Günstige Blumenerde Erde selber mischen

Blumenerde für den Pflanzkübel oder den Balkonkasten muss man nicht kaufen: Wer guten Mutterboden und einen Komposthaufen im Garten hat, kann sich günstige Blumenerde selbst mischen!

Denn: Erde selber mischen ist nicht schwer! Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt, welche Materialien man in welchem Verhältnis mischen sollte, um gute und günstige Blumenerde zu erhalten.

Man braucht keinen Mischer, eine Schaufel genügt, um aus Mutterboden, Sand und Kompost günstige Blumenerde zu mischen. Gerade wer davon große Mengen benötigt – z.B. um das neue Hochbeet zu befüllen – kommt mit selbst gemischter Erde günstiger davon, als wenn man entsprechend viel Sackware im Gartencenter kauft.

 

Universalerde: Rezept für günstige Blumenerde

Gute Blumenerde muss vielen Ansprüchen genügen: Sie soll Wasser speichern, locker sein, Nährstoffe gleichmäßig abgeben und günstig sein. Das ist viel verlangt! Daher gilt es beim Mischen von Blumenerde verschiedene Zutaten zusammenzutragen, die jede für sich eine der gewünschten Eigenschaften mitbringt.
Generell gilt: Wer günstige Blumenerde selber machen will, sollte die Erden verwenden, die in seinem Garten vorkommen und nur wenig Material zukaufen.

Gartengestaltung
Bodenverbesserung

Ein guter Mutterboden ist unerlässlich, wenn Sie starke, widerstandsfähige Pflanzen wollen

Blumenerden-Rezept: Das braucht man

Mit untergemischten Kokosfasern erhöht man z. B. die Wasserspeicherkapazität der selbst hergestellten Blumenerde – das ist sinnvoll, will man mit der Erde Balkonkästen und Pflanzkübel füllen.
Praxistipp: Kokosfasern sind ein ökologischer Ersatz für Torf in der Blumenerde!
Mit Gesteinsmehl (und Mineralmehl wie Vermiculite) tut man den Bodenorganismen in der Erde etwas gutes und reguliert den pH-Wert des Bodens.
Die Zugabe von Hornspänen wirkt als Stickstoff-Depot in der günstigen Blumenerde und macht regelmäßiges Düngen unnötig.

  • 45% reifen Kompost aus gemischtem Grünschnitt
  • 35% lehmigen Mutterboden (ideal ist die Erde von Maulwurfhaufen!)
  • 20% Sand
  • ggf. weitere Zusatzstoffe für spezielle Eigenschaften
Blumenerde mischen
Das Rezept listet auf, was man zum Blumenerde mischen braucht. Foto: DIY-Academy / TH

Praxistipp: Drainage-Steine wie Blähton (oder gar Styropor) gehören nicht in die Blumenerde zum Selbermischen. Sie sind später kaum mehr herauszusieben!

 

Anleitung: Blumenerde mischen

Mit dieser Anleitung mischt sich Blumenerde fast von allein: Denn im Prinzip schüttet man alle Zutaten aus dem Blumenerden-Rezept oben nur auf einen Haufen und vermengt alle Erden so lange miteinander, bis man die Einzelbestandteile nicht mehr unterscheiden kann und eine gleichmäßige, krümelige Pflanzenerde entstanden ist. Schaufeln Sie den aufgeschütteten Haufen aus unterschiedlichen Erden etwa dreimal hin und her – das genügt in der Regel schon! Wichtig ist, dass Sie das Material mit einer großen Schaufel aufnehmen, wenden und es locker herabrieseln lassen.
Wie Sie günstige Blumenerde selber machen, zeigt die Anleitung oben Schritt für Schritt >>

Mehr praktische Gartentipps zum Ausprobieren finden Sie bei der DIY-Academy >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.