close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Für saubere Raumluft Staubsauger mit Wasserfilter: Das sind die Top-Modelle

Nicht nur für Allergiker ist ein Staubsauger mit Wasserfilter eine sinnvolle Investition. Wir stellen die besten Modelle vor.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Staubsauger mit Wasserfilter
Allergiker können bei einem Staubsauger mit Wasserfilter aufatmen. Unsere Produktempfehlungen finden Sie hier Foto: Hersteller/Arnica
Inhalt
  1. Unser Favorit: Kärcher Staubsauger DS 6
  2. Was ist ein Staubsauger mit Wasserfilter?
  3. Die besten Staubsauger mit Wasserfilter
  4. Welche Vorteile bieten Wasserstaubsauger?
  5. Welche Nachteile haben Staubsauger mit Wasserfilter?
  6. Was kostet ein Wasserstaubsauger?

Endlich saubere Luft: Nicht nur für Allergiker ist ein Staubsauger mit Wasserfilter eine Anschaffung, die sich lohnt. Die Modelle leiten nämlich die Saugluft durch ein Wasserbad und hinterlassen reine Abluft. Wir stellen Ihnen unsere Favoriten vor.

 

Unser Favorit: Kärcher Staubsauger DS 6

Der Kärcher Staubsauger DS6 mit Wasserfilter sorgt nicht nur für saubere Böden, sondern dem Hersteller zufolge zu 99,5 Prozent sauberer Luft für ein spürbar angenehmeres Raumklima. Der eingesaugte Schmutz wird durch den Wasserwirbel geleitet, zuverlässig aus der Luft gefiltert und im Wasser gebunden. Weitere Pluspunkte: der entnehmbare Wasserfilter, die praktische Parkposition und die automatische Kabelaufwicklung.

 

Was ist ein Staubsauger mit Wasserfilter?

Ein Staubsauger mit Wasserfilter ist nicht zwingend auch ein Nass-Trocken-Sauger. Zwar arbeiten beide mit Wasser, aber ihr Anwendungsgebiet und Funktion ist dennoch anders: Ein Staubsauger mit Wasserfilter nutzt die Flüssigkeit, um die eingesaugten Staubreste zu filtern. Der Schmutz wird über die normale Düse aufgenommen. Ein Zyklon verwirbelt den Staub; ein Wasserwirbel bindet den Staub in der Flüssigkeit. Dann rutscht der Schmutz ab und landet in einem Wasserbad im Inneren des Saugers. So werden Tierhaare und Ähnliches gebunden und nicht aufgewirbelt. Pollen, Pilze und Milben werden ebenfalls direkt gebunden; weswegen die Gerät besonders gut für Allergiker geeignet sind. Der Grad der Effektivität hängt vom jeweiligen Hersteller ab.

Bei einem Nass-Trockensauger können auch Flüssigkeiten eingesaugt werden; was wiederum nicht alle Staubsauger mit Wasserfilter leisten. Die speziellen Geräte verfügen über einen Behälter, in dem sich Flüssigkeiten sammeln und anschließend entsorgt werden können.

 

Die besten Staubsauger mit Wasserfilter

Welcher Staubsauger für Sie geeignet ist, kommt auf verschiedene Faktoren an. Wir stellen Ihnen die Top-Modelle vor.

Der Allergiker-Staubsauger: Aqua Anti-Allergy

Beutellos staubsaugen und gleichzeitig die Luft reinigen: Das bietet der Aqua+ Anti-Allergy von Thomas. Dank innovativer Aqua-Filterbox werden Staub, Bakterien, Pollen, Haare und selbst Gerüche im Wasser gebunden und einfach mit dem Schmutzwasser entsorgt. So gelangt nichts mehr über die Abluft zurück in den Raum. Auf der Suche nach einem Wasserstaubsauger kommen Sie um die Marke Thomas nicht herum.

Der Preis-Hammer: Arnica Hydra Green Wasserstaubsauger

Der Hydra Green Sauger von Arnica mit Wasserfilter saugt Staub, Schmutz und Flüssigkeiten mit einem leistungsstarken 2400-Watt-Motor. Dank des langlebigen HEPA 13 Filters und einem zusätzlichen Wasserfilter verhindert das Produkt, dass der Staub in die Luft zurückgeführt wird. Der Preis von unter 100 Euro kann sich ebenso sehen lassen. Ein gutes Modell für Menschen, die einen Wassersauger ausprobieren möchten.

Der Kundenfavorit: Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger

Ein echter Kundenliebling ist der Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger für das Staubsaugen ohne Beutel mit Wasserfilterung; Tierhaare, Staub und Gerüche werden zuverlässig im Wasser gebunden und mit dem Schmutzwasser entsorgt. Damit ist er besonders für Familien mit Haustieren eine gute Wahl. Auch die Entfernung von Flecken soll spielend leicht gehen. Bei der Lieferung erhalten Sie zudem umfangreiches Zubehör für die Nass- und Trockenreinigung. Praktisch!

Der Allrounder: Arnica Bora 5000 Wasserstaubsauger

Das Modell Bora 5000 von Arnica besticht mit ergonomischem Griff, XL-Teleskoprohr sowie weichen, bodenschonenden und geräuscharmen Rollen. Der Bodenstaubsauger eignet sich für Laminat, Parkett sowie Teppichböden und Hartböden. Die Kombination aus Wasserfilter und HEPA 13-Filter sorgt für eine saubere Abluft bei der Allergiker und Asthmatiker wieder aufatmen können. Und: Sie müssen nie wieder Staubbeutel nachkaufen!

Eine zusätzliche Funktion, die das Gerät ausmacht: Sie können den Arnica Bora 5000 sogar als Raumluftreiniger verwenden. Dazu nehmen Sie einfach den Schlauch ab, platzieren Ihren Bora in der Mitte des Raumes und schalten ihn ein. Bereits nach kurzer Zeit hat der Bora viel Umgebungsstaub in seinem Wasserfilter gebunden und die Raumluft duftet nach Aloe Vera.


Noch mehr Reinigungstipps
Um den Teppich wieder fleckfrei zu bekommen oder Werkzeug im Ultraschallreinigungsgerät zu säubern – das sind unsere besten Reinigungstipps>> 

AschesaugerDampfbesen TestElektrische ReinigungsbürsteTeppich reinigenMessing reinigenCeranfeld reinigenFensterputzgerätHochdruckreinigerBohnermaschineTeppichkehrer


 

 

Welche Vorteile bieten Wasserstaubsauger?

Gegenüber anderen Modellen haben Wasserstaubsauger einige Vorteile:

  • Kein Staubsaugerbeutel: Geräte mit Wasserfilter brauchen keinen Beutel. Das ewige Nachkaufen und Suchen nach der richtigen Größe hat damit ein Ende. Außerdem eliminiert das einen Kostenfaktor. 
  • Keine Gerüche: Da der Wassertank nach jeder Benutzung gereinigt wird, können keine unangenehmen Gerüche entstehen. Anders bei einem herkömmlichen Staubsauger mit Beutel: Hier bleiben Schmutz und Staub oft über mehrere Wochen im Gerät. Viele Nutzer warten mit dem Ausleeren, bis der Staubsaugerbeutel bis zum Rand gefüllt ist. Durch die Motorwärme beim Saugen entsteht zudem ein ideales Milieu für Milben und Co. Wer also den Hygiene-Aspekt schätzt, ist mit einem Modell mit Wasserfilter gut bedient.
  • Einfache Bedienung: Einfach Wassertank auffüllen und loslegen – so einfach geht das bei einem Wasserstaubsauger. Dafür ist die Reinigung nach dem Saugen aufwendiger. 
  • Für Allergiker geeignet: Der Wasserstaubsauger sammelt besonders viele Punkte in Sachen Allergikerverträglichkeit. Manche Hersteller geben eine 99-prozentige Reinigung der Abluft von Allergenen in ihren Produktbeschreibungen an. Schließlich wird der Staub sofort im Auffangbehälter mit Wasser gebunden. Doch auch Haushalte ohne Allergiker können vom Kauf profitieren, Allergien können während der gesamten Lebensdauer entstehen.
  • Saubere und frische Raumluft: Durch den Filter schafft es ein Wasserstaubsauger, ein gutes Raumklima herzustellen. Sie können dem Wasser dazu auch ätherische Duftöle hinzufügen und damit einen individuellen Raumduft erzeugen.

Werkzeug Anwendungsgebiete Mehrzwecksauger
Kraftvolle Sauger für Werkstatt & Hobby

Die Breite der Einsatzgebiete ist beeindruckend: Nicht nur in der Werkstatt, auch in der Garage, im Garten, im Auto und rund ums Haus sind...

 

Welche Nachteile haben Staubsauger mit Wasserfilter?

Ein großer Nachteil bei der Anschaffung eines Wassersaugers ist die Reinigung des Wasserbehälters, die einige Zeit in Anspruch nimmt. Nach getaner Arbeit muss nämlich das Wasser samt eingesammeltem Schmutz entsorgt und der Behälter sorgfältig gereinigt werden. Sonst können Bakterien sich einnisten und Keime und Pilze entstehen. Achten Sie deswegen darauf, dass der Wasserbehälter stets ordentlich trocknet. Ansonsten kann sich Schimmel bilden, der zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen kann. Wenn Teile im Inneren des Geräts über längere Zeit feucht stehen, lässt es sich nicht vermeiden, dass auch der Filter verkeimt – was ausgerechnet für Allergiker fatal ist. 

 

Was kostet ein Wasserstaubsauger?

Marken-Modelle starten bei einem Preis von etwa 150 Euro; nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Es lohnt sich aber, immer wieder nach Angeboten Ausschau zu halten.

Mehr lesen:

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2023 selbst.de. All rights reserved.