Kübelpflanzen überwintern Das müssen Sie tun, damit Ihre Kübelpflanzen im Gewächshaus überwintern können

Viele Beet- und Kübelpflanzen werden im Herbst zur Überwinterung in ein Winterquartier umgesiedelt: Ein kühler Keller oder das leerstehende Gewächshaus im Garten sind geeignete Orte, um dort große Kübelpflanzen zu überwintern.

Inhalt
  1. Wie überwintern Kübelpflanzen richtig?
  2. Gewächshaus zum Überwintern von Kübelpflanzen herrichten
  3. Winterquartier für Kübelpflanzen selber bauen

Doch müssen Sie zuerst das Winterquartier vorbereiteten, damit Ihre Kübelpflanzen dort ausreichend vor Frost geschützt sind! Wie Sie Kübelpflanzen überwintern, wie das ideale Winterquartier aussieht und wie man ein Überwinterungszelt selber bauen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Mehr Tipps, wie Sie den Garten winterfest machen oder Kübelpflanzen auf den Frost vorbereiten, erfahren Sie im folgenden Video:

 
 

Wie überwintern Kübelpflanzen richtig?

Je nach Art der Kübelpflanze sind besondere Bedingungen bei der Überwinterung einzuhalten. Hier eine grobe Orientierung, wie verschiedene Kübelpflanzen überwintern sollten:

  • Immergrüne Kübelpflanzen überwintern: Sie sollten im Herbst ins Haus geholt werden – ein unbeheizter Wintergarten ist ideal (hell und kühl)! Auch lichte Treppenhäuser oder gut belichtete Keller (beide unbeheizt!) eignen sich ebenfalls für die Überwinterung von immergrünen Kübelpflanzen.
    Praxistipp: Je weniger Licht die Pflanzen im Winterquartier erreicht, desto kühler sollte der Raum sein!
  • Laubabwerfende Kübelpflanzen können auch in dunklen, dafür aber sehr kalten (0-5 °C) Räumen überwintern.
  • Wärmeliebende Kübelpflanzen (Hibiskus, Dipladenia, Malve) vertragen selbst im Winter gemäßigte Temperaturen: Sie können auch in minder beheizten Wohnräumen (etwa dem ungenutzten Gästezimmer) überwintern.
  • Südländische Kübelpflanzen überwintern brauchen auch den Winter über viel Licht, ein komplett verglastes Gewächshaus ist für Oleander, Lorbeer, Olivenbaum Zitruspflanzen ideal.

Gartenpflege Zitronenbaum im Schnee
Zitronenbaum überwintern

Der Zitronenbaum ist hierzulande ein Exot. Das ist nicht verwunderlich, denn der Baum ist nicht winterhart und geht bei längeren Kälteperioden unter...

Wann beginnt für Kübelpflanzen die Überwinterung?

Wann sollte man Kübelpflanzen zum Überwintern ins Winterquartier stellen? So früh wie nötig, aber so spät wie möglich lautet die salomonische Antwort. Wer seine Kübelpflanzen zu früh ins Gewächshaus (oder gar den oftmals zu warmen Keller) stellt, riskiert einen späten Austrieb, der die Pflanze so kurz vor dem Frost erheblich schwächt.

Solange die Temperaturen tagsüber zweistellig sind, können die meisten Kübelpflanzen noch draußen bleiben. Nachts sind empfindliche Exemplare ggf. mit einem Vlies abzudecken.
Praxistipp: In der „Übergangszeit“, in der die Tag-/Nachttemperaturen schon sehr schwanken, sollten Sie Ihre Kübelpflanzen geschützt entlang einer windabgewandten Hauswand aufstellen.

Wenn die Kübelpflanzen ihr Laub abgeworfen haben, geht’s dann ins Winterquartier. Immergrüne Kübelpflanzen sollten spätestens im November reingeholt werden, wenn die Temperaturen mehrere Tage hintereinander unter zehn Grad Celsius liegen.

Frostschutz für Pflanzen selber machen

Was auf dem Balkon gilt, hilft auch den Pflanzen im Winterquartier:

  • Ein schützender Mantel aus Jute hält eisige Winde fern – gerade für die Kronen junger Hochstämmchen ist dieser Frostschutz wichtig!
  • Holzleisten vermeiden, dass die Pflanztöpfe direkten Kontakt mit gefrorenem Boden haben. Die Wurzelballen sind so besser vor Bodenfrost geschützt.
  • Auch die Pflanztöpfe selbst sollten mit Vlies oder Luftpolsterfolie umwickelt werden, um die Kälte von den Wurzeln fern zu halten. Praxistipp: Eine ökologische Alternative zur Luftpolsterfolie ist ein laubgefüllter Drahtkorb, den Sie ganz leicht selber bauen können – mehr Infos dazu im folgenden Artikel:

Gartenpflege
Winterharte Kübelpflanzen

Frostschutz für Kübelpflanzen ist wichtig, denn sie werden nicht durch eine Erdschicht geschützt

 

Gewächshaus zum Überwintern von Kübelpflanzen herrichten

Warum ist es nötig, das Winterquartier herzurichten? Die anstehenden Arbeiten im Winterquartier helfen, den gesamten Winter über ein frostfreies Klima im sonst eher ungeschützten Gewächshaus sicherzustellen.

Denn fällt die Temperatur im Glashaus unbemerkt unter null – und sei's nur in einer besonders frostigen Nacht – können empfindliche Pflanzen schon irreparabel geschädigt sein! Selbst winterharte Kübelpflanzen brauchen Schutz, damit Minusgrade die Pflanzen nicht schädigen.

Damit sich Ihre Kübelpflanzen im Winterquartier wohlfühlen, sollten Sie rechtzeitig vor dem ersten Frost diese Arbeiten erledigt haben:

  • Aufräumen & Ausmisten: Alles, was nicht mehr gebraucht wird (große Werkzeuge), was nicht ins Winterquartier gehört (angebrochene Blumenerde-Säcke, alte Pflanztöpfe, ...) oder was unbedingt frostfrei gelagert werden muss (Dünger, Saatgut, ...) muss jetzt raus aus dem Gartentreibhaus!
  • Reinigen Sie das Winterquartier gründlich (Keller ausfegen, Treibhaus kärchern)
  • Gerade im Keller gilt: Ein letztes Mal beherzt durchlüften!
  • Beim Gewächshaus werden nun alle Scheiben geputzt, damit die schwache Wintersonne ausreichend Wärme ins Innere des Glashauses schicken kann: Schmutz und Schattierfarbe müssen restlos runter!
Frostschutz fürs Gewächshaus
Luftpolsterfolie lässt sich leicht verarbeiten und verbessert den Frostschutz im Gewächshaus. Foto: BauerStock / Alamy

Praxistipp: Damit das Gewächshaus die Temperatur im Inneren garantiert über Null bewahrt, können Sie die Fensterflächen innenseitig mit Luftpolsterfolie bespannen! Noch besseren Frostschutz bieten Doppelstegplatten, die aber schwieriger zu montieren sind!

 

Winterquartier für Kübelpflanzen selber bauen

Jeden Herbst vor dem ersten Frost stellt sich die Frage: Wo überwintern empfindliche Kübelpflanzen dieses Jahr? Zum einen ist es eine Sache des dafür zur Verfügung stehenden freien Raumes im Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage. Schon im Treppenhaus ist es den meisten Gewächsen zu warm – oder der Zug durch die immer wieder geöffnete Tür macht ihnen zu schaffen. Doch manche Exemplare sind zudem einfach zu groß oder zu schwer, um sie zu transportieren. Wer ein Gewächshaus hat, darf sich nun freuen!

Überwinterungszelt selber bauen

Eine Frostschutz-Box bietet besonderen Schutz gegenüber der Kälte – die Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie ein Überwinterungszelt selber bauen. Foto: sidm / LG

Denn viele Pflanzen kommen nur so an einem geschützten Ort durch die kalte Jahreszeit. Bei Platzmangel im Haus oder Keller oder besonders großen Exemplaren sind Kübelpflanzen in einem Überwinterungszelt vor allzu eisigen Temperaturen geschützt. Wir zeigen, wie Sie eine Frostschutz-Box für das Gartenhaus zum Überwintern großer Kübelpflanzen selber bauen.

Kübelpflanzen in selbst gebauter Frostschutz-Box überwintern

Denn mit dieser pfiffigen Lösung für knapp 70 Euro können die Kübelpflanzen in Frostschutz-Box überwintern und dabei draußen bleiben! Auch Heimwerker-Anfänger können dieses Projekt in Angriff nehmen – die einzelnen Bauschritte können mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung verfolgt werden.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrer
  • Akkuschrauber
  • Kappsäge
  • Ratsche
  • Stichsäge
  • Tacker
  • Zange
  • Zwingen

Das kleine Haus im Haus lässt genügend Licht herein und bewahrt das Grün vor der Kälte. Sollte der Winter einmal sehr hart werden oder fieser Nachtfrost drohen, reicht schon eine kleine Wärmequelle wie eine Heizlampe, eine Gartenlaterne oder ein selbstgebauter „Ofen“ aus einem Terracotta-Pflanztopf und einigen Teelichtern, um keinen Totalverlust zu erleiden.

 

Gartenpflege Frostwächter
So bleibt das Gewächshaus frostfrei

Wenn draußen eisige Kälte herrscht, kuscheln wir Menschen uns in warme Wintermäntel, ziehen Handschuhe, Schal und Mütze an und trotzen damit der...

Die Seiten der Frostschutz-Box sind aus vier identischen Rahmen gefertigt. Sie sind mit Scharnieren so verbunden, dass sie sich bei Nichtgebrauch platzsparend zusammenklappen lassen. Isoliert werden diese beidseitig mit einfacher Luftpolsterfolie. Ein Deckel verschließt die Konstruktion von oben. Damit es „an den Füßen“ nicht zu kühl wird, legen Sie passgenau zugeschnittene Styroporplatten im Inneren der Box auf dem Boden aus.

Praxistipp: Die Pflanzgefäße darauf in Schuh-Abtropfschalen aus Kunststoff stellen, so können sie besser gegossen werden. Haus im Haus: Wie Sie das Überwinterungszelt im leerstehenden Gewächshaus richtig aufstellen, zeigt die Galerie ab Bild 23.

Einfach
25 - 100 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.