Winterharte Kübelpflanzen

Frostschutz für Kübelpflanzen ist ein sensibles Thema, denn die Topfpflanzen schützt keine dicke Erdschicht. Tipps, wie Kübelpflanzen überwintern, ohne durch Frost und Schnee geschädigt zu werden, finden Sie hier, denn selbst viele winterharte Kübelpflanzen brauchen zum Überwintern unsere Hilfe.

Pflanzen überwintern:

Empfindliche Pflanzen und Töpfe müssen im Winter gut und warm gegen Kälte und Frost eingepackt werden. Die Wurzelballen sind im Pflanztopf dem eisigen Wind schutzlos ausgeliefert, daher ist Frostschutz für Kübelpflanzen ein überlebenswichtige Arbeit im Herbst, wenn Sie Ihre Kübelpflanzen überwintern wollen. Nicht alles, was im Blumentopf gedeiht, sind winterharte Kübelpflanzen. Zwar sind mittlerweile viele Arten relativ robust gezüchtet, aber lange Frostperioden überstehen nur wirklich winterharte Kübelpflanzen! Hinzu kommt, dass der Wurzelballen im Blumenkübel stärker den niedrigen Temperaturen ausgeliefert ist als bei im Freiland wachsenden Pflanzen!

Gartenpflege
 

Herbst: Den Garten winterfest machen

Lesen Sie, was Sie tun sollten, damit Ihre Pflanzen auch frostige Winter überstehen

 

Auch winterharte Kübelpflanzen brauchen Schutz

Robuste Gartengewächse und winterharte Kübelpflanzen können Sie mit einfachen Tricks zuverlässig vor Frost schützen. Oft genügt ein windgeschützter Ort an der Hauswand – besser sind das Winterquartier im Keller oder dem Treibhaus.

Robuste Kübelpflanzen, die jetzt noch draußen stehen, können Sie ganz einfach mit einem "Kragen" aus Kaninchendraht schützen. Biegen Sie das verzinkte Drahtgitter (aus dem Baumarkt)  mit einem Abstand zum Topf von 10-15 cm um das Pflanzgefäß – Drahtschlaufen fixieren das Gitter. Den Zwischenraum füllen Sie mit Rindenmulch und Laub auf. Damit die Kübelpflanzen auch im Winter eine schöne Figur machen, umwickeln Sie sie mit farbigen Sackleinen oder Jutesäclen. Bedecken Sie auch die Oberfläche des Blumentopfes mit einer Dämmschicht!

 

Praxistipp: Idealerweise steht der Topf nicht auf der Erde. Unterlegscheiben aus Holz schützen die Pflanze und den Tontopf vor Bodenfrost. In windigen Lagen sollten Sie zusätzlich die Kronen abdecken (siehe Bild oben). Jute ist hier das Material der Wahl. Sack ggf. zusätzlich mit Stroh ausstopfen.

Wichtig bei Pflanzgefäßen aus Terracotta: Sparsam gießen (nur bei immergrünen Pflanzen), damit der Topf kein Wasser saugt und es nicht zu Frostabplatzungen kommt!

Gartenpflege
 

Überwintern im Garten

Mit einfachen Mitteln können Sie den Tieren im Garten ein artgerechtes Winterquartier schaffen

 

Frostschutz für Kübelpflanzen: Vliese & Co

Damit Ihre Kübelpflanzen überwintern ohne Schaden zu nehmen, ist es wichtig, für ein mildes Mikroklima zu sorgen. Dabei helfen folgende Tipps:

  • Blumenkübel auf Holzleisten oder Styroporplatten sind vor Bodenfrost geschützt
  • Windgeschütztes Winterquartier suchen (Hausecke, Gartenhaus, längs des Carports, ...)
  • Kübel mit Noppenfolie umwickeln, Pflanzen mit Vlies oder Sackleinen umhüllen (ggf. mit Stroh ausfüllen)
  • Rankpflanzen an Spalier und Hauswand mit Tannenzweigen schützen
 

Die besten winterharten Kübelpflanzen

Wnterharte Kübelpflanzen sind auf Terrasse und Balkon besonders beliebt, da sie weniger Arbeit machen. Sie benötigen nur wenig Schutz und man muss sie nicht gleich beim ersten Anzeichen von Frost in ein Winterquartier packen. Folgende Exemplare gehören zu den beliebtesten winterharten Kübelpflanzen:

Kübelpflanzen

  • Bambus
  • Buchsbaum
  • Fächerahorn
  • Hortensie
  • Kamelie
  • Lavendel
  • Rhododendron
  • Rosen
  • Stiefmütterchen
  • Thymian
  • Winterheide
  • Zwerg-Pfingst-Nelke

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.