Sofa reinigen – Unsere Top 5 Produkte für Zuhause

Das eigene Sofa entwickelt langsam unangenehme Gerüche oder ist fleckig? Wir zeigen Ihnen die fünf besten Produkte zum Sofa reinigen für Zuhause.

Sofa reinigen
Unsere top 5 Produkte zum Sofa reinigen für Zuhause Foto: Getty Images/ skaman306
Auf Pinterest merken

Ein schönes Sofa ist das Herzstück des Wohnzimmers. Die ganze Familie verbringt dort viel Zeit und bei einigen finden sogar die Haustiere einen Platz drauf. Außerdem ist ein Sofa kein Möbelstück, das alle paar Jahre ausgetauscht wird. Somit sammelt sich mit der Zeit so einiges an Schmutz und hartnäckigen Flecken an. Auch unangenehme Gerüche sind mit der Zeit ein Problem, das es zu beseitigen gilt. Wir stellen Ihnen die besten Mittel zur Reinigung des Sofas vor und zeigen, wie hartnäckige Flecken, Schmutz und Gerüche entfernt werden können. Mit nur wenigen Mitteln und Schritten ist Ihr Sofa wieder sauber.

Was ist das beste Mittel zum Sofa reinigen?

Unser Favorit für ein sauberes Sofa ist der Polsterreiniger für Sofa, Couch und Autositze von Emma Grün. Das Mittel gibt es für unter 20 Euro bei Amazon und kommt im Set mit einer Polsterbürste zum Reinigen von Autositzen, Sofas und weiteren Polstermöbeln. Das Spray wird großzügig auf die zu reinigende Stelle aufgesprüht, mit der Polsterbürste eingearbeitet und anschließend mit kaltem Wasser rausgerieben oder abgesaugt.

Die Vorteile des Reinigers im Überblick:

  • Reinigt besonders kraftvoll dank beiliegender Polsterbürste

  • Universell einsetzbar: geeignet für die Reinigung von Autositzen, Teppichen, Matratzen und vielem mehr

  • Reiniger enthält Textilerfrischer und eliminiert unangenehme Gerüche

  • Nachhaltiger Reiniger: enthält keine unnötigen chemischen Inhaltsstoffe und wird in Deutschland produziert und entwickelt

Mittel zum Sofa reinigen im Vergleich

Neben dem Mittel von Emma Grün haben uns noch einige weitere Mittel überzeugt. Diese finden Sie im Folgenden.

Polster Flecken-Bürste von Dr. Beckmann

Besonders praktisch ist dieses zwei in eins Produkt von Dr. Beckmann. Der Polsterreiniger kommt mit einem praktischen Bürstenapplikator, somit müssen Sie kein weiteres Produkt kaufen. Für unter fünf Euro gibt es den Polsterreiniger gegen hartnäckige Flecken, der zusätzlich besonders schonend zu Farben und Fasern ist und ebenfalls für Matratzen geeignet ist. Mit diesem Reiniger erhalten Sie ein rundum Produkt, das vor allem durch den Bürstenapplikator überzeugt.

Polsterreiniger Set von FreeClean

Wenn Sie ein etwas größeres Set suchen, werden Sie mit dem Polsterreiniger Set von FreeClean fündig. Das Set finden Sie bei Amazon für unter 20 Euro und Sie erhalten den zwei in eins Polsterschwamm zusätzlich zu dem Reinigungsmittel. Im ersten Schritt sprühen Sie auch hier gründlich das Reinigungsmittel auf die zu reinigende Stelle. Anschließend können Sie mit dem Polsterschwamm Ihr Sofa mit der rauen Seite gründlich reinigen und bekommen nahezu jeden Fleck damit raus. Mit der weichen Seite können Sie im Anschluss mit klarem Wasser den Schaum abtragen und schon sind Sie fertig.

Profi Polsterreiniger von Prinox

Auch der Profi Polsterreiniger von Prinoxüberzeugt uns im großen Vergleich. Der Reiniger ist für Sofas, Autos, Sessel und weitere Polstermöbel geeignet und kommt im praktischen Set inklusive Bürste für unter 20 Euro. Der Reiniger glänzt vor allem mit der tiefenwirksamen Reinigung, denn mit der speziellen Formel werden Flecken gebunden und entfernt, sowie gleichzeitig Gerüche gelöst. Der Reiniger wird auf die beschmutzte Stelle aufgesprüht und eingearbeitet, danach muss die Stelle zunächst trocknen. Im Anschluss können Sie die gebundenen Schmutz- und Reinigerreste einfach absaugen und schon ist das fertige Ergebnis sichtbar.

Waschsauger Teppichreiniger

Sollten die vorherigen Reiniger nicht geeignet sein, um den Schmutz von Ihren Polstermöbeln zu entfernen oder sind die Flecken noch hartnäckiger, dann haben wir eine weitere Empfehlung für Sie. Mit dem Waschsauger von Uwant von Amazon bekommen Sie selbst starke und großflächige Verschmutzungen wieder sauber. Der Nass- und Trockensauger sprüht Wasser auf die zu reinigende Fläche und saugt sie direkt danach wieder auf. Somit wird das Ergebnis besonders sauber und speziell Teppiche, Sofas oder auch Vorhänge erstrahlen wieder in neuem Glanz. Der Sauger ist mit knapp 200 Euro kein Schnäppchen, ist jedoch eine sehr sinnvolle Investition, wenn Sie im Haus mehrere Polstermöbel haben, die regelmäßig gereinigt werden müssen.

Noch mehr Reinigungstipps Um den Teppich wieder fleckfrei zu bekommen oder Werkzeug im Ultraschallreinigungsgerät zu säubern – das sind unsere besten Reinigungstipps>> 

AschesaugerStaubsauger mit WasserfilterDampfbesen TestElektrische ReinigungsbürsteTeppich reinigenMessing reinigenCeranfeld reinigenFensterputzgerätHochdruckreinigerBohnermaschine | Teppich Kehrer | Wäsche sortieren | Heizkörper reinigen | Urinstein entfernen | Kalk entfernen | Schimmel entfernen | Waschmaschine reinigen | Teppich reinigen | Schimmel entfernen Wand | Heizkörper reinigen | Kaffeemaschine entkalken

Wie reinigt man am besten ein Stoffsofa oder Polstermöbel?

Um ein Stoffsofa gründlich zu reinigen, gibt es einige bewährte Methoden, die helfen, Schmutz und Flecken zu entfernen. Hier finden Sie einige Tipps, um ein Stoffsofa optimal zu reinigen:

  1. Staub und Oberflächenschmutz entfernen: Verwenden Sie zunächst einen Staubsauger mit einem Polsteraufsatz, um Staub, Krümel und lose Verschmutzungen von der Oberfläche des Sofas zu entfernen. Achten Sie darauf, auch die Ritzen und Falten gründlich abzusaugen.
  2. Flecken behandeln: Bei Flecken ist es wichtig, schnell zu handeln. Tupfen Sie frische Flecke vorsichtig mit einem sauberen, weißen Tuch ab, um überschüssige Flüssigkeit aufzunehmen. Vermeiden Sie dabei starkes Reiben, um den Fleck nicht weiter einzuarbeiten. Verwenden Sie dann ein mildes Reinigungsmittel, das für Stoffe geeignet ist, und tragen Sie es vorsichtig auf den Fleck auf. Befolgen Sie die Anweisungen des Reinigungsmittels und achten Sie darauf, es gründlich auszuspülen, um Rückstände zu entfernen.
  3. Abnehmbare Bezüge waschen: Überprüfen Sie, ob die Bezüge Ihres Sofas abnehmbar sind und in der Waschmaschine gewaschen werden können. Lesen Sie die Pflegehinweise auf dem Etikett, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Waschtemperatur und das geeignete Waschmittel verwenden. Waschen Sie die Bezüge separat und folgen Sie den Anweisungen für das Trocknen.
  4. Nicht abnehmbare Bezüge reinigen: Wenn die Bezüge nicht abnehmbar sind oder nicht in der Maschine gewaschen werden können, können Sie einen speziellen Polsterreiniger verwenden. Egal für welchen Reiniger Sie sich entscheiden, testen Sie unbedingt zuerst das Reinigungsmittel an einer unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass es den Stoff nicht verfärbt oder beschädigt. Befolgen Sie die Anweisungen des Reinigungsmittels und verwenden Sie einen sauberen Schwamm oder eine weiche Bürste, um den Stoff sanft zu reinigen. Achten Sie außerdem darauf, nicht zu viel Reinigungsmittel zu verwenden, um eine Übernässung zu vermeiden.
  5. Trocknen lassen und aufbürsten: Nachdem Sie das Sofa gereinigt haben, lassen Sie es gründlich trocknen. Vermeiden Sie außerdem direkte Sonneneinstrahlung oder Hitzequellen, die den Stoff beschädigen könnten. Sobald das Sofa trocken ist, bürsten Sie den Stoff mit einer weichen Bürste auf, um die Fasern aufzulockern und das Sofa wieder flauschig aussehen zu lassen.

Wie bekomme ich Flecken aus dem Sofa mit Hausmitteln?

Wenn Sie Flecken aus dem Sofa entfernen möchten und keine speziellen Reinigungsmittel zur Hand haben, können einige Hausmittel hilfreich sein. Hier sind einige Methoden, um Flecken mit Hausmitteln aus dem Sofa zu entfernen:

  • Wasser und mildes Reinigungsmittel: Mischen Sie lauwarmes Wasser mit einem milden Reinigungsmittel, wie z.B. Flüssigseife oder Geschirrspülmittel. Tauchen Sie ein sauberes, weißes Tuch in die Lösung und tupfen Sie vorsichtig auf den Fleck. Vermeiden Sie dabei jedoch starkes Reiben, um den Fleck nicht weiter einzuarbeiten. Anschließend mit einem sauberen, feuchten Tuch abwischen und gründlich trocknen lassen.
  • Essiglösung: Essig kann bei vielen Flecken helfen. Mischen Sie hierfür gleiche Teile Wasser und weißen Essig in einer Sprühflasche. Sprühen Sie die Lösung auf den Fleck und lassen Sie sie einige Minuten einwirken. Tupfen Sie dann mit einem sauberen Tuch den Fleck ab und wischen Sie anschließend mit klarem Wasser nach. Achten Sie darauf, den Stoff nicht zu durchnässen, um Wasserränder zu vermeiden. Lassen Sie anschließend das Sofa gut trocknen.
  • Backpulver: Backpulver kann helfen, Gerüche und einige Flecken zu entfernen. Streuen Sie dafür etwas Backpulver auf den Fleck und lassen Sie es für etwa 15-20 Minuten einwirken. Anschließend mit einem Staubsauger gründlich absaugen. Sie können diese Methode auch kombinieren, indem Sie das Backpulver mit Wasser zu einer Paste vermischen und die Paste auf den Fleck auftragen. Nach dem Trocknen vorsichtig absaugen.

Es ist wichtig, die Hausmittel immer an einer unauffälligen Stelle zu testen, um sicherzustellen, dass sie den Stoff nicht verfärben oder beschädigen. Bei hartnäckigen Flecken oder empfindlichen Stoffen ist es jedoch immer ratsam spezielle Polsterreiniger zu verwenden, um das Sofa nicht zu beschädigen.

Kann man Teppichreiniger auch für die Couch nehmen?

Es ist generell möglich, Teppichreiniger auch für die Reinigung der Couch zu verwenden, vorausgesetzt, der Reiniger ist für den entsprechenden Stoff oder das Material der Couch geeignet. Einige Teppichreiniger sind speziell formuliert, um Schmutz und Flecken aus verschiedenen Arten von Geweben zu entfernen und können daher auch auf Polstermöbeln verwendet werden. Es ist jedoch äußerst wichtig, die Anweisungen des Herstellers sorgfältig zu lesen und zu befolgen. Überprüfen Sie, ob der Teppichreiniger für den Stoff Ihrer Couch geeignet ist, da bestimmte Reinigungsmittel möglicherweise nicht für empfindliche oder spezielle Stoffe wie Seide oder Samt geeignet sind.

Darüber hinaus ist es wichtig, den Reiniger gründlich aus dem Stoff zu entfernen, um Rückstände zu vermeiden. Verwenden Sie nicht zu viel Reinigungsmittel und spülen Sie den Stoff anschließend mit klarem Wasser gründlich aus. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Sofa nach der Reinigung vollständig trocknet, um mögliche Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind oder Sie Bedenken haben, ist es ratsam, einen speziellen Polsterreiniger zu verwenden um sicherzustellen, dass die Couch optimal gereinigt wird, ohne Schaden zu nehmen.

Mehr lesen:

Das könnte Sie auch interessieren ...