korrekte Aufbauhöhe. Die Pflastersteine haben eine Dicke von 8 cm. 

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Durch das anschließende Rütteln verdichtet und setzt sich der Splitt. Auf diesen Unterbau wird dann die Pflasterbettung aufgeschüttet.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Diese wird in Gefällerichtung über die Lehren (hier Rohre) abschnittweise glattgezogen. Möglichst nicht mehr betreten!

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Vor dem Pflastern Rohre entnehmen, die verbleibenden Rillen in der Bettung zuschütten und vorsichtig glatt streichen.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Beginnen Sie die Pflasterarbeiten an einer Ecke. Dabei orientieren Sie sich streng am Verlegemuster.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Die Steine müssen mit einem Abstand von 3 bis 5 mm verlegt werden. Die ,,Nasen'' sind aber nicht für den Fugenabstand gedacht!

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Wenn Sie die ersten Reihen belegt haben, können Sie im weiteren Verlauf von oben arbeiten. Sieht doch schon gut aus!

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Ohne Zuschnitte im Randbereich geht es fast nie: Markieren Sie mit Kreide die Schnittlinie auf dem Stein.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Mit einer Nassschneidemaschine lassen sich die Schnitte exakt ausführen – bei scharfkantigen Steinen auch optisch von Vorteil.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Wenn Sie beim Messen ein gutes Auge hatten, passt der Stein jetzt genau in die Lücke. Die Maßarbeit kostet allerdings etwas Zeit.

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

Diagonal zur Fuge wird nun trockener Fugensand eingekehrt. Wenn die Fläche saubergefegt ist, wird sie in überlappenden ...

Foto: sidm/CK, KEH

Terrasse am Haus mit Betonsteinen pflastern

... Bahnen abgerüttelt (Gummischürze verwenden!). Danach erneut einkehren und ggf. einschlämmen, bis die Fugen verfüllt sind. 

Viel Platz zum Spielen und Sommerfeste mit netten Gästen – eine schicke Terrasse dient als Ort für die ganze Familie. Der Gartensitzplatz aus Betonstein benötigt vor dem Pflastern etwas Vorbereitung. Von erheblicher Bedeutung bei der Planung dieses Projekts war die Hanglage des Grundstücks.

Checkliste Werkzeug

  • Handwerkzeuge

  • Nassschneider

  • Rüttler

  • Wasserwaage

Das von weiter oben ablaufende Regenwasser muss am Haus vorbei Richtung Straße abgeleitet werden. Dementsprechend wurde die Gefällerichtung des Pflasters bestimmt – nämlich parallel zum Gebäude anstatt wie oft vom Haus weg. Zum Pflastern haben wir elegante, anthrazitfarbene Betonsteine verwendet, die mit ihrer scharfkantigen Ausführung glatte, harmonische Flächen schaffen und deshalb gut zu moderner Bauweise wie in diesem Fall passen. Praxistipp: Für einen harmonischen Farbeindruck die Steine für den Gartensitzplatz beim Verlegen immer aus unterschiedlichen Lagen und Paketen mischen.

Gartensitzplatz gestalten

Ist der Gartensitzplatz erst einmal gebaut, stellt sich die nächste Frage: Wie soll ich die Terrasse gestalten? Ob ein kleiner Springbrunnen, exotische Pflanzen oder romantische Gartenmöbel – Ihrer Fantasie können Sie bei der Gestaltung der Terrasse freien Lauf lassen. Wer schon so richtig im Heimwerker-Fieber ist, findet hier eine Menge Ideen für selbstgebaute Gartenmöbel:

Damit die Gestaltung der Terrasse auch wirklich Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht, sollten Sie bei der Planung vier wichtige Fragen beachten. 

  1. Welche Funktion soll meine Terrasse haben?
  2. Wie viel Platz habe ich auf meiner Terrasse?
  3. Wie viel Lagerfläche habe ich für meine Terrassenmöbel?
  4. Welcher Stil passt zu meinem Haus, meinem Garten und mir?

Gartensitzplatz reinigen

Wenn mit den ersten warmen Tagen die Gartensaison beginnt, soll die Terrasse wie neu aussehen. Wer eine sportliche Einlage nicht scheut, greift zum Schrubber. Bei hartnäckigen Flecken ist Schmierseife ein günstiges und auch für die Pflanzen im Garten recht unbedenkliches Mittel. Denn das dürfen Sie nicht vergessen: Auch sogenannte Hausmittel wie Essig oder Soda können aggressiv sein, sowohl für die Steine als auch die Umwelt. Wer einen größeren Sitzplatz im Garten säubern muss, kann beispielsweise zu einem elektrischen Terrassenreiniger greifen. Da erledigt ein Motor bequem die Schweißarbeit.

Auch ein Hochdruckreiniger will die Arbeit erleichtern, indem er mit Wasserkraft den Dreck beseitigt. Aber Achtung: Halten Sie unbedingt ausreichend Abstand zur Fläche! Auch wenn Steine auf den ersten Blick sehr robust erscheinen, können Sie mit dem Strahl die Oberfläche aufrauen und der Schmutz ist schneller wieder da als Sie gucken können! 

Das könnte Sie auch interessieren ...