close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Entrecôte grillen So gelingt das feinste Steak

Entrecote gehört zu den feinsten Stücken beim Rind. Doch Entrecote grillen trauen sich nur wenige. Denn zu schade wäre es, wenn das Steak hart und trocken wird. So gelingt das Entrecote grillen.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Entrecote: Woher?
  2. Entrecote zubereiten
  3. Entrecote grillen: Was dazu?

So ein richtig schönes Stück Entrecote mit einer feinen Marmorierung direkt vom Grill. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Doch die Temperaturen beim Grill sind nicht immer ganz einfach einzustellen. Wie schafft man es also das perfekte Steak hinzubekommen? Wir zeigen, wie Sie Entrecote grillen und Ihre Gäste beeindrucken.

 

Entrecote: Woher?

Entrecote ist Französisch und heißt übersetzt so viel wie Zwischenrippenstück. Es stammt vom Rind und wird direkt hinter dem Hals aus dem vorderen Rückenbereich geschnitten. Es ähnelt dem amerikanischen Rib Eye Steak und wird oft auch als solches betitelt. Doch das Rib-Eye stammt eigentlich aus einem weiter hinten liegenden Teil des Rinds. Die Struktur und der Geschmack sind sich aber sehr ähnlich. Auch deswegen verwendet man in Deutschland Rib Eye Steak als Synonym für Entrecote.

 

Entrecote zubereiten

Das Entrecote hat eigentlich die besten Voraussetzungen, um richtig schön saftig und zart zu werden. Denn es stammt aus einem viel bewegtem Muskel, ist fein marmoriert und hat Fetteinlagerungen. Doch auch die, die echte Grill-Meister sind, schaffen es nicht immer das perfekte Entrecote-Steak hinzubekommen. Dabei ist die Zubereitung doch ganz einfach.

Grillen Steak grillen
Steak grillen

Ein perfektes Medium-Steak krönt jeden Grill-Meister. Mit diesen Tipps gelingt's sofort

Bevor das Entrecote gegrillt wird, sollten Sie das Steak aus dem Kühlschrank holen. Denn bevor es auf den Grill kommt, sollte es am besten die Raumtemperatur annehmen. Aber warum? Gerade bei dicken Stücken Fleisch ist die Kerntemperatur wichtig. Wenn das Steak aber kalt angebraten wird, kann es sein, dass die Kerntemperatur im Entrecote noch zu gering ist. Außen kann es dann aber schon trocken und zäh sein.

Da es sich beim Entrecote um ein wirklich hochwertiges Stück Fleisch handelt, wird das Steak nicht mariniert. Fleisch-Liebhaber genießen dabei viel eher den leckeren Eigengeschmack des Fleischs. Neben groben Meersalz und Pfeffer sollten Sie das Steak nur mit ein bisschen Öl bepinseln, damit es nicht am Rost kleben bleibt. Übrigens: Wenn Sie sich fragen, wann man das Entrecote würzen darf: Nur nach dem Grillen. Denn vor dem Grillen würde das Salz das Fleisch austrocknen und der Pfeffer verbrennen. Konzentrieren Sie sich also erst einmal darauf, das Steak perfekt zu grillen.

Grillen Roastbeef
Roastbeef grillen

Für einen spontanen Grillabend ist Roastbeef zugegebenermaßen kaum geeignet. Das gute Fleisch aus dem Rücken des Rindes müssen Sie vorher aussuchen,...

Praxistipp: Natürlich kann man das Entrecote auch einfach in der Pfanne anbraten. In der Pfanne erhält es aber nicht dieses leckere Röstaroma wie vom Grill.

Wie lange Entrecote grillen?

Wie lange das Steak gegrillt wird, ist letztendlich vor allem davon abhängig, wie Sie das Fleisch am liebsten essen. Dafür sind der perfekte Garpunkt und die Kerntemperatur entscheidend. Bevor Sie die richtige Kerntemperatur erreichen, sollten Sie das Fleisch bei etwa 250 Grad Celsius von beiden Seiten etwa 2-3 Minuten grillen. Dann hat das Entrecote leichte Röstaromen und braucht keine so hohen Temperaturen mehr. Damit es nicht mehr der direkten Hitze ausgesetzt ist, können Sie nun den Deckel schließen. Die indirekte Hitze reicht jetzt aus.

Wenn Sie ein Grillthermometer haben, können Sie die gewünschte Kerntemperatur daran ablesen.

  • Rare/Blutig: 48-52°C
  • Medium: 52-55°C
  • Well-Done: über 60°C

Aber was, wenn man kein Thermometer hat?

Grillen Tomahawk Steak auf dem Grill
Tomahawk Steak grillen und vorbereiten

Tomahawk Steaks – auch Cowboy-Steaks – wirken beeindruckend, dabei handelt es sich bei ihnen einfach um ein klassisches Rib-Eye-Steak aus...

Dann können Sie die Fingerdruck-Methode anwenden. Das heißt, wenn Sie mit einer entspannten Hand auf Ihren Daumenballen drücken, entspricht diese Härte dem eines rohen Steaks. Wenn sich Daumen und Zeigefinger berühren ist das Steak blutig. Wenn Sie es eher Medium mögen, sollte sich das Fleisch so anfühlen, wie Ihr Daumenballen, wenn Sie Daumen,- Zeige- und Mittelfinger zusammenhalten.

 

Entrecote grillen: Was dazu?

Wie bereits oben erwähnt wird das Entrecote nicht mariniert. Dennoch gibt es Soßen, die besonders gut zum Fleisch passen. Dazu zählen z.B.

  • Aioli
  • Ananas Chutney
  • Barbecuesoße
  • Pfeffersoße
  • Rotwein-Soße

Da man beim Grillen nicht nur Fleisch isst, gehört natürlich auch eine Beilage dazu. Besonders Kartoffeln in verschiedenen Formen (Folienkartoffel, Kartoffelpüree, Pommes) passen immer. Aber auch anderes Gemüse passt. Gerade wenn Sie grillen, ist Grillgemüse mit Zucchini, Aubergine, Spargel oder Maiskolben ideal geeignet.
Praxistipp: Weitere leckere Rezepte mit Encrecote gibt es hier >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.