Grillsauce Das sind die leckersten Soßen zum Grillen

Neben dem Grillgut dürfen auch die leckeren Grillsaucen beim Grillen nicht fehlen! Das sind die besten Rezepte zum Grillsauce selbst machen.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Welche Grillsaucen gibt es?
  2. Welche Grillsauce wozu essen?
  3. Grillsaucen-Rezepte: Wie macht man Grillsauce selber?
  4. Wie kann ich Grillsaucen verwerten?

Ketchup, Barbecue Sauce, Burger Sauce oder Honig-Senf-Sauce? Bei Fleisch,- Fisch- und Gemüsegerichten sorgt die passende Grillsauce für zusätzlichen Geschmack. Die perfekte Grillsaue muss man dabei aber nicht immer kaufen. Meistens kann man sie ganz einfach selbst machen. Wie genau und welche Soße wozu passt, verraten wir.

 

Welche Grillsaucen gibt es?

Ein paar der beliebtesten Grill-Saucen haben wir bereits oben erwähnt. Doch diese vier Soßen sind ja noch längst nicht alle! Um alle aufzuzählen, bräuchte man wohl auch etwas länger. Stattdessen zeigen wir Ihnen nur kurz die, auf die man nicht verzichten sollte.

Ketchup, Mayonnaise und Senf sind wohl die Klassiker unter den Soßen. Doch manchmal braucht man einfach Abwechslung. Um nicht immer die gleichen Grillsoßen aufzutischen, können Sie sich auch mal ausgefallenere Soßen wagen.

Scharfe Grillsaucen

Zu den scharfen Grillsaucen gehört auf jeden Fall Senf und alles was mit Chili verfeinert wird. Oftmals werden den Soßen aber auch noch Knoblauch, Pfeffer und andere Gewürze hinzugefügt. Auch scharfe Paprika ist gerade für Geflügel-Gerichte eine beliebte Zutat.

Grillsaucen mit Tomate

Ketchup ist wohl die beliebteste Soße auf Tomaten-Basis. Aber es gibt auch Schaschlik- oder BBQ-Saucen, die hauptsächlich aus Tomaten bestehen. Während in einer Schaschlik-Soße Paprika nicht fehlen darf, sollte in einer BBQ-Sauce Honig oder Ahornsirup verarbeitet werden.

Grillen Mit Dips schmecken Fleisch und Fisch erst so richtig gut!
Dips zum Grillen

Den besten Dip zum Grillen zu finden ist gar nicht mal so schwer. Doch da man nicht jeden Tag grillt, werden Saucen auch schnell mal im Kühlschrank...

Weiße Grillsaucen

Mayonnaise kann nicht nur alleine als Soße benutzt werden. Auch vermischt mit weiteren Zutaten kommt sie häufig zum Einsatz. Manchmal wird Mayonnaise aber auch durch Joghurt ersetzt. Das ist z.B. bei vielen Knoblauch-Saucen der Fall oder auch bei Zaziki.

Curry-Saucen

Immer beliebter werden auch Soßen aus Curry. Mit süßen Früchten wie Mango oder Ananas haben sie ihren ganz eigenen Geschmack. Für eine leichte Schärfe wird häufig noch Ingwer verwendet.

 

Welche Grillsauce wozu essen?

Natürlich kann man jede Sauce zu seinem Grillgut essen. Aber es gibt Zutaten und Saucen, die einfach besser passen als andere.

  • Zu Fisch passen Saucen mit Knoblauch, Dill, Zitrone oder Kräutern.
  • Lamm schmeckt besonders mit rauchigen Saucen. Auch fruchtige Noten mit z.B. Mango schmecken lecker.
  • Die perfekte Grillsauce für Geflügel ist eine fruchtige Curry-Sauce.
  • Gemüse und Käse schmeckt besonders mit Joghurt oder Quark. Ein Kräuterquark oder eine Öl-Kräuter-Marinade sind besonders geeignet. Aber auch rauchige Saucen passen perfekt.
  • Rauchige BBQ-Saucen passen zu Rind und Schwein.
 

Grillsaucen-Rezepte: Wie macht man Grillsauce selber?

Sie wissen nun welche Grillsoße wozu passt. Aber wie genau macht man sie selbst? Wir haben nach den leckersten Rezepten gesucht und auch welche gefunden. Und selbstgemachte Grillsauce schmeckt immer noch am besten.

Grillen Kräutersalz selber machen
Kräutersalz selber machen

Ob Fleisch oder Gemüse – richtig aromatisch wird das Grillgut erst mit Kräutersalz

Rezept: Rauchige BBQ-Sauce

Zu Käse, Gemüse, Rind oder Schwein: BBQ-Sauce passt zu so vielen Gerichten. Es wäre also völlig seltsam, wenn wir Ihnen dazu kein Rezept zeigen. Sie benötigen:

  • Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 50g Tomatenmark
  • 500ml passierte Tomaten
  • 350g Pflaumenmus
  • 150ml Apfelessig
  • 1TL Pfeffer
  • 2EL Senf
  • 20ml Worcestersauce
  • 1TL Kümmel
  • Salz

Nun beginnen Sie mit der Tomatenbasis. Zuerst Zwiebeln und die Knoblauchzehen in Öl anbraten und dann das Tomatenmark leicht anrösten. Mit den passierten Tomaten wird alles abgelöscht. Dann passieren Sie diese Mischung. Das geht durch ein Sieb. Sie können aber auch alles ganz fein pürieren. In einem weiteren Topf mischen Sie die Tomatenbasis mit den restlichen Zutaten und lassen dann alles noch so lange kochen, bis eine dickflüssige Soße entsteht. Jetzt nur noch mit Salz abschmecken.

Süße Honig-Senf-Sauce: Rezept

Diese leicht süß-saure Sauce schmeckt nicht nur Kindern lecker. Außerdem kann man sie zu Geflügel und Fisch essen. Auch hier benötigen Sie ein paar mehr Zutaten. Dazu gehören Thymian, Rosmarin, Senf, Knoblauchzehen, Honig, Olivenöl, etwas Orangensaft, weißer Balsamico und natürlich Salz und Pfeffer.

Das Video zeigt Ihnen drei Grilmarinaden zum selber machen:

 

Weitere leckere Grillsaucen finden Sie auch hier >>

Nach dem Waschen und trocken schütteln von den Kräutern hacken Sie diese und den Knoblauch fein.

  1. Dann vermischen Sie den Senf, den Honig und das Öl in einer Schüssel.
  2. Fügen Sie nun Rosmarin, Thymian und den Knoblauch hinzu.
  3. Als letzter Schritt wird alles mit etwas Orangensaft und Balsamico vermischt und abgeschmeckt.

Rezept für Schnelle Cocktailsauce

Es soll mal etwas schneller gehen aber trotzdem super lecker sein? Für alle die es dann gerne noch etwas schärfer mögen, ist diese Cocktailsauce perfekt! Obwohl die Zutatenliste etwas länger ist, geht die Sauce blitzschnell.

  • 200g Mayonnaise
  • 60g Ketchup
  • Sriracha Sauce
  • Senf
  • Worcestershiresauce
  • Chili Sauce
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Jetzt vermischen Sie einfach, bis auf den Zitronensaft, alle Zutaten und verfeinern die Sauce dann mit Zitronensaft. Und schon ist sie fertig!

Grillen Grillmarinade
Grillmarinade

Schön würzig, saftig und zart sollte das marinierte Grillfleisch sein. Mit der richtigen Grillmarinade ist das kein Problem. Gleichzeitig sorgen...

Rezept: Fruchtige Blaubeeren-Barbecue-Sauce

Mit einer langen Einkaufsliste und einer sehr kurzen Anleitung können Sie auch eine fruchtige Sauce mit einer leichten Rauchnote selbst machen. Sie brauchen:

  • Öl
  • Rote Zwiebel
  • Schalotte
  • Knoblauchzehen
  • Blaubeeren
  • Apfel
  • Ingwer
  • Worcestershire-Sauce
  • Kaffee
  • Apfelsaft
  • Ketchup
  • Braunen Zucker
  • Honig
  • Balsamico
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kümmel
  • Zimt
  • Rauchpaprika-Pulver

Hier werden zuerst der Knoblauch, die Zwiebel und die Schalotte geschält, gewürfelt und gedünstet. Dann wird der Apfel geschält und gewürfelt und mit den restlichen Zutaten zu den Zwiebeln gegeben. Jetzt muss alles etwa 45-60 Minuten einkochen. Wer die Sauce dann ohne Stücke genießen möchte, kann die Sauce noch pürieren.

 

Wie kann ich Grillsaucen verwerten?

Wer kennt es nicht: Nach einer Grillparty bleibt immer viel Grill-Sauce übrig und kurz vorm Verfallsdatum findet man sie im Kühlschrank. Aber was soll man jetzt damit machen? Kann man die Sauce jetzt noch verwerten? Ja, kann man! Gerade fruchtige Soßen kann man gut mit etwas Sahne oder Joghurt verrühren und als Salat-Dressing nutzen. BBQ-Sauce oder Ketchup kann man perfekt als Pizzasoße nutzen und schärfere Saucen können Eintöpfen oder Pasta-Gerichte den letzten Schliff verpassen. So muss man nichts wegwerfen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.