Basilikum pflanzen

Es ist doch immer das Gleiche: Kaum gießt man den Topf Basilikum aus dem Supermarkt einen Tag mal nicht, sind die Blätter auch schon verwelkt. Wie wäre es, wenn Sie selber Basilikum pflanzen? Wir zeigen, wie es geht.

Mit den richtigen Voraussetzungen können Sie selbst Basilikum pflanzen.
Mit den richtigen Voraussetzungen können Sie selbst Basilikum pflanzen. Foto: pixelio.de / Günther Gumhold
Inhalt
  1. Wann kann man Basilikum pflanzen?
  2. Basilikum säen
  3. Standort: Wohin Basilikum pflanzen?
  4. Basilikum pflanzen: Das sollten Sie beachten

Basilikum passt zu vielen Gerichten und ist daher auch sehr beliebt in der Küche. Kein Wunder, dass viele Basilikum pflanzen möchten. Doch leider ist das nicht immer ganz einfach. Wann kann man Basilikum pflanzen? Und wo kann man Basilikum pflanzen? Diese und weitere Fragen sind dabei entscheidend. So gelingt das Pflanzen von Basilikum.

 

Wann kann man Basilikum pflanzen?

Es gibt zwei Wege, wie Sie Basilikum pflanzen können. Entweder Sie kaufen eine vorgezogene Pflanze oder Sie säen Basilikum selbst. Entscheiden Sie sich für die vorgezogene Pflanze, können Sie diese im Topf auf dem Pflanzenmarkt oder sogar im Supermarkt kaufen. Basilikum aus dem Supermarkt hat allerdings meist schlechtere Voraussetzungen und sollte unbedingt umgetopft werden.
Was Sie sonst noch tun können, um Ihr Supermarkt-Basilikum zu retten, sehen Sie im Video:

 

Kleine Basilikumpflanzen sollten Sie übrigens nicht direkt ins Freiland pflanzen. Denn dann ist es draußen noch zu kalt. Sie fragen sich, ab wann Basilikum raus kann? Ab Mitte Mai sind die Temperaturen für Basilikum gut geeignet.

 

Basilikum säen

Ebenfalls ab Mitte Mai können Sie Basilikum im Freiland säen. In einem Topf auf der Fensterbank können Sie bereits ab April Basilikum vorziehen. Beim Basilikum säen dürfen die Samen nicht von Erde bedeckt sein, da ihnen sonst das nötige Licht zum Keimen fehlt. Deswegen sollten Sie so beim Säen von den Lichtkeimern vorgehen:

  • Füllen Sie einen Topf mit Erde (am besten nährstoffreiche Erde).
  • Legen Sie die Samen auf die Erde,
  • feuchten Sie diese etwas an ...
  • ... und stellen Sie den Topf dann an einen sonnigen Platz.

Nach etwa einer Woche können Sie die ersten Basilikumkeimlinge entdecken. Wenn diese dann gewachsen sind, können sie ab Mitte Mai nach draußen gepflanzt werden. Basilikum-Samen erhalten Sie im Pflanzenmarkt. Alternativ können Sie aber auch mit den Samen der letzten Pflanze Basilikum vermehren.

 

Standort: Wohin Basilikum pflanzen?

Mehr zum Thema Basilikum

Basilikum bevorzugt einen halbschattigen Platz, da es sonst zu viel Sonne bekommt und austrocknet. Temperaturen ab 20 °C schaffen ideale Bedingungen. Zusätzlich sollte die Pflanze wind- und regengeschützt stehen. Basilikum passt nicht nur im Salat zu Tomaten. Auch in einem Beet in Mischkultur können Sie Tomaten, Gurken oder auch Kohl neben Basilikum pflanzen.

Achten Sie aber darauf, dass das Basilikum ausreichend Platz hat. Im Beet kann Basilikum übrigens auch weiße Fliegen vertreiben oder Mehltau verhindern.

 

Basilikum pflanzen: Das sollten Sie beachten

Beim Pflanzen und Pflegen von Basilikum gibt es einige Dinge, die Sie beachten müssen. Dazu gehört zum Beispiel das richtige Gießen.
Basilikum sollten Sie niemals viel gießen. Denn das verträgt die Pflanze nicht gut. Besser ist es, Basilikum regelmäßig mit mäßig Wasser zu versorgen. Dabei sollten die Blätter aber nicht nass werden. Besonders schonend können Sie Basilikum von unten mit einem Topfuntersetzer gießen, so entsteht auch keine Staunässe.

Life Hacks
Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Wie Sie den selbstbewässernden Kräutertopf aus alten PET-Flaschen basteln , zeigt die Anleitung oben Schritt für Schritt. Außerdem haben wir uns zwei...


Neben der richtigen Wassermenge braucht Basilikum auch eine geeignete Erde. Diese sollte nährstoffreich und wasserdurchlässig sein und schnell warm werden. Zu kalte und nasse Erde kann dazu führen, dass das Basilikum verwelkt. Das erste Warnsignal sind blasse grüngelbe Blätter.
Wenn Sie all diese Dinge beherzigen, steht einer erfolgreichen Basilikumernte nichts mehr im Weg. Oder etwa doch? Auch Basilikum wird von gefräßigen Schädlingen nicht verschont. Doch wer findet Basilikum genauso köstlich wie wir? Schnecken fressen auch gerne Basilikum.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.