Grillbeilagen

Neben Fleisch und Fisch dürfen Grillbeilagen nicht fehlen. Doch anstatt immer nur Nudelsalat anzubieten, können Sie diese Grill-Saison neue Grillbeilagen ausprobieren.

Meist werden zum Grillen Salate gereicht. Probieren Sie doch mal neue Beilagen aus!
Meist werden zum Grillen Salate gereicht. Probieren Sie doch mal neue Beilagen aus! Foto: iStock / fcafotodigital

Klar, Kartoffelsalat und Rohkost mit Dip ist beim Grillen immer lecker. Aber auf Dauer kann es auch langweilig werden. Echte Grillfans haben das schon länger begriffen und probieren jede Menge verrückte Rezepte für den Grill aus. Und das können Sie auch! Dafür müssen Sie auch nicht gleich einen teuren Grill mit 100 Funktionen kaufen. Denn diese Grillbeilagen können schnell und einfach nachgemacht werden und sorgen für etwas Abwechslung beim Grillen. Vielleicht ist ja Ihr neues Lieblingsgericht dabei?

 

Welche Grillbeilage?

Beliebte Grillbeilagen sind Salate. Ob Sommersalat, Kartoffelsalat, Nudelsalat oder Feldsalat: Salate dürfen nicht fehlen. Außerdem immer dabei: Brot und leckere Dips. Das liegt wohl vor allem daran, dass man diese einfachen Rezepte schnell zubereiten kann. Und während die Würstchen noch gegrillt werden, kann man die Beilagen schon mal essen.

Grillen
Würstchen grillen

Auch Bratwürstchen verlangen nach einem aufmerksamen Grill-Meister...

Doch auch ausgefallenere Beilagen müssen nicht unbedingt aufwändiger sein. Unsere leckeren Rezepte werden es Ihnen zeigen. Neben verschiedenen Salaten zeigen wir Ihnen auch wie Sie leckeren Nachtisch vom Grill zaubern. Denn auch Früchte wie Erdbeeren und Bananen können auf dem Grill überzeugen.

 

Grillen: Rezepte für Beilage

Wir beginnen mit einem gesunden und leckeren Salat. Der Bulgur-Salat ist innerhalb kürzester Zeit gemacht und schmeckt unglaublich gut. Außerdem brauchen Sie nur diese wenigen Zutaten: Bulgur (oder mit Couscous als Couscous-Salat), Tomaten, Paprika, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Minze und ein paar Gewürze. 

  1. Zuerst kochen Sie den Bulgur nach der Packungsangabe. Meistens müssen Sie den Bulgur kurz kalt abspülen und ihn dann kurz aufkochen lassen. Dann sollte er max. 10 Minuten im heißen Wasser quellen und danach abkühlen.
  2. Währenddessen können Sie schon mal mit dem schnippeln beginnen. Petersilie und Minze hacken Sie klein, Lauchzwiebeln schneiden Sie in Ringe, Tomaten und Paprika werden in kleine Stücke geschnitten.
  3. Wenn der Bulgur abgekühlt ist geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel und schmecken den Salat mit etwas Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Paprika ab. Und schon ist die perfekte Beilage fertig.

Praxistipp: Gerne können Sie auch Gurke, Feta oder Oliven ergänzen. Das passt perfekt zusammen.

Grillbeilage: Mais mit Heidelbeeen

Ein weiterer eher außergewöhnlicher Salat ist dieser Mais-Salat mit Heidelbeeren. Dafür geben Sie Mais, Gurkenscheiben und gehackte rote Zwiebeln in eine Schüssel und machen ein Dressing aus Limettensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Honig. Alles vermengen und schon ist er fertig. Sie werden überrascht sein, wie köstlich Mais mit Blaubeeren schmeckt.

Sie möchten lieber ein klassischeres Rezept? Dann probieren Sie den Mais-Salat aus dem Video:

 

Der etwas andere Nudelsalat als Beilage

Alle guten Dinge sind drei. Und deswegen stellen wir Ihnen noch einen letzten Salat vor. Einen Nudelsalat. Allerdings nicht in einer Schüssel, sondern auf einem Spieß. Dafür kochen Sie Tortellini nach der Packungsangabe. Anschließend spießen Sie die Tortellini, kleine Tomaten, kleine Mozzarella-Kugeln und Basilikum abwechseln auf. Zum Schluss kommt noch ein leckeres Pesto oben drauf. So schnell und einfach ist wohl kein anderes Grillbeilagen-Rezept.

Grillen Diese Salate passen zu Würstchen und Co.
Salate zum Grillen

Gerade dann, wenn viele Gäste eingeladen werden, wäre es doch schöner, wenn man verschiedene Salate zum Grillen hat. Doch wenn man sich nicht...

Gefüllte Zucchini mit Caprese

Kommen wir nun zu den Beilagen vom Grill. Gegrilltes Gemüse kommt immer gut an. Auch bei Vegetariern. Diese gegrillte Zucchini wird aber nicht nur einfach auf den Rost gelegt. Sie wird auch gefüllt. Sie brauchen dafür: Zucchini, Tomaten, Mozzarella, Basilikum, Olivenöl und Salz und Pfeffer.

  1. Als erstes halbieren Sie die Zucchini, höhlen sie aus und bestreichen die Innenseite mit etwas Olivenöl. Dann wird die Unterseite auf den Grill gelegt und die Zucchini so lange gegrillt, bis sie gebräunt ist. Das dauert etwa 10 Minuten.
  2. In der Zwischenzeit schneiden Sie die Tomaten und die Mozzarella in Scheiben und hacken das Basilikum.
  3. Ist die Zucchini fertig, füllen Sie sie und geben Sie für weitere 5 Minuten auf den Grill. Ist der Käse geschmolzen ist das Zucchini-Boot fertig.

Grillen Lecker! Grillgemüse schmeckt als Beilage oder als Grillgemüse-Salat super!
Grillgemüse

Wenn man ans Grillen denkt, denkt man zuerst an Fleisch. Und dann an die leckeren Beilagen wie z.B. Nudelsalat. Doch auch Gemüse vom Grill schmeckt...

Sie mögen keine Zucchini? Das Caprese-Gericht können Sie natürlich auch ohne Zucchini machen. Wie wäre es aber dann mal mit Avocado und Mango? Einfach Avocado, Mango und Mozzarella in Scheiben schneiden und mit einer Vinaigrette beträufeln.

Nachtisch vom Grill

Und zu guter letzt kommen wir zum Nachtisch. Beginnen wir mit gegrillter Banane. Wir haben zwei Rezepte: 

  • Banane im Speckmantel: Dafür schälen Sie die Banane und schneiden sie in kleine Stücke, umwickeln diese mit Speck und legen Sie dann für etwa 5 Minuten auf den Grill.
  • Süße Banane: Dafür legen Sie die Banane mit Schale auf den Grill (am besten am Ende, wenn die Glut nicht mehr ganz so heiß ist) und warten bis sie komplett braun ist. Dann können Sie die Banane entweder direkt essen, oder Sie schneiden die Banane längs auf und legen noch etwas Schokolade hinein.

Bananen sind nicht so Ihr Ding? Dann probieren Sie doch mal gegrillte Erdbeeren aus. Dafür werden die Erdbeeren gewaschen, vom Strunk getrennt und dann aufgespießt. Für etwa 15 Minuten legen Sie den Spieß dann in eine Marinade aus Honig, Rosmarin, Olivenöl und Balsamico Essig. Anschließend kommt der Erdbeer-Spieß für 5-10 Minuten auf den Grill. Dieses geniale Rezept sollten Sie unbedingt ausprobieren!

Da im Sommer Wassermelone nicht fehlen darf, finden Sie bei der Expert*Innen von lecker. de das beste Rezept für Wassermelone vom Grill >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.