Ohrenkneifer Für was sind Ohrenkneifer gut?

Wenn Sie gelöste Rinde oder Töpfe anheben, kann es sein, dass viele Insekten hervorkrabbeln. Unter diesen sind auch oft Ohrenkneifer. Wofür Ohrenkneifer in Ihrem Garten nützlich sind, erfahren Sie hier.

Ohrenkneifer
Foto: iStock / LauDam
Inhalt
  1. Was sind Ohrenkneifer?
  2. Ohrenkneifer: Nützling oder Schädling?
  3. Ohrenkneifer natürlich bekämpfen

Im Mittelalter glaubte man, dass Ohrenkneifer nachts in die Ohren kriechen, das Trommelfell zerkneifen und dann dort ihre Eier ablegen. Doch das ist natürlich nicht wahr – aber daher haben die harmlosen Insekten ihren Namen Ohrenkneifer. Später wurden sie gemahlen und als Heilmittel gegen Taubheit und Schwerhörigkeit angewendet. Immer noch halten viele Gartenbesitzer sie für Pflanzenschädlinge. Doch sind Ohrenkneifer wirklich Schädlinge?

 

Was sind Ohrenkneifer?

Ohrenkneifer heißen zoologisch Ohrwürmer (Forficula auricularia) werden aber im süddeutschen Sprachraum auch Ohrenzwicker genannt. Der Ohrwurm ist nachtaktiv und versteckt sich tagsüber an Orten, die dunkel sind. Daher sind Ohrenkneifer häufig in Rindenspalten, unter Laub oder auch unter Blumentöpfen zu finden. Ohrwürmer sind etwa 10-17 mm groß und haben Flügel. Da diese aber meist nicht vollständig ausgebildet sind, können Sie nicht fliegen. Die Zangen nutzen sie nur, um sich gegen Angreifer zu wehren oder um Beute festzuhalten. Bevor im Frühjahr die Ohrwurm-Larven schlüpfen, überwintern sie im Boden oder in Laubhaufen. 

Gartenpflege Ungeziefer
Ungeziefer

Von der Schabe bis zur Motte: Schädlinge sind lästig, aber es gibt effektive Strategien gegen sie

 

Ohrenkneifer: Nützling oder Schädling?

Was fressen Ohrenkneifer? Da Ohrwürmer sich von Pflanzen ernähren, sind sie vielen Gärtnern ein Dorn im Auge. Doch neben bereits vorgeschädigten Knospen und Früchten mit weichen Pflanzenteilen fressen Ohrenkneifer auch Gartenschädlinge, wie Blattläuse und Milben oder Pilze. Somit sind sie eher Nützlinge als Schädlinge. Wenn Sie häufig mit Blattläusen und Co. zu kämpfen haben, können Sie Ohrenkneifer ganz einfach anlocken. Dafür füllen Sie einen Blumentopf mit Holzwolle oder Stroh und stellen diesen dann in den Garten oder hängen ihn in einen Baum. Eine andere Möglichkeit ist es, Lavendelzweige in den Garten zu legen. Diese sollen den Ohrwurm magisch anziehen.

Mit einer Falle können Sie Ohrenkneifer auch anlocken. Foto: iStock / Gabriele Grassl

Wenn Sie sich nun die Frage stellen, wie gefährlich Ohrenkneifer sind, können Sie aufatmen: Für den Menschen ist der Ohrwurm ungefährlich – trotz aller Ängste aus Kindertagen. Ein Biss tut Menschen nicht weh und ist vollkommen ungefährlich.

 

Ohrenkneifer natürlich bekämpfen

Wenn sich Ohrenkneifer allerdings in Massen in Ihrem Garten oder sogar im Haus breit machen, sollten Sie diese bekämpfen. Was können Sie gegen Ohrenkneifer in der Wohnung tun? Das gelingt Ihnen ganz einfach auch ohne chemische Mittel. Zum Beispiel können Sie sie umsiedeln. Genau wie beim Ansiedeln stellen Sie dafür einen mit Stroh gefüllten Blumentopf auf und fangen sie so. Außerdem hilft es, dass Sie Bambusstäbe dort positionieren, wo Ohrenkneifer sind und diese mit einem Licht aufscheuchen. Der Ohrwurm findet schnell Unterschlupf im Bambusstab und verkriecht sich dort. Anschließend können Sie den Bambusstab zum Beispiel in einen Rosenstrauch hängen.
Auch einfache Hausmittel helfen gegen Ohrenkneifer: Wenn Sie Ohrenkneifer in der Wohnung haben, können Sie ein feuchtes Tuch in eine Zimmerecke legen. Da Ohrenzwicker es feucht mögen, können Sie damit schon welche aus ihren Verstecken locken. Außerdem können Sie den betroffenen Raum hell ausleuchten und gut heizen. Das mögen Ohrenwürmer nicht und werden vertrieben.

Gartenpflege Mehrere Ameisen tragen Futter weg
Ameisen in der Wohnung

Finden Sie Ameisen in der Wohnung, müssen Sie das als Mieter unbedingt wissen

Sie fragen sich, woher Ohrenkneifer in die Wohnung kommen? Sie gelangen durch Ritzen, Fenster oder einfach mit Wäsche von draußen in die Wohnung. Um zu verhindern, dass Ohrenkneifer in die Wohnung kommen, können Sie auch vorbeugende Maßnahmen treffen. Verschließen Sie alle Anschlussfugen und kleine Ritzen und achten Sie darauf, dass Türen und Fenster dicht sind. Praxistipp: Da sich Ohrenkneifer manchmal auch in frischer Wäsche verirren, sollten Sie diese nur von der Wäschespinne abnehmen, wenn sie komplett getrocknet und gut ausgeschüttelt ist.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.