Spargel grillen

Tipps für den Spargel vom Grill

Im Frühling beginnt endlich die Spargel-Saison! Und statt den Spargel immer nur zu kochen, sollten Sie einmal den Spargel grillen. So schmeckt er noch leckerer. Und wie genau kann man jetzt Spargel grillen? Die Antwort liefert das Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Egal ob weißer oder grüner Spargel: Die Deutschen lieben ihn. Spätestens ab Mitte April (oft kann man Spargel auch schon früher kaufen) kommt keiner mehr um das Gemüse herum. Aber wer will das schon? Meistens wird der Spargel gekocht. Doch dieses Jahr sollten Sie etwas Neues ausprobieren und den Spargel grillen. Wie man Spargel grillen kann und was man dabei beachten muss, erfahren Sie hier.

Wie kann man Spargel grillen?

Am 24. Juni (gleichzeitig mit dem Johannistag) endet die Spargelzeit. Damit Sie gegrillten Spargel essen können, sollten Sie daher den Grill schon vor dem Hochsommer anschmeißen. Auf dem Grill erhält der Spargel ein leckeres Röstaroma. Damit er nicht verbrennt, sollten Sie ihn aber nicht zu nah an die Glut legen. Außerdem ist es besser, wenn er nicht in der Mitte des Grills liegt. Ein Platz am Rand hat die perfekte Temperatur.

Um ein Anbrennen oder Festkleben der Stangen zu vermeiden, ist eine Grillunterlage meist von Vorteil. Ideal sind z.B. dünne Platten aus Schiefer oder Speckstein. Auf Alufolie oder Schalen aus Alu sollten Sie der Umwelt zuliebe verzichten. Wer für den Spargel nicht unbedingt neues Grill-Zubehör kaufen möchte, kann als Alternative auch Backpapier nutzen.
Praxistipp: Damit das Gemüse nicht durch das Rost fällt, können Sie gleich mehrere Stangen auf zwei Holzspieße stecken (nicht der Länge nach). Wenn Sie die Holzstäbe vorher in Wasser einlegen (etwa 30 Minuten) verbrennen sie auf dem Grill nicht.

Grünen Spargel grillen

Der grüne Spargel ist besonders zart und eignet sich aufgrund der Dicke besonders gut zum Grillen. Sie müssen ihn dafür nicht einmal vorkochen. Das beste am grünen Spargel ist aber, dass Sie ihn nicht komplett schälen müssen. Meist reicht es das untere Drittel des grünen Spargels zu schälen und das Ende abzuschneiden. Anschließend muss auch der grüne Spargel mit etwas Öl bestrichen werden, bevor er dann auf den Grill kommt.

Tipps für den Spargel vom Grill
Foto: iStock / Marvin Glodek

Weißen Spargel grillen

Wichtig beim Spargel grillen ist, dass die Garzeit von der Spargelsorte abhängt. So braucht weißer Spargel meist deutlich länger als grüner Spargel. Doch wie genau grille ich jetzt den weißen Spargel? Frischer Spargel sollte zuerst gründlich geschält werden. Das sollten Sie aber auch beim Kochen immer machen. Denn sonst schmeckt der Spargel holzig und faserig. Auch die holzigen Enden schneiden Sie ab. Wenn Sie sich beim Grillen etwas Zeit lassen wollen, können Sie den Spargel direkt auf den Grill legen. Wer die Zeit auf dem Grill verkürzen möchte, kann ihn vorkochen. Für etwa 10 Minuten garen Sie den Spargel dann im kochenden Wasser. Etwas abtropfen lassen und anschließend mit Öl bestreichen und schon kann der Spargel auf den Grill.
Tipp: Am besten verwenden Sie ein Öl, dass besonders hohen Temperaturen standhält. Geeignet sich z.B. Raps- oder Olivenöl.

Spargel grillen: Wie lange?

Roher weißer Spargel muss etwa 20-25 Minuten auf den Grill. Wenn Sie die Stangen vorgekocht haben, verkürzt sich die Zeit um etwa 5-10 Minuten. Grüner Spargel ist noch schneller gar. 7-10 Minuten reichen hier meistens aus. Um zu überprüfen, ob der Spargel bereits gar ist, können Sie einfach mit einer Gabel in die dickste Stelle stechen. Während der Grillzeit müssen Sie den Spargel wenden. Nur so erhalten alle Seiten das leckere Aroma.

Spargel grillen: Rezept

Wenn der Spargel frisch vom Rost kommt, können Sie ihn würzen. Den meisten reicht ein wenig Salz und Pfeffer. Andere verfeinern den Spargel mit Knoblauch, Kräuterbutter oder Sauce Hollandaise. Wem das aber zu langweilig ist, der kann auch eine Marinade verwenden. Die folgenden Rezepte sind perfekt für gegrillten Spargel.

Am einfachsten ist eine Marinade aus nur wenigen Zutaten. Aus 2 EL Olivenöl, 1 TL Honig und einem Spritzer Zitronensaft können Sie eine frische Grillmarinade zubereiten. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Spargel einfach einpinseln.

Wer gerne mit Wein kocht, wird dieses Rezept lieben. Sie brauchen für die Marinade ein paar Kräuter (z.B. Petersilie und Thymian), Pfefferkörner, eine Knoblauchzehe, Salz, Olivenöl (120 ml), Weißweinessig (150 ml) und einen trockenen Weißwein (200 ml, Gemüsebrühe als Alternative).

Die Zubereitung sieht dann wie folgt aus:

  1. Zuerst waschen Sie die Kräuter und schälen den Knoblauch.
  2. Dann geben Sie alle Zutaten in einen Topf und lassen es etwas köcheln.
  3. Jetzt kommt der Spargel (leicht vorgegart) in eine flache Form und wird mit der heißen Marinade übergossen.
  4. Nach etwa 4 Stunden kann der Spargel dann auf den Grill.

Tipp: Schmeckt auch, wenn Sie den Spargel anschließend nicht grillen. Dann sollten Sie den Spargel vorher aber komplett kochen.

Spargel grillen: Was dazu?

Spargel wird oft mit Schinken und Kartoffeln gegessen. Aber passt das auch zu gegrilltem Spargel? Natürlich können Sie auch zum Grill-Spargel Kartoffeln und Schinken essen. Zu Spargel passen aber auch Gerichte vom Grill. Ein saftiges Steak oder gegrillter Fisch passen hervorragend. Wer es beim Grillen vegetarisch halten möchte, kann verschiedenes Gemüse vom Grill oder eine leckere Folienkartoffel dazu essen. Auch Grillkäse passt zu Spargel. Insgesamt haben Sie hier viele verschiedene Möglichkeiten und können frei entscheiden, was Sie zum gegrillten Spargel essen.

Spargel einfrieren

Sie haben zu viel Spargel gegrillt? Dann können Sie ihn einfrieren. Bedenken Sie aber, dass Spargel, der nach dem Grillen eingefroren wird, etwas an Geschmack verliert. Wenn Sie also Spargel einfrieren möchten, sollten Sie nach Möglichkeit immer den rohen Spargel so frisch wie möglich einfrieren.

Das könnte Sie auch interessieren ...