Perfekter Rasenschnitt Die besten Sichelmäher: Rasenmäher mit Akku, Elektro und Benzin

Welcher der beste Sichelrasenmäher für Ihre Rasenpflege ist? Hier gibt’s eine Top-Auswahl zum Mähen mit Sichelmähern.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Sichelmäher für den perfekte Rasenschnitt
Sichelmäher für den perfekte Rasenschnitt Foto: iStock/ Evgeniya Sheydt
Inhalt
  1. Sichelmäher zum Rasenmähen
  2. Unsere Empfehlung: Elektro-Sichelmäher von Gardena
  3. Was ist ein Sichelmäher?
  4. Die besten Sichelmäher im Vergleich
  5. Qualitätscheck: Kaufkriterien, auf die du bei einem Sichermäher achten solltest
  6. Wie viel kostet ein Sichelmäher?
 

Sichelmäher zum Rasenmähen

Es ist wieder so weit: Die Gartensaison ist eröffnet. Mit ihr begrüßen wir nicht nur die ersten Blümchen, jetzt ist es auch wieder an der Zeit, sich der Rasenpflege zu widmen. Der Klassiker unter den Rasenmähern ist da der Sichelrasenmäher mit seiner Leistungsstärke, Zuverlässigkeit und genauen Arbeitsweise.

Wir haben die besten Sichelmäher in den Check genommen und verraten alles, was es zu ihnen zu wissen gibt.

 

Unsere Empfehlung: Elektro-Sichelmäher von Gardena

Unzählige Kunden und Sichelmäher-Tests sind sich einig: Sieger unter den Elektro-Modellen ist der Gardena Sichelrasenmäher Power Max 1200/32. Der Elektrorasenmäher überzeugt mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis und kostet online unter 100 Euro. Es stehen mehrere Modelle mit unterschiedlichen Schnittbreiten zur Auswahl. Beim handgeführten Rasenmäher lässt sich die Schnitthöhe manuell anpassen (20-60 Millimeter). Er verfügt über ein integriertes Cut-und-Collect-System, das bis 30 Liter geschnittenes Gras in seinem Speicher sammelt und so einen sauberen Rasen ohne Rückstände schafft.

Das sind die technischen Daten zum Gardena Elektro-Sichelmäher:

  • Maße: 120 x 56 x 36 cm; 8.3 Kilogramm
  • Füllmenge: 30 Liter
  • Schnitthöhe: 10 Stufen zwischen 20 und 60 Millimeter
  • Schnittbreite: Auswahl zwischen Modellen mit 32, 34, 37, 42 cm Arbeitsbreite
 

Was ist ein Sichelmäher?

Bei einem Sichelrasenmäher handelt es sich um einen Rasenmäher, der mithilfe eines rotierenden Messers das Gras wie eine Sichel abschlägt. Dadurch ist er in der Lage, kurzes wie langes Gras mit dem Messer perfekt zu trimmen und so eine ebenmäßige Rasenfläche zu erzeugen. Sichelmäher gibt es als:

  • Sichelmäher mit Benzin-Antrieb
  • Sichelmäher mit Elektro-Antrieb
  • Sichelmäher mit Akku-Antrieb
 

Die besten Sichelmäher im Vergleich

Werfen wir nun einen Blick auf die verschiedenen Sichelmäher aus den Kategorien Akku-, Elektro- und Benzin-Antrieb. Hier unsere Empfehlungen.

Testsieger: Akku-Rasenmäher von Einhell

Unser Sieger aus der Kategorie Akku-Rasenmäher kommt von Einhell. Das kabellose Modell Rasaro haben wir 2019 im Selbst-Test bereits zum Testsieger mit Note „Sehr gut“ ernannt und auch Stiftung Warentest kürte ihn mehrmals in Folge zum besten Akku-Rasenmäher. Hier stimmt alles: leistungsstarker Elektro-Motor, zwei starke Akkus samt Ladegerät und flexible Höhenverstellung. Er ist für Gärten mit bis zu 450 Quadratmetern Rasenfläche geeignet.

Das sind die technischen Daten zum Einhell Akku-Mäher:

  • Maße: ‎36 x 45 x 43.5 cm; 15,5 Kilogramm
  • Füllmenge: Liter Grasfangbox
  • Schnitthöhe: 25-75 Millimeter
  • Schnittbreite: 32 cm

>> Hier mehr zum Akku-Rasenmäher-Test von Einhell erfahren. <<

Elektro-Rasenmäher von Bosch: Sichelmäher für kleine und mittelgroße Gärten

Wer einen kleinen bis mittleren Garten hat, setzt auf diesen Sichelmäher Rotak 32 von Bosch. Egal, ob sehr langes oder noch kurzes Gras, mit dem gehärteten Messer aus Stahl erfassen Sie Rasen jeder Länge. Der Elektro-Rasenmäher verfügt über einen integrierten Rasenkamm, mit dem Sie auch entlang aller Rasenkanten, Mauern und Beete eine präzise Trimmung erzielen. Wir empfehlen, den Sichelmäher im Bundle mit dem Elektro-Rasentrimmer zu kaufen.

Das sind die technischen Daten zum Bosch Elektro-Sichelmäher:

  • Maße: 60 x 39.5 x 28 cm; 6,3 Kilogramm
  • Füllmenge: 31 Liter Grasfangbox
  • Schnitthöhe: 20- 60 Millimeter
  • Schnittbreite: 32 cm

Benzin-Rasenmäher von Deltafox für große Rasenflächen

Unter den Benzinern überzeugt uns der Rasenmäher von Deltafox. Garten-Freunde spricht hier vor allem der Briggs & Stratton 4-Takt-Motor mit 2,47 PS an, der sich mit Seilzug starten lässt. Zusammen mit den 42 cm Schnittbreite, einer flexiblen Schnitthöhenverstellung und der 45-Liter-Grasfangbox ergibt sich maximales Rasenmäh-Vergnügen für große Flächen. Extra: Es gibt ein Ersatz-Messer sowie ein Mulch-Kit dazu.

Das sind die technischen Daten zum Deltafox Benzin-Rasenmäher:

  • Maße: 151 x 47,5 x 109,5 cm; 19,8 Kilogramm
  • Füllmenge: 45 Liter Grasfangbox
  • Schnitthöhe: 25-75 Millimeter
  • Schnittbreite: 42 Zentimeter
 

Qualitätscheck: Kaufkriterien, auf die du bei einem Sichermäher achten solltest

Um den perfekten Sichelmäher für deinen Garten zu finden, solltest du unbedingt diese Kriterien beim Kauf berücksichtigen.

  • Antrieb/Getriebe: Elektro, Benzin oder Akku? Bei einem kleinen Garten reicht meist ein günstigerer Elektro-Mäher aus. Fragen Sie sich aber, ob Sie das Stromkabel bei der Rasenpflege potenziell stören könnte. Akku-Rasenmäher sind kabellos und daher überaus flexibel und praktisch in der Anwendung. Nachteil: Sie müssen regelmäßig den Akku-Stand beobachten. Große Rasenflächen profitieren von einem Rasenmäher mit Benzin-Antrieb, denn diese haben viel PS und entsprechende Leistungsstärke. Nachteil: Die aktuell hohen Benzinkosten.
  • Bedienung: Behalten Sie Kundenrezensionen und Rasenmäher-Tests im Auge, um sich ein Bild von der Nutzerfreundlichkeit zu machen. Wie wendig ist der Rasenmäher? Lässt er sich zusammenklappen? Trimmt er tatsächlich Rasenkanten oder müssen Sie hier manuell nacharbeiten?
  • Leistung/Reichweite: Völlig klar sollte sein, dass nicht jedes Gerät für jede Gartengröße konzipiert ist. Leichte Rasenmäher für unter 100 Euro sind eher etwas für kleine Gärten, während große Rasenflächen extra für solche ausgeschrieben sind.
  • Schnitthöhe/Schnittbreite: Jeder Sichelmäher verfügt heutzutage über eine verstellbare Schnitthöhe. Bei der Schnittbreite ist zu berücksichtigen, dass die Arbeitsbreite einerseits möglichst weit ist, damit Sie weniger Bahnen ziehen müssen und in einem Zug viel Fläche erwischen. Andererseits sollte der Rasenmäher an die Bedingungen Ihres Gartens angepasst sein, um eventuell enge Gänge und Rasenkanten mähen zu können.

Weitere Themen rund um Rasenpflege:
Neben unserem Mähroboter-Test finden sich bei uns viele weitere Tipps für einen gepflegten Rasen >>

Rasensamen-Test | Mähroboter ohne Draht | Rasenkantenschere | Rasenmäher mit Antrieb | Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion | Rasentraktor-Test | Akku-Rasenmäher-Test | Rasenkantenschneider | Motorsense-Test | Vertikutierer-Test


 

Wie viel kostet ein Sichelmäher?

Günstige Elektro-Rasenmäher kosten zwischen 80 und 150 Euro – abhängig von Marke, Motorleistung, Schnittbreite und Zubehör. Akkurasenmäher sind etwas teurer und für einen Preis von 200 bis 300 Euro zu haben. Am teuersten sind Benzin-Sichelmäher, für die Sie je nach Größe zwischen 250 bis zu 500 Euro zahlen können.

Mehr Themen:

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.