Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion - die besten 5 Mulchmäher

Mähen und mulchen gleichzeitig? Das können nur Mulchmäher! Hier die besten Akkumäher mit Mulchfunktion im Vergleich.

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion
Akku-Rasenmäher gibt es mit Fangbehälter und Mulch-Kit Foto: iStock/ Dimensions
Auf Pinterest merken

Akku-Rasenmäher werden vor allem im Stadtgebiet immer beliebter. Sie sind deutlich leiser als Benzin-Rasenmäher und dank der kabellosen Aufmachung flexibel einsetzbar. Richtig multifunktional wird es dank einem Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion. Dieser erlaubt zeitgleiches Rasenmähen und Mulchen. Erfahren Sie hier alles zu den Multi-Rasenmähern und finden Sie in unseren Produktempfehlungen genau das richtige Modell für Ihr Anliegen und Ihren Geldbeutel.

Vor- und Nachteile
    • Testsieger der Stiftung Warentest

    • zwei Akkus

    Mehr Vorteile
    • schwächelt bei nassem Gras

    • Leistung passt sich automatisch an

    • Leise

    Mehr Vorteile
    • lange Ladezeit

    • feinstufig einstellbare Schnitthöhe

    • Füllstandsanzeige am Grassack

    Mehr Vorteile
    • Mulchkeil separat erhältlich

    • schwache Auswurfleistung

    • mit Selbstantrieb

    • LED Akku-Füllstandsanzeige

    • Akku nicht sehr langlebig

    • extrem leise

    • sammelt und zerkleinert Blätter

    Mehr Vorteile
    • Mulchkit muss separat gekauft werden

    • leichte Bedienung

    • solide Akkulaufzeit

    • schwer zu schieben

Weitere Informationen zum ProduktWeitere Anbieter

Was ist ein Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion?

Bei einem Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion handelt es sich um einen kabellosen, akkubetriebenen Mäher, der gleichzeitigt den Rasen mulcht. Statt wie bei einem herkömmlichen Rasenmäher das geschnittene Gras in einem Behälter aufzufangen, wird das Gras fein geschreddert auf dem Rasen verteilt. Hier verbleiben die Grasreste dann auf dem Rasen und wirken durch ihre Zersetzung als natürlicher Dünger, Mulch genannt. 

Diese Akku-Mulchmäher gibt es also:

  • Akku-Mäher mit Mulchfunktion
  • Akku-Mäher mit separatem Mulch-Kit

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion im Vergleich

Wir haben die meistverkauften Akku-Rasenmäher-Modelle mit Elektro-Motor der beliebten Hersteller Deltafox, Makita, Hecht und Greenworks im Detail betrachtet. Hier unsere Einschätzungen:

Einhell GE-CM - bester Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion

jetzt kaufen
Redaktionsfavorit
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher
Amazon Prime
Weitere Anbieter:
  • Vorteile
    • Testsieger der Stiftung Warentest

    • zwei Akkus

    • rasenschonende Räder

  • Nachteile
    • schwächelt bei nassem Gras

Unsere Empfehlung: der Einhell GE-CM 43 Li M Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion. Unübertroffen ist hier das Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch Stiftung Warentest sagt „gut“ und kürte ihn im Akku-Rasenmäher-Test 2020 zum Akku-Rasenmäher-Testsieger. Der Akku-Mäher setzt hier auf ein mitgeliefertes Mulch-Kit (oder Mulchkeil) und eignet sich für kleine und große Gärten von bis zu 600 Quadratmetern. Super praktisch: Das Führungsholm ist höhenverstellbar und komplett einklappbar für eine platzsparende Verstauung.

Technische Daten zum Preis-Leistungs-Sieger Einhell GE-CM Rasenmäher:

  • Akku: zwei schnellladende Akkus, 18 V Power X-Change Akkus mit 4,0 Ah
  • Ladegerät: zwei Schnellladegeräte
  • Schnitthöhe: 6-stufige Schnitthöhen-Verstellung, 25-75 mm
  • Schnittbreite: 43 cm
  • Maße: 82,5 x 48 x 44,5 cm
  • Gewicht: 16,5 Kilogramm
  • Fangbehälter: 63 Liter

Worx WG743E Rasenmäher mit IntelliCut-Technologie

jetzt kaufen
Komplett klappbarer Griff
WORX WG743E Akku-Rasenmäher 40V – Profi Rasenmäher mit Mulchfunktion
WORX WG743E Akku-Rasenmäher 40V – Profi Rasenmäher mit Mulchfunktion
Amazon Prime
  • Vorteile
    • Leistung passt sich automatisch an

    • Leise

    • platzsparend zu verstauen

  • Nachteile
    • lange Ladezeit

Auch von Hersteller Worx ist wieder ein Top-Gerät mit dabei. Der Worx WG743E Akku-Rasenmäher überzeugt mit seiner Intelli-Cut-Technologie, bei der die Leistung individuell an die Dichte des Grases und die jeweilige Situation angepasst wird. Dank der Dual-Ladestation können Sie wahlweise zwei Akkus gleichzeitig oder nur einen Akku in kürzerer Zeit laden. Zudem ist der Akku mit Ihren anderen Geräten von Worx kompatibel. Mit beiden Akkus ausgestattet, können Sie bis zu 500 Quadratmeter Fläche mähen, im Anschluss lässt sich der Mäher komplett zusammenklappen und platzsparend verstauen. Extra: Durch das speziell angepasste Mähdeck kommt der Rasenmäher besonders nah an Zäune und Kanten heran.

Technische Daten zum Worx WG743E Akku-Rasenmäher:

  • Akku: 2 mal 20 V 4,0 Ah Akku 

  • Ladegerät: Dual Ladegerät

  • Schnitthöhe: 7-fache Höhenverstellung, 20-80 mm

  • Schnittbreite: 40 cm

  • Maße: ‎144 x 45 x 105 cm

  • Gewicht: 19,5 Kilogramm

  • Fangbehälter: 45 Liter

Makita Rasenmäher mit Akku

jetzt kaufen
Geräuscharm
Makita DLM432PT2 Akku-Rasenmäher
Makita DLM432PT2 Akku-Rasenmäher
Weitere Anbieter:
  • Vorteile
    • feinstufig einstellbare Schnitthöhe

    • Füllstandsanzeige am Grassack

    • nach innen versetzte Räder für randnahes Mähen

  • Nachteile
    • Mulchkeil separat erhältlich

    • schwache Auswurfleistung

Ein weiterer Favorit unter den Akku-Rasenmähern kommt von Makita. Mit einem separat erhältlichen Mulchkeil wird der Rasen parallel auf Wunschlänge geschnitten und das Gras zum Mulchen feingehäckselt und ausgeworfen. Die Leistung des geräuscharmen Akku-Rasenmähers von Makita ist auf kleine bis mittlere Gärten ausgelegt, die empfohlene Rasenfläche beträgt maximal 575 Quadratmeter.

Technische Daten zum Makita Rasenmäher mit Akku-Antrieb:

  • Akku: zwei in Reihe geschaltete 18 V Akkus

  • Ladegerät: ein Doppel-Schnellladegerät

  • Schnitthöhe: zentrale Schnitthöhenverstellung, 20-75 mm

  • Schnittbreite: 43 cm

  • Maße: 149 x 46 x 104,5 cm 

  • Gewicht: 17,5 Kilogramm

  • Fangbehälter: 50 Liter

Hecht Akku-Rasenmäher mit Radantrieb

jetzt kaufen
Premiumprodukt
HECHT 4-IN-1 Akkurasenmäher mit 40V Li-Ion Akku und Ladegerät
HECHT 4-IN-1 Akkurasenmäher mit 40V Li-Ion Akku und Ladegerät
  • Vorteile
    • mit Selbstantrieb

    • LED Akku-Füllstandsanzeige

  • Nachteile
    • Akku nicht sehr langlebig

Deutlich teurer, aber mit ordentlich Extras gleitet der Premium Akku-Rasenmäher von Hersteller Hecht über das heimische Grün – wortwörtlich: Das Rasenmähen ohne Kraftaufwand gelingt aufgrund des integrierten Radantriebs, er muss also nicht schwer geschoben werden, nur die Richtung wird vorgegeben. Das Gerät kommt inklusive Mulchfunktion und mäht große Rasenflächen von bis zu 600 Quadratmetern mit einer großen Schnittbreite von 41 Zentimetern. Bemerkenswerte Leistung: Bei vollständiger Ladung beträgt die Akku-Laufzeit 120 Minuten.

Technische Daten zum Hecht Elektro-Rasenmäher:

  • Akku: 1 x Lithium-Ionen-Akku (40 V)

  • Ladegerät: passendes Ladegerät

  • Schnitthöhe: zentrale Schnitthöhenverstellung, 7-fach (25-75 mm)

  • Schnittbreite: 41 cm

  • Maße: 142 x 50 x 98 cm

  • Gewicht: 31 Kilogramm

  • Fangbehälter: 50 Liter

>> Richtig großer Garten? Dann werfen Sie einen Blick auf die besten Rasentraktoren im Test <<

Bosch Home and Garden Rasenmäher AdvancedRotak 750 mit separatem Mulchkeil

jetzt kaufen
Besonders leise
Bosch Rasenmäher AdvancedRotak 750, 1700 Watt
Bosch Rasenmäher AdvancedRotak 750, 1700 Watt
Amazon Prime
Weitere Anbieter:
  • Vorteile
    • extrem leise

    • sammelt und zerkleinert Blätter

    • kommt besonders nah an Kanten und Zäune

  • Nachteile
    • Mulchkit muss separat gekauft werden

Geräte von Bosch wie der Rasenmäher AdvancedRotak 750 sind immer eine Empfehlung wert. Der Mäher zeichnet sich besonders durch seine ProSilence-Technologie aus, die das Mähen besonders angenehm macht. Dank der ergonomischen Handgriffe arbeiten Sie mit dem Mäher besonders. Ein MultiMulch Aufsatz muss hier separat erworben werden.

Technische Daten zum Bosch Elektro-Rasenmäher:

  • Akku: 1 x Lithium-Ionen-Akku (46 V)

  • Schnitthöhe: Schnitthöhenverstellung, 7-fach (25-80 mm)

  • Schnittbreite: 44 cm

  • Maße: ‎140 x 50 x 105 cm

  • Gewicht: 16 Kilogramm

  • Fangbehälter: 50 Liter

Greenworks Akkumäher mit Mulchfunktion

jetzt kaufen

Der 2-in-1 Rasenmäher von Hersteller Greenworks mäht und mulcht gleichzeitig und das bei einer maximalen Mähfläche von 600 Quadratmetern. Gartenbesitzer freuen sich über die optionale Mulchfunktion im Gerät, mit der sie ihren Rasen natürlich ohne Dünger pflegen können. Praktisch: Der Rasenmäher ist Ready-to-Use. Einfach Akku einsetzen und losmähen. Mit nur 18 Kilogramm Gewicht und dem einklappbaren Holm bekommen Sie einen leistungsstarken und leicht bedienbaren Rasenmäher mit Mulch- und Mähfunktion zum mittleren Preis.

Technische Daten zum Greenworks Rasenmäher:

  • Akku: 2 x 2Ah Akku

  • Ladegerät: passendes Ladegerät

  • Schnitthöhe: fünfstufige Verstellung (25-80 mm)

  • Schnittbreite: 41 cm

  • Maße: 131,5 x 48,6 x 103,3 cm

  • Gewicht: 18 Kilogramm

  • Fangbehälter: 40 Liter

Weitere Themen rund um Rasenpflege: Neben unserem Mähroboter-Test finden sich bei uns viele weitere Tipps für einen gepflegten Rasen >> Rasensamen-Test | Mähroboter ohne Draht | Rasenkantenschere | Sichelmäher | Rasenmäher mit Antrieb | Rasentraktor-Test | Akku-Rasenmäher-Test | Rasenkantenschneider | Motorsense-Test | Vertikutierer-Test | Hochgrasmäher | Benzin Rasenmäher mit Elektrostarter | Wiesenmäher | Laubsammler | Herbstdünger Rasen | Handrasenmäher | Akku-Rasentrimmer | Elektrosense | Gartenkralle | Grassamen | Trockenrasen | Rasen Nachsaat | Rasenkalk | Gartenwerkzeug Set | Unkraut im Rasen | Rasenmäher Messer schärfen | Rasenmähen

Vorteile und Nachteile von Akku-Rasenmähern mit Mulchfunktion

Rasenmäher gibt es in vielen Ausführungen. Um entscheiden zu können, ob ein Akkumäher mit Mulchfunktion das richtige für Sie ist, hier die Vor- und Nachteile der Geräte:

Vorteile:

  • umweltfreundlicher, natürlicher Dünger
  • keine Kosten für Dünger
  • Rasenschutz: Rasen trocknet durch Mulch in der Sonne nicht aus
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • leiser Betrieb
  • umweltfreundlicher Antrieb ohne Emissionen
  • geringer Aufwand dank Akkuladung (kein Auffüllen mit Kraftstoff wie bei Benzin-Rasenmähern)
  • Rasen-Auffangbehälter muss nicht geleert werden

Nachteil:

  • teurer
  • Ladezeiten müssen einkalkuliert werden
  • nicht für hohes Gras geeignet
  • Akku-Verschleiß
  • weniger Leistung

Worauf achten beim Kauf eines Akku-Mähers mit Mulchfunktion?

Wie schon in den technischen Daten unserer vorgestellten Geräte aufgeführt, gilt es beim Kauf auf folgende Kriterien und Aspekte zu achten: 

  • Schnittbreite: Sie sagt aus, wieviel Fläche in einem Zug gemäht wird. Eine große Schnittbreite ab 40 Zentimetern ist für große Gärten ideal, während kleine, verwinkelte Gärten besser von einem Gerät mit geringerer Schnittbreite profitieren.
  • Schnitthöhe: Achten Sie darauf, ein Gerät mit mehrfach stufenloser Höhenverstellung auszuwählen, damit Sie die Schnitthöhe jederzeit individuell anpassen können.
  • Akku-Kapazität: Je höher die Akku-Leistung, desto länger mäht Ihr Gerät. Ein Akku mit 40 Volt ist perfekt für mittlere bis größere Gärten und treibt den Motor bis zu 120 Minuten lang an. Ganz so viel Power braucht es für kleine Rasenflächen nicht, hier sind Sie bereits mit 8 Volt bestens gerüstet.
  • Gewicht: Wenn Sie einen Akku-Rasenmäher ohne Radantrieb wählen, ist ein geringeres Gewicht von Vorteil. Je unebener und steiler der Garten, desto schwieriger wird es mit einem 20+-Kilo-Gerät sicher zu manövrieren.

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion
Der Mulch, der beim Mähen entsteht, ist sehr fein und dient als Naturdünger für den Rasen. Foto: iStock/StockWithMe

Elektrorasenmäher kaufen Sie online bei Amazon sowie im ausgewählten Fachhandel und in großen Baumärkten wie Obi, Bauhaus, Hornbach.

Mulchmäher gibt es bei Amazon online für zwischen 150 und 800 Euro. Die günstigsten Varianten sind somit bereits etwas teurer als gängige Rasenmäher mit Netzkabel bekannter Markenhersteller. Nur Benzin-Rasenmäher sind häufig teurer. Abhängig von der Schnittbreite, Akku-Leistung, Zubehör und Extras kann der Preis stark variieren. Ein gutes Gerät für mittelgroße Gärten mit top Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Einhell Mulchmäher für etwa 300 Euro. 

Ein Rasenmäher mit Mulchfunktion kann sehr sinnvoll sein, besonders wenn es darum geht, den Rasen gesund und gepflegt zu halten. Er hilft dabei, den Rasen mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen, indem er das Schnittgut zerkleinert und auf dem Boden verteilt, wo es natürlich zersetzt wird. Dies spart Wasser, da der Mulch die Feuchtigkeit im Boden besser hält und zusätzliches Gießen reduziert. Außerdem sparen Sie Zeit und Arbeit, da das Aufsammeln und Entsorgen des Schnittguts entfällt.

Die Häufigkeit des Mähens mit einem Mulchmäher hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Wachstumstempo des Grases, den Wetterbedingungen und der gewünschten Rasenhöhe. Während der Wachstumssaison im Frühjahr und Sommer kann es notwendig sein, den Rasen häufiger zu mähen, möglicherweise einmal pro Woche, um mit dem schnellen Wachstum Schritt zu halten. Im Herbst hingegen, wenn das Wachstum nachlässt, kann die Mähfrequenz reduziert werden. Ebenso während sehr trockener oder heißer Perioden, wenn das Graswachstum verlangsamt sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren ...