Akku-Kettensäge-Test 11 Akku-Kettensägen im Vergleich

Akku-Kettensägen sind ausdauernder und leistungsfähiger als erwartet – allerdings auch teuer. Im Akku-Kettensägen-Test zeigen elf Maschinen der 36-Volt-Klasse ihr Können.

Test Akku-Kettensägen
Foto: sidm / CK
Inhalt
  1. Akku-Kettensägen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten
  2. Welche Akku-Kettensäge ist die beste?
  3. Aktuellen Akku-Kettensäge-Test herunterladen
  4. Wie lange hält eine Akku-Kettensäge?
  5. Welches Öl für die Akku-Kettensäge?
  6. Sicherheit bei der Arbeit mit der Kettensäge

Im Zentrum desgroßen Akku-Kettensägen-Vergleichs stand die Frage: Wie viele Schnitte schafft man mit einer Akkuladung? Die besten Akku-Kettensägen zeigen in diesem Bereich ähnlich große Ausdauer wie ihre Anwender – sie werden damit zunehmend zu einer ebenbürtigen Konkurrenz zu elektrischen Motorsägen.

Diese Marken haben wir getestet:
  • AL-KO
  • Black & Decker
  • Husqvarna
  • Ikra
  • Ryobi
  • Stiga
  • Stihl

Diesmal sind 11 Akku-Kettensägen im Test gegeneinander angetreten (zusätzlich zu den oben genannten Marken auch von Fuxtec und Greenworks). Im TÜV-Labor und unter Praxisbedingungen mussten die Motorsägen mit Akkuantrieb an Baumstämmen und Dachpfetten zeigen, wie viel Leistung in ihnen steckt. Zwei allgemeine Trends im Bereich der Akku-Elektrowerkzeuge konnten wir in diesem Test auch für Akku-Kettensägen bestätigen: Kabellose Elektrogeräte werden immer leistungsfähiger, gleichzeitig sinkt der Preis für Akkumaschinen im mittleren Leistungsbereich. Insgesamt vergaben die Tester nur ein "sehr gut", sieben Akku-Kettensägen zeigten "gute" eine "befridigende" Ergebnisse und zweimal war die Leistung noch "ausreichend".

 

Akku-Kettensägen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

  • Schnittleistung: Wie viele Abschnitte schafft die Akkusäge pro Akkuladung? Diese Frage haben wir mit hartem Eichenholz und weicherem Nadelholz praktisch ausprobiert.
  • Sägetempo: Wir haben gleichdicke Eichenstämme auf Zeit getrennt und die Ergebnisse von jeweils fu?nf Messungen gemittelt.
  • Sägeverhalten: Handhabung, Schnittqualität und Durchzugskraft haben wir außerdem an verschiedenen Holzarten getestet – unter anderem auch im Querholz. An Leimbindern haben wir ausprobiert, wie genau an einem Anriss geschnitten werden kann.
  • Kettenwartung: Die Unterschiede waren beim Kettenwechsel und beim Nachspannen der Sägekette weniger groß.
  • Ölservice: Auch Akkusägen benötigen Sägeketten-Haftöl zur Schmierung der Sägekette. Meist sind die Nachfüllöffnungen gut erreichbar, der Stand des Ölvorrats kann von außen kontrolliert werden.
  • Ergonomie: Neben einer subjektiven Beurteilung haben wir in Messungen überprüft, wie ausgewogen die Geräte sind – der Bezugspunkt liegt dabei am vorderen Handgriff.
  • Sicherheit: Im Sicherheits-Check kontrollierte der TÜV Rheinland alle Maschinen auf wesentliche Anforderungen der einschlägigen Normen.

Wie die Akku-Kettensägen getestet wurden, zeigen wir Ihnen in folgendem Video:

 

positiv aufgefallen im Akku-Kettensägen-Test

  • Leistung: Gute Leistungen im Sägetest finden sich auch im Mittelfeld
  • Sicher: Bei Stiga vermeidet ein Hauptschalter versehentliches Anlaufen
  • Sauber: Mit den meisten Sägen kann auch Konstruktionsholz recht sauber abgelängt werden

negativ aufgefallen im Akku-Kettensägen-Test

  • Stillstand: Einige Maschinen schalteten bei Belastung sehr früh ab
  • Abgerutscht: Bei einigen Sägen kann der Kettenschutz vom Schwert rutschen – ein Sicherheitsrisiko beim Transport der Maschine
  • Schmutzig: Bei einigen Sägen finden sich verklebte Späne
Akku-Kettensäge im Test
Foto: sidm / CK
 

Welche Akku-Kettensäge ist die beste?

Beim Kauf einer Akku-Kettensäge kommt es vor allem auf eins an: Ausdauer! Haben Sie einen großen Garten sollten Sie Wert auf eine Akku-Kettensäge legen, die mindestens 50 Schnitte mit einer Akkuladung vollbringt. Für kleine Gärten reichen möglicherweise auch 30 oder weniger Schnitte. Auch die Akku-Ladezeit ist wichtig. Wer noch schnell die letzten Baumstämme zurechtsägen möchte, kann bei einer Stunde Ladezeit noch schnell einen Kaffee trinken gehen, bei drei Stunden Ladezeit ist der Tag hingegen dann schon längst vorbei. Neben einem kräftigen Akku kommt es natürlich auch auf die Leistung des Geräts, die Lautstärke und die gute und schnelle Bedienbarkeit an. Sämtliche dieser Kriterien finden Sie in unserer ausführlichen Praxistest-Tabelle weiter unten zum Download. Einen groben Überblick über die Auswahl in unserem Akku-Kettensägen-Test bieten wir Ihnen schon einmal hier:


Name: Black&Decker GKC3630L20
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 3,7
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 30
Akkuleistung (V/Ah): 36 / 2
Mitgelieferte Akkupacks: 1
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Test-Fazit: Angenehm leicht, jedoch schwache Sägeleistungen und begrenzte Ausdauer


Name: Fuxtec Redback E214C
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 6,8
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 35
Akkuleistung (V/Ah): 40 / 6
Mitgelieferte Akkupacks: 0
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Test-Fazit: Klobige und schwere, aber leistungsfähige Maschine mit guter Ausdauer


Name: Greenworks 20077
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 5,1
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 38
Akkuleistung (V/Ah): 40 / 2
Mitgelieferte Akkupacks: 0
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Mitgeliefertes Zubehör: Tasche
Test-Fazit: Gute Ergonomie, jedoch schwache Sägeleistungen und begrenzte Ausdauer


Name: Husqvarna 120i
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 4,8
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 27,5
Akkuleistung (V/Ah): 36 / 4
Mitgelieferte Akkupacks: 1
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Test-Fazit: Gut in Sägeleistungen und Ausdauer, schneller Schnitt, leise


Name: Husqvarna 536 Li XP
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 4,6
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 34
Akkuleistung (V/Ah): 36 / 5,2
Mitgelieferte Akkupacks: 0
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Mitgeliefertes Zubehör: Kettenwerkzeug
Test-Fazit: Leistungsfähige Säge mit mittlerer Ausdauer, sauberer Schnitt


Name: Ikra IAK 40-3025
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 5,9
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 28
Akkuleistung (V/Ah): 40 / 2,5
Mitgelieferte Akkupacks: 0
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Test-Fazit: Klobige Maschine mit mittleren Sägeleistungen und begrenzter Ausdauer, preiswert


Name: Ryobi RCS 36X3550HI
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 5,7
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 32
Akkuleistung (V/Ah): 36 / 5
Mitgelieferte Akkupacks: 1
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Mitgeliefertes Zubehör: Kettenöl
Test-Fazit: Gute Durchzugskraft, aber begrenzte Ausdauer, sauberer Schnitt auch am Anriss


Name: Stihl MSA 140 C
Gewicht betriebsfertig (ca. kg): 3,9
Schwertlänge (tatsächlich nutzbar, cm): 26
Akkuleistung (V/Ah): 36 / 2,6
Mitgelieferte Akkupacks: 1
Ladestandsanzeige/Ort der Anzeige: ja / Akku
Test-Fazit: Hohe Ausdauer, aber begrenzte Durchzugskraft, angenehm leicht

 

Aktuellen Akku-Kettensäge-Test herunterladen

Akku-Kettensägen-Test
Umfang: 6 Seiten
1,99€

Je teurer, desto besser – das könnte man nach diesen Akku-Kettensägen-Test durchaus denken, doch auch günstigere Modelle schneiden gut ab und bieten eine solide Leistung. Unser Preistipp landete schließlich unter den Top 5 und kostet nicht einmal die Hälfte der zwei Top-Geräte. Den kompletten Akku-Kettensägen-Praxistest inklusiver ausführlicher Test-Tabelle sowie Testsieger, Preissieger und eine persönliche Empfehlung der Redaktion finden Sie hier als Download!

 

Wie lange hält eine Akku-Kettensäge?

Die Zeiten, in denen eine Akku-Kettensäge nach kurzer Zeit bereits wieder aufgeladen werden musste, gehören der Vergangenheit an. In unserem Akku-Kettensägen-Test haben wir die Ausdauer der Geräte anhand der Anzahl der Schnitte pro Akkuladung gemessen. Geschnitten wurde gelagertes Eichenholz mit einem Durchmesser von ca. 18 cm. Absolvierte die Maschine 50 Schnitte wurde danach auf Tannenholz mit etwa gleichem Durchmesser gewechselt. Die besten Geräte schafften in dieser Kategorie problemlos die 50 Schnitte mit einer Akkuladung. Im Durchschnitt schafften alle Geräte etwa 36 Schnitte – einige lediglich 15 andere über 100. So ist für jeden Bedarf das richtige Gerät dabei.

Gartenpflege
Kettensäge schärfen

Kette straffen, Motoröl und Luftfilter wechseln – so gelingt die Wartung einer Kettensäge

 

Welches Öl für die Akku-Kettensäge?

Ob mit Motor, elektrisch oder mit Akku – für das Kettenöl ist die Antriebsart nicht wichtig. Halten Sie sich vor allem an die Empfehlung des Herstellers. Bei nur gelegentlicher Verwendung ist ein mineralisches Öl die richtige Wahl. Wird das Öl bei Ihnen schneller verbraucht, freut sich Ihre Kettensäge aber auch über ein gutes pflanzliches Öl. Das heißt jedoch nicht, dass Sie nun einfach schlichtes Rapsöl verwenden sollten. Ohne bestimmte Additive, sind die Öle nicht für die Kettensäge geeignet. Auch spezielle pflanzliche Kettensägenöle sollten Sie jedoch innerhalb von zwei Jahren verbrauchen, da sie nach einiger Zeit verharzen und die Maschine verkleben.

 

Sicherheit bei der Arbeit mit der Kettensäge

Akku-Kettensägen sind genauso gefährlich wie ihre benzingetriebenen Verwandten. Ein zusätzlicher Betriebsschalter wie bei den Husqvarna-Sägen vermeidet ein unbeabsichtigtes Starten des Motors. Bei Wartung und Transport sollten Sie unbedingt den Akku entfernen, um Risiken zu vermeiden. Verwenden Sie Kettensägen nie ohne persönliche Schutzausrüstung (PSA) – mindestens eine Schnittschutzhose, Augenschutz und Gehörschutz zählen zur Grundausstattung. Eine stumpfe Kette ist ebenfalls gefährlich und sollte sofort nachgeschärft oder gewechselt werden. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie einen Kettensägenschein machen. Bei einem entsprechenden Seminar wird der korrekte Umgang mit der Kettensäge genau erläutert.

Gartenpflege
Arbeiten mit Kettensäge

Kettensägen schneiden Holz wie Butter: Ungeheure Kraft, die richtig benutzt werden will

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.