close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schnell den Rasen mähen Rasenmäher mit Antrieb - diese Geräte machen den besten Job!

Dank einem Rasenmäher mit Antrieb pflegen Sie Ihren Garten schneller - denn Vorder- oder Hinterräder arbeiten mit. Hier sind die besten Modelle!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Rasenmäher mit Antrieb
Ein Rasenmäher mit Antrieb macht die Arbeit einfach. Foto: iStock/StockWithMe
Inhalt
  1. Was ist ein Rasenmäher mit Antrieb?
  2. Rasenmäher mit Antrieb: Hiermit mähen Sie am besten!
  3. Welcher Rasenmäher ist der richtige für mich?
  4. Wie schnell ist ein Rasenmäher mit Radantrieb?
  5. Was ist eine Mulchfunktion?
  6. Noch mehr Garten- und Rasenthemen
 

Was ist ein Rasenmäher mit Antrieb?

Bei einem Rasenmäher mit Antrieb werden die Vorder- oder Hinterräder durch einen Motor angetrieben. So bewegt sich das Gerät fast wie von selbst durch den Garten - Sie müssen im Prinzip nur noch lenken. Vor allem bei großen Rasenflächen sind solche Hilfsmittel also eine große Erleichterung, denn die Pflege des Grüns verläuft spürbar einfacher und schneller. Die handgeführten Mähgeräte gibt es in zwei verschiedenen Kategorien: Als Benziner und als elektrogetriebenes Modell. Während hier Akku-Rasenmäher mit Antrieb etwas mehr kosten, sind solche mit direktem Stromanschluss deutlich günstiger. Der Wolf-Garten S 3800 E für unter 100 Euro etwa ist eine gute Wahl für Mähfreunde, die wenig Geld ausgeben möchten und ihr Grün gelegentlich stutzen - für mehr Komfort setzen Sie auf eine schnurlose Variante. Hier empfiehlt sich bei den günstigeren Modellen der Bestseller Einhell City:

Dieser Akku-Rasenmäher ist gut zu bedienen, mit knapp 8 Kilo Eigengewicht sehr leicht und lässt sich sogar zusammenklappen - praktisch und platzsparend! Sie wollen mehr sehen? Unser Vergleich stellt Ihnen die besten Modelle unterschiedlicher Hersteller und Kategorien vor, die sich auch im Rasenmäher mit Antrieb Test 2021 anderer Portale gut geschlagen haben. Damit Sie sich leichter entscheiden können, hier die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Varianten im Überblick:

  • Benzin-Rasenmäher haben die meiste Power und säbeln mit langer Schnittbreite am zuverlässigsten, sind aber schwerlaut und teuer. Sie haben eine besonders hohe Reichweite und beackern auch große Rasenflächen.
  • Rasenmäher mit Akku haben etwas weniger Leistung und Reichweite sowie eine kleinere Schnittbreite, sind dafür aber leichtleise, günstiger und kabellos.
  • Elektrische Rasenmäher haben eine ähnliche Kraft und Schnittbreite und sind am preiswertesten. Dafür kommen sie oft mit Kabel. Die Reichweite entspricht im Schnitt der Akku-Variante.

Heißt unterm Strich also: Sparfüchse greifen auf elektrische Rasenmäher oder Modelle mit Akku zurück, Mäh-Enthusiasten mit großem Garten investieren mehr und freuen sich auf die volle Kraft eines Benziners - sorgen Sie nur immer für genügend Kraftstoff im Haus, denn Benzin kommt bekanntlich nicht aus der Dose.

 

Rasenmäher mit Antrieb: Hiermit mähen Sie am besten!

Leicht, präzise und günstig: Elektrischer Rasenmäher Bosch Arm 32

Den Anfang vom Radantrieb-Vergleich macht der beliebte Bosch ARM 32: Der günstige Akku-Mäher punktet mit vielen positiven Eigenschaften, die ihn zum Top-Produkt seiner Preisklasse machen. Er ist besonders leicht und somit komfortabel zu handeln, während die Höhe flexibel einstellbar ist. In den großen Fangkorb passen 31 Liter Gras, das Sie dank 32 cm Schnittbreite zuverlässig und präzise abschneiden. Mit 1200 Watt hat das Ding für einen Akkumäher außerdem eine tolle Leistung!

Die harten Fakten:

  • Antrieb: Elektro
  • Schnittbreite: 32 cm
  • Leistung: 1200 Watt
  • min./max. Schnitthöhe: 20/60 mm
  • Gewicht: 6,8 kg
  • Besonderheiten: leicht, präzise, flexible Höhenverstellung

 

Benzin-Rasenmäher für große Rasenflächen: Fuxtec FX-RM5196PRO

Suchen Sie einen zuverlässigen Benzin-Rasenmäher, sind Sie mit dem Fuxtec FX-RM5196PRO sehr gut beraten. Hier bekommen Sie ein Top-Gerät mit allen Finessen, das aber auch seinen Preis hat. Das Referenz-Produkt des deutschen Herstellers treibt ein 200 cm³ starker 4-Takt-Motor an, die Geschwindigkeit passen Sie dank einstellbarem Selbstantrieb flexibel an. Die Schnittbreite ist mit 51 Zentimetern sehr hoch, sodass auch Rasenflächen bis zu 1.000 m² ohne Probleme zu meistern sind. Auch gut: Das EasyClean-System für leichtere Reinigung und ein Auto-Choke-System, welches die bei Benzinern typische Aufwärmphase überflüssig macht.

Die harten Fakten:

  • Antrieb: Benzin
  • Schnittbreite: 51 cm
  • Leistung: 4400 Watt
  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm
  • Gewicht: 36 kg
  • Besonderheiten: großer Fangkorb, EasyClean, Auto-Choke-System

 

Rasenmäher mit Antrieb und Mulchfunktion: Wolf Garten A 370 E

Eine Mulchfunktion beim Rasenmäher ist ein Muss für Gartenfreunde - denn dank ihr wird gleichzeitig gemäht und gedüngt (Details siehe unten). Der Wolf-Garten A 370 E hat nicht nur dieses praktische Feature an Bord - er kann noch viel mehr: Mit 1600 Watt Leistung ist er ein Powerhorse unter den Elektrorasenmähern, für ein solch kompaktes Gerät besitzt er außerdem eine angenehm hohe Schnitt­brei­te. Auch die maximal abdeckbare Rasenfläche hat mit 350 m² einen imposant hohen Wert.

Die harten Fakten:

  • Antrieb: Elektro
  • Schnittbreite: 37 cm
  • Leistung: 1600 Watt
  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm
  • Gewicht: 15 kg
  • Besonderheiten: Mulchfunktion, Flick-Flack-Kabelführung, Füllstandsanzeiger

 

Der beste günstigste Benzin-Rasenmäher: Brast BRB-RM-16145

Dass du für einen guten Benzin-Rasenmäher nicht zwangsläufig 500 Euro ausgeben musst, beweist dieses geniale Gerät von Brast. Der schmucke BRB-RM-16145 mit 4,1 PS ist nur halb so teuer, für einen Benziner verhältnismäßig leicht und hat eine tolle Schnittbreite plus 3000 Watt Leistung für ausufernde Gärten. Selbst eine Mulchfunktion hat der Allrounder im Angebot. Noch besser aber, weil in dieser Preisklasse keinstenfalls üblich: Der Hinterrad-Antrieb für noch mehr Bewegungsfreiheit. Du suchst nach einem Rasenmäher mit Antrieb und Elektrostart? Brast hat für unter 100 Euro mehr auch eine komfortable Variante mit E-Start im Angebot!

Die harten Fakten:

  • Antrieb: Benzin
  • Schnittbreite: 41 cm
  • Leistung: 3000 Watt
  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Besonderheiten: Hinterrad-Antrieb, Mulchfunktion

 

Sonstiges Mähroboter ohne Draht
Mähroboter ohne Draht: Die Top 4 zur automatischen Rasenpflege

Intelligentes Rasenmähen ohne Installation Akku-Rasenmäher sind längst in unseren heimischen Garten eingekehrt und trimmen den Rasen völlig mühelos...

 

Welcher Rasenmäher ist der richtige für mich?

Im Prinzip bestimmen zwei Faktoren, welchen Rasenmäher Sie sich zulegen sollten: Die Größe Ihres Portemonnaies und die Ihres Gartens. Haben Sie nämlich viel Platz im Hinterhof und etwas Kohle locker, sollten Sie ernsthaft überlegen, in einen Benzin-Rasenmäher zu investieren. Durch ihre enorme Reichweite decken Modelle wie der Fuxtec FX-RM5196PRO problemlos größere Rasenflächen ab, sodass Sie deutlich schneller fertig sind. Haben Sie einen kleineren oder mittelgroßen Garten und wollen diesen trotzdem komfortabel pflegen, empfehlen wir einen Rasenmäher mit Akku wie zum Beispiel den Einhell City. Mit dem arbeiten Sie komfortabel und schnell und geben dennoch nicht Unmengen Geld aus. 


Weitere Themen rund um Rasenpflege:
Neben unserem Mähroboter-Test finden sich bei uns viele weitere Tipps für einen gepflegten Rasen >>

Rasensamen-Test | Mähroboter ohne Draht | Rasenkantenschere | Sichelmäher | Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion | Rasentraktor-Test | Akku-Rasenmäher-Test | Rasenkantenschneider | Motorsense-Test | Vertikutierer-Test | Hochgrasmäher | Benzin Rasenmäher mit Elektrostarter | Wiesenmäher |


 

Wie schnell ist ein Rasenmäher mit Radantrieb?

Die Geschwindigkeit eines Rasenmähers mit Antrieb ist von Marke zu Marke leicht unterschiedlich, denn sie steht und fällt natürlich mit der Leistung des Motors. Benziner sind prinzipiell schneller unterwegs als elektrische Rasenmäher oder solche mit Akku, große Unterschiede gibt es aber aufgrund einer Drosselung auch hier nicht - die Power macht sich eher in Ausdauer und Präzision bemerkbar. Zur Orientierung: Geräte wie der Mäher von Brast erreichen eine Geschwindigkeit von 3 km/h bis 4,5 km/h, der Murray EQ300 pendelt sich bei durchschnittlich 3,6 km/h ein.

 

Was ist eine Mulchfunktion?

Unter Mulchen versteht man normalerweise das klein- oder großflächige Bedecken des Bodens mit unverrotteten organischen Materialien ("Mulch") - und ein Rasenmäher mit Mulchfunktion an Bord erledigt diesen Vorgang parallel zu Ihrer Arbeit im Garten. Während Sie mähen, zerkleinern spezielle Klingen das Gras und Laub ganz fein. Das Ergebnis wird dann im gleichen Atemzug wieder auf dem Rasen verteilt, sodass das Schnittgut eine Düngerfunktion einnimmt. Sehr praktisch, vor allem wenn Sie häufiger mähen oder einen großen Garten haben.

Gartenpflege Mulchmäher selbst ausprobiert
Rasen mulchen

Mulchmäher sind in Deutschland eher eine Randerscheinung. Weiter verbreitet sind Rasenmäher mit Fangkorb. Früher hat man beim Rasen mulchen mit dem...

 

Noch mehr Garten- und Rasenthemen

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.