Basilikum winterhart Basilikum überwintern

Basilikum ist von Grund auf ein echter Sonnenanbeter und ist daher nicht winterhart. Damit sich auch bei uns Basilikum überwintern lässt, sind ein paar Kniffe erforderlich– welche, das erfahren Sie hier.

Basilikum gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern.
In einem Topf auf der Fensterbank fühlt sich Basilikum wohl. Foto: iStock / Neustockimages

Basilikum (Ocimum basilicum) stammt ursprünglich aus den tropischen Regionen Afrikas und Asiens – mittlerweile fühlt sich das beliebte Würzkraut auch in seiner Wahlheimat Italien wohl. Fallen die Temperaturen aber unter 10 Grad Celsius, geht die nicht winterharte Pflanze schnell ein. Doch ist es auch bei uns möglich, das aromatische Kraut zu überwintern? Wie Sie Basilikum überwintern können, erfahren Sie hier.

Gartengestaltung Basilikum gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern.
Basilikum

Spaghetti Bolognese, Pizza Margherita und Tomaten -Mozzarella-Salat, all das sind typisch italienische Gerichte. Besonders lecker schmecken sie, wenn...

Besonders bei selbst ausgesätem und im Beet ausgepflanztem Basilikum wäre es ärgerlich, wenn dieses im Winter eingeht. Daher würden Sie es gerne gut vor Frost geschützt durch den Winter bringen. Aber kann man Basilikum überwintern? Und wenn ja, wie überwintert man Basilikum? Damit Ihnen Ihr Basilikum noch lange erhalten bleibt, verraten wir, wie Sie Ihr Kraut trotz der fehlenden Winterhärte durch die kalte Jahreszeit bekommen.

 

Kann man Basilikum überwintern?

Basilikum ist sehr frostempfindlich. Daher kann es im Winter auch nicht im Garten oder auf dem Balkon bleiben. Dennoch kann Basilikum überwintern. Doch dafür müssen Sie zuerst auf den Zustand der mediterranen Pflanze achten. Denn wenn die Pflanze nicht gesund ist, hat sie auch bei der besten Pflege kaum eine Chance, den Winter zu überstehen.
Neben einer guten Pflege ist aber auch die Basilikum-Sorte entscheidend. Denn nicht alle Sorten können überwintern.

Welche Basilikum-Sorten kann man überwintern?

Einjährige Sorten wie das beliebte Genoveser Basilikum oder das Supermarkt-Basilikum (meist einjährig) eignen sich nicht zum Überwintern. Die höchsten Chancen bei der Überwinterung haben gesunde, mehrjährige und robuste Basilikum-Sorten. Strauchbasilikum ist mehrjährig, sehr robust und daher ideal zum Überwintern. Zu den geeigneten Basilikum-Sorten zum Überwintern zählen zum Beispiel:

  • African Blue (Afrikanisches Basilikum mit rot-blauen Blättern),
  • African Green (sehr robust und etwas herber) und
  • Mammut-Basilikum (rote Stängel und Zimtaroma)
 

Wie kann man Basilikum überwintern?

Je nach Sorte und Kulturform variiert die ideale Überwinterungs-Methode für Basilikum etwas: Doch damit sich auch im nächsten Jahr neue Triebe bilden und Sie frische Blätter mit einem hohen Anteil ätherischer Öle ernten können, sollte jede Basilikum-Pflanze den Winter über warm und hell stehen – auch regelmäßig Wasser geben ist wichtig.

Basilikum im Topf überwintern

Sollte Ihr Ocimum im Garten oder auf dem Balkon in einem Topf gepflanzt sein, können Sie das Basilikum im Topf einfach ins Haus holen. In der Wohnung eignet sich für kleinere Pflanzen ein Platz auf der Fensterbank. Größere Basilikumpflanzen sollten ebenfalls an einem hellen Ort (z.B. in der Nähe des Fensters) und warm stehen. Denn die Pflanze braucht viel Licht und Sonne, um sein Aroma zu entfalten. Da die Pflanze auch Wärme benötigt, sind Temperaturen zwischen 15-22 Grad Celsius optimal. Achten Sie dann noch darauf, Zugluft zu vermeiden, steht dem Überwintern einer robusten Sorte nichts mehr im Wege. Ab Mitte Mai können die Käutertöpfe auch wieder nach draußen. 

Tipp: Weil man Basilikum ganzjährig im Supermarkt kaufen kann, entfällt oft der Bedarf zum Überwintern. Das Video gibt hilfreiche Tipps, wie die gekaufte Pflanze im Kräutertopf möglichst lange hält und immer wieder große Blätter hervorbringt:

 

Basilikum in der Wohnung überwintern

Möchten Sie mehrjähriges Basilikum in der Wohnung überwintern, müssen Sie neben dem geeigneten Platz auch die richtige Pflege von Basilikum beachten. Ocimum hat keine Vegetationspause und wächst unter den richtigen Bedingungen auch die kalte Jahreszeit über weiter. Basilikum blüht im Winter nicht, ernten können Sie es trotzdem. Neben dem regelmäßigen Gießen der Pflanze, sollten Sie das Kraut auch alle 4-6 Wochen düngen. Im Winter eignet sich dafür biologischer Kräuterdünger oder Brennesseljauche.

Basilikum im Garten überwintern

Wenn Sie Basilikum im Beet gepflanzt haben, gibt es keine Möglichkeit dieses dort zu überwintern. Sobald die Temperaturen unter 10 Grad fallen, stoppt Ocimum sein Wachstum und geht im schlimmsten Fall ein. Bevor das passiert, können Sie Basilikum in einen Topf pflanzen. Dafür wählen Sie am besten einen Topf mit einem großen Umfang, damit die empfindlichen Kräuter ausreichend Platz haben. Den Topf können Sie, sobald es kälter wird, in die Wohnung stellen.

Tipp: Nutzen Sie die Indoor-Saison dafür Stecklinge vom Basilikum zu ziehen! Wie das geht, erklärt im Detail diese Anleitung:

Gartengestaltung Basilikum kann mit 3 Methoden vermehrt werden.
Basilikum vermehren

Basilikum ist aus der Küche nicht wegzudenken. Doch wer nicht andauernd neues Basilikum im Topf kaufen möchte, kann sein Basilikum vermehren . Was...

Wenn Sie Basilikum ernten, zupfen Sie entweder von unten die größten Blätter ab oder schneiden Sie sauber ganze Stengel bodennah ab. So verjüngen Sie die Pflanze stetig. Wer die reifen Blätter nicht sofort aufbrauchen kann, kann Basilikum trocknen und später verwenden!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.