Garten-Gewächshaus Worauf es beim eigenen Gewächshaus im Garten ankommt

Mehr Ertrag, weniger Schnecken und Schädlinge plus optimale Bedingungen fürs Winterquartier: Die Vorteile fürs Gärtnern im Glashaus sind vielfältig!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Materialfrage: Gewächshaus aus Glas, Kunststoff oder Folie?
  2. Solide Basis nötig: Das Fundament des Gewächshaus'
  3. Die richtige Größe fürs Garten-Gewächshaus
  4. Der optimale Standort fürs Gewächshaus im Garten

Ganz gleich, warum sich Pflanzenliebhaber für ein Garten-Gewächshaus entscheiden, wir haben fünf Treibhaus-Tipps zusammengefasst, was beim Planen, Anschaffen und Einrichten von Gewächshäusern zu beachten ist.

Mehr zum Thema

Nicht nur Hobbygärtner, die ihr Gemüse selbst anbauen wollen, finden im Garten-Gewächshaus einen treuen Verbündeten bei Anzucht und Reife von (Gemüse-)Pflanzen!

Schon im zeitigen Frühjahr entsteht im Glashaus ein Mikroklima, das das Keimen der Saat begünstigt: Selbst die noch schwache Sonnenstrahlung erzeugt unter dem Glasdach des Garten-Gewächshauses ausreichend Wärme, damit Samen keimen und sich daraus kräftige Setzlinge entwickeln, die bereit sind, ins Freiland gepflanzt zu werden.
Praxistipp: Wenn das Gemüsebeet bestellt und das Treibhaus wieder leer ist, können im Gewächshaus auch Stecklinge von Zierpflanzen (etwa Hortensien, Lavendel oder auch Rosen) herangezogen werden!

Gartenhäuser & Carport
Gewächshaus bauen

Mit einem Helfer und dieser Anleitung schaffen Sie den Aufbau des Treibhauses leicht

Ein geräumiges Glashaus ist auch ein guter Ort für alle Gartenarbeiten abseits von Beet & Baum: Balkonpflanzen umtopfen, Samen trocknen oder Pflanzenschutzmittel anmischen. Im Glas-Gewächshaus können vorbereitende Gartenarbeiten unabhängig vom Wetter erledigt werden.
Praxistipp: Wer sein Gewächshaus nicht mehr für die Gartenarbeit braucht, kann darin ein tolles Outdoor-Zimmer einrichten! Mit Korbmöbeln, einem Tischchen und vielleicht einem Deckenventilator kann man dort dank des milden Klimas fast ganzjährig Zeit verbringen – mit einem guten Buch, beim Kartenspielen oder einfach um den Garten bei jedem Wetter zu genießen!

Außerdem ist das Garten-Gewächshaus ein prima Winterquartier für Kübelpflanzen! Mit einer Gewächshaus-Heizung und einer Treibhaus-Lüftung stellen Sie im Glashaus den ganzen Winter über ein frostfreies Klima her, dass sich dort auch Palmen und tropische Topfpflanzen wohl fühlen!

Gartenpflege
Kübelpflanzen überwintern

Jedes Jahr im Herbst vor dem ersten Frost stellt sich die Frage: Wo überwintern die empfindlichen Pflanzen dieses Mal? Zum einen ist es eine Sache...

 

Materialfrage: Gewächshaus aus Glas, Kunststoff oder Folie?

Glasgewächshäuser haben einen festen Rahmen und sind sehr stabil. Auch optisch machen sie am meisten her, können allerdings leicht beschädigt werden.

Garten-Gewächshaus

Empfehlenswert sind Häuser aus Strukturglas, da dieses Material das Licht auf besondere Weise streut und so Verbrennungen vermieden werden. Kunststoffhäuser bestehen oft aus Acrylglas, das sehr viel bruch- und kratzsicherer, leichter zu montieren und zu reinigen ist als echtes Glas. Folienabdeckungen sind die günstigste und mobilste Variante, bieten aber auch am wenigsten Schutz vor Wind und Kälte und werden schnell porös.

 

Solide Basis nötig: Das Fundament des Gewächshaus'

Garten-Gewächshaus

Ein Fundament sorgt bei jeder Witterung für einen sicheren Stand und gibt außerdem weniger Wärme an den Boden ab. Bei fertig zu kaufenden Modellen ist meist ein Metall- oder Holzgestell dabei, das als Untergrund dient. Je nachdem, wie groß und schwer das Gewächshaus wird, kann allerdings ein stabileres Betonfundament notwendig sein, z.B. in Form einer Bodenplatte oder eines Streifen- oder Punktfundamentes. Damit es vor Frost geschützt ist, sollte das Fundament am besten 60 bis 80 cm stark sein.

 

Die richtige Größe fürs Garten-Gewächshaus

Garten-Gewächshaus

Wer lediglich etwas Gemüse vorziehen möchte, kommt mit einem kleinen Haus von rund zehn Quadratmetern prima zurecht. Eifrige Selbstversorger finden allerdings schnell Geschmack an dieser besonderen Form des Gärtnerns, sodass das Gewächshaus schnell aus den Nähten platzen kann. Daher ist es sinnvoll, bereits vor der Anschaffung einen Pflanzplan zu machen: Welche Pflanzen sollen ins Gewächshaus einziehen? Soll es auch zur Überwinterung dienen? Zu enge Verhältnisse beeinträchtigen das Wachstum und können eher zu Pilzkrankheiten oder Schädlingsbefall führen. Um bequem darin stehen zu können und auch hochwachsenden Pflanzen ausreichend Platz zu bieten, ist eine Höhe von mindestens zwei Metern empfehlenswert.  

 

Der optimale Standort fürs Gewächshaus im Garten

Garten-Gewächshaus

Als Standort eignet sich für das Gewächshaus ein sonniger, windgeschützter Bereich. Am besten ist eine Ausrichtung mit dem First in Richtung Ost-West. Anlehngewächshäuser sollten idealerweise südlich ausgerichtet sein. Da in manchen Bundesländern eine Baugenehmigung für das Aufstellen erforderlich sein kann, ist es besser, sich im Vorfeld über die örtlichen Anforderungen zu informieren.

Quelle/Fotos: Hersteller / Compo

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.