Dipladenia überwintern

Dipladenia gehören aufgrund ihrer farbenfrohen Blüten seit einigen Jahren zu den beliebtesten Blumen für Balkon und Terrasse. Die südamerikanische Pflanze ist allerdings besonders kälteempfindlich. Fallen die Temperaturen nachts unter 7 °C wird es Zeit, die Dipladenia zu überwintern.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Dipladenia: Gibt es winterharte Sorten?
  2. Überwinterung: Dipladenia schneiden
  3. Wann Dipladenia überwintern?
  4. Wie werden Dipladenia überwintert?

Das Überwintern von Dipladenia ist nicht sonderlich kompliziert. Die immergrüne Pflanze benötigt nämlich kein kaltes Winterquartier. In einem hellen Raum fühlt sie sich besonders wohl. Ideal ist ein Wintergarten, in dem die Dipladenia überwintern kann. Haben Sie keinen Wintergarten, bietet sich ein kühles Treppenhaus oder Schlafzimmer an. Im Video oben sehen Sie, wie Sie Pflanzen überwintern.

 

Dipladenia: Gibt es winterharte Sorten?

Die Dipladenia wird auch Mandevilla genannt. Im Sommer blühen ihre Blüten in kräftigen Farben. Spätestens vor dem Winter, wird die Dipladenia aber entsorgt. Denn die meisten Gärtner glauben, dass die Mandevilla nur einjährig ist. Doch tatsächlich ist die Pflanze mehrjährig. Mit der richtigen Überwinterung kann man die Blüten der Dipladenia also auch im nächsten Jahr bestaunen. Noch einfacher ist es, wenn Sie die richtige Sorte kaufen. Denn die Mandevilla laxa (Chilenischer Jasmin) ist winterhart und verträgt auch Temperaturen um die -5 Grad Celsius. Sie ist allerdings auch die einzige Dipladenia-Art, die so kalte Temperaturen überlebt. Alle anderen Sorten, auch die beliebte Mandevilla sanderie (Sundaville) muss in der kalten Jahreszeit überwintert werden.

 

Überwinterung: Dipladenia schneiden

Wie auch manch andere Pflanzen benötigt auch die Dipladenia einen Rückschnitt. Denn nur an neuen Trieben bildet die Mandevilla ihre schönen Blüten. Merke: Je später der Rückschnitt, desto später bildet sie im Frühjahr neue Blüten aus! Sie können den Rückschnitt aber auch schon direkt bei der Überwinterung (oder sogar etwas früher) vornehmen. Das ist aber auch dann besonders praktisch, wenn Sie nicht so viel Platz für die Überwinterung haben.

Gartenpflege
Stauden schneiden

Vor der Blüte kommt der Schnitt: Wir geben Tipps zum Rückschnitt von Stauden

Beim Rückschnitt können Sie recht radikal sein. Mindestens die Hälfte der alten Triebe kann bei einer hellen Überwinterung ab. Wenn Sie die Dipladenia dunkel überwintern, können Sie nur noch wenige Zentimeter der Triebe übrig lassen. Überprüfen Sie unbedingt, ob Ihre Pflanze von Schädlingen befallen ist oder Anzeichen einer Pflanzenkrankheit aufweist. Ist dies der Fall, müssen Sie alle befallenen Pflanzenteile schnell abschneiden.
Praxistipp: Nutzen Sie unbedingt eine scharfe und saubere Schere. Andernfalls können Keime schneller eindringen. Wichtig ist außerdem, dass Sie nicht nur mit einer scharfen Schere schneiden, sondern auch, dass Sie Handschuhe tragen. Denn der giftige Milchsaft, der beim Schneiden austritt, kann Hautreizungen verursachen.

 

Wann Dipladenia überwintern?

Die Mandevilla ist sehr empfindlich bei niedrigen Temperaturen. Daher sollten Sie nicht nur auf die Temperaturen am Tag achten. Behalten Sie auch die Nachtemperaturen im Auge.

Pflanzen überwintern

Bereits ab einer längeren Zeit mit Temperaturen von 8 Grad Celsius kann die Pflanze eingehen. Daher muss die Dipladenia rechtzeitig in ihr Winterquartier. Aller spätestens, wenn der erste Frost auftritt, muss die Pflanze überwintert werden. Beginnen Sie daher in besonders kalten Regionen am besten bereits Ende September. 

 

Wie werden Dipladenia überwintert?

Bei der Überwinterung benötigt die Dipladenia nur wenig Wasser. Gießen Sie nur so viel, dass das Substrat nicht austrocknet. Auf das Düngen sollten Sie gänzlich verzichten. Lüften Sie den Raum regelmäßig, allerdings nur so, dass die Mandevilla keiner direkten Zugluft ausgesetzt ist. Der Rückschnitt erfolgt idealerweise, direkt bevor die Dipladenia überwintert wird.

Der ideale Standort …

  • … ist hell, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  • … hat konstante Temperaturen zwischen 8-15 °C.
  • … ist ausreichend entfernt von Zugluft (Türen oder gekippten Fenstern).

Praxistipp: Bekommt die Dipladenia im Winterquartier gelbe Blätter ist das kein Grund zur Sorge, dennoch sollten Sie sie regelmäßig auf Schädlinge und Pflanzenkrankheiten kontrollieren. Das Verlieren der Blätter kann auch viele andere Auslöser haben. Dazu zählen z.B. Staunässe, ein zu kalter Standort, zu wenig Wasser oder auch zu wenig Licht.

Dipladenia im Garten überwintern

Tatsächlich ist es so, dass eine Dipladenia, die nicht winterhart ist, nicht draußen ihr Winterquartier aufschlagen sollte. Sonst würde sie direkt bei den ersten kalten Tagen im Winter erfrieren. Die Mandevilla laxa können Sie als einzige Mandevilla-Art auch draußen überwintern. Dann sollten Sie die Pflanze am besten in einem Kübel pflanzen. So können Sie sie besser schützen. Denn auch eine winterharte Pflanze, braucht einen Schutz.

Sie möchten Kübelpflanzen überwintern? Wie das geht, sehen Sie im Video:

 

Dafür stellen Sie die Kübelpflanze auf einen Holzfuß, damit die Pflanze nicht auf dem kalten Boden steht. Zusätzlich braucht die Dipladenia einen Mantel aus Vlies. Wenn sie nah an einer Hauswand steht, erhält sie noch einen zusätzlichen Schutz. Gerade in milderen Regionen (z.B. am Niederrhein) sollte die Dipladenia so den kalten Winter auch im Garten überstehen.

Kann ich die Dipladenia in der Wohnung überwintern?

Die Dipladenia im Haus zu überwintern im möglich, aber nicht gerade das ideale Winterquartier. Gerade Zimmer wie Wohnzimmer, Küche oder Waschkeller sind nicht geeignet. Grund dafür ist, dass die Mandevilla im Winter nicht zu warm stehen darf. Bei Temperaturen über 20°C (im Winter) fällt die Blüte in der nächsten Saison eventuell aus.

Dipladenia überwintern
So schön kann die Dipladenia blühen. Foto: Makrodepecher / pixelio.de

Da die Dipladenia aber dann überwintert wird, wenn wir unsere Zimmer schon beheizen, sind viele Räume nicht geeignet. Lediglich die Räume, die nicht so stark geheizt werden (Schlafzimmer, Treppenhaus, Wintergarten), können als Winterquartier genutzt werden. Auch das Gießen sollte in der Wohnung reduziert werden. Ein Befeuchten mit einer Sprühflasche ist meistens völlig ausreichend. Achten Sie einfach darauf, dass der Wurzelballen nicht vollständig austrocknet.

Dipladenia überwintern im Keller?

Ein dunkler Keller ist für das Überwintern von Dipladenia nicht ideal. Ohne ausreichend Licht bildet sie sogenannte Geiltriebe. Die langen, dünnen und unförmigen Triebe entstehen als Verzweiflungsakt der Pflanze, um möglichst schnell an eine nahgelegene Lichtquelle zu kommen. Sie sind anfälliger für Schädlinge und müssen im Frühjahr entfernt werden. Im Keller sollte die Dipladenia nur dann stehen, wenn sie ausreichend Licht durch ein großes Fenster erhält. Besser ist, einen hellen Standort zu wählen, der nicht direkt am Fenster ist. Diese speziellen Vorlieben der Pflanze kann z.B. ein Wintergarten erfüllen. Sollte es in Ihrem Gewächshaus nicht zu kalt sein, kann sie auch dort den Winter überstehen.

Gartenpflege Das müssen Sie jetzt tun, damit Ihre Kübelpflanzen im Gewächshaus überwintern können
Das müssen Sie tun, damit Ihre Kübelpflanzen im Gewächshaus überwintern können

Doch müssen Sie zuerst das Winterquartier vorbereiten, damit Ihre Kübelpflanzen dort ausreichend vor Frost geschützt sind! Wie Sie Kübelpflanzen...

Andernfalls kann auch ein Dachboden, ein Treppenhaus oder eine frostfreie Garage ein geeigneter Standort sein, solange die Mandevilla dort ausreichend Licht bekommt. Das Gießen sollten Sie auch im Keller nicht komplett einstellen. Aber deutlich weniger Wasser reicht jetzt aus.
Praxistipp: Besteht nur die Möglichkeit die Pflanze an einem eher dunklen Ort zu lagern, kann eine Pflanzenlampe hilfreich sein.

Nach der Überwinterung von Dipladenia

Ab Februar können Sie die Überwinterung der Dipladenia langsam beenden. Dabei sollten Sie schrittweise vorgehen. Denn ein plötzlicher Standortwechsel bekommt der tropischen Pflanze nicht gut. Stellen Sie sie zunächst heller und wärmer und beginnen Sie etwa ab Ende März / Anfang April mit dem Gießen und Düngen. Ab Anfang Mai kann die Pflanze tagsüber wieder an einen warmen Standort. Über Nacht sollten Sie die überwinterte Dipladenia noch etwas schützen. Erst nach den Eisheiligen Mitte Mai kann die Dipladenia dann wieder nach draußen gesetzt werden. Zunächst sollte Sie jedoch schattig bis halbschattig stehen, damit die noch empfindliche Pflanze nicht verbrennt.
Praxistipp: Wer seine Pflanze nicht vor dem Überwintern geschnitten hat, kann das auch im Frühling erledigen. Aber denken Sie daran: Wenn Sie spät schneiden, blüht sie auch später.

Foto, Teaser: makrodepecher / pixelio.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.