Sägekette schärfen

Kettensägen sind Hochleistungsgeräte: Um die extrem hohe Schnittleistung bereitstellen zu können, arbeiten Motorsägen mit extrem hoher Drehzahl. Bei der Wartung Ihrer Kettensäge zählt das Nachschärfen der Sägekette zu den häufigsten Arbeiten.

Mit dem richtigen Zubehör und dieser Anleitung können Sie das selbst. Schritt für Schritt erfahren Sie hier, wie Sie die Feile führen müssen, wenn Sie die Sägeketten schärfen wollen.

Sägeketten-Feilen kaufen

Ist die Sägekette noch scharf? Selbst Nachschärfen ist nur ratsam, wenn Sie dies bei einem Profi gelernt haben – etwa beim Absolvieren eines „Kettensägenführerscheins“. Nur speziell für diesen Zweck geeignete Feilen und zur Kette passende Lehren verwenden. Alternativ können Sie den Schärfservice eines Fachhändlers nutzen.

 

Wann muss die Sägekette geschärft werden?

Die Sägekette ist ein klassisches Verschleißteil an der Kettensäge. Unsachgemäßer Gebrauch fördert zudem das Stumpfwerden der Sägekette. Zeigt Ihre Kettensäge dieses Verhalten, ist es Zeit, die Sägekette zu schärfen:

  • Sie müssen viel Druck auf die Motorsäge ausüben, damit sie schneidet? Die Kettensäge frisst sich nicht mehr selbstständig ins Holz?
  • Die Kettensäge pustet hinten nur feines Sägemehl statt stattlicher Holzspäne aus?
  • Ihre Kettensäge qualmt? Aber Kettenschmierung und Kettenspannung sind ok.

Kettensäge schärfen

 

Sägekette schärfen

Bevor Sie mit dem Schärfen der Sägekette beginnen, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen: Befreien Sie die Kette von grobem Schmutz und Harzrückständen. Spannen Sie die Sägekette straffer als beim Einsatz im Garten – das erleichtert das Führen der Feile! Ist die Kettensäge in der Feillehre oder der Werkbank eingespannt, suchen Sie den kürzesten Schneidezahn und markieren Sie ihn als Richtzahn: Er definiert die Länge aller anderen Schneidezähne der Sägekette!

  • Wählen Sie die zu Ihrer Sägekette passende Rundfeile (Herstellerangaben beachten!)
  • Führen Sie die Feile mit beiden Händen: Die eine hält die Rundfeile fest am Griff, die andere lenkt die Feile im Vorwärtsstrich am Schneidezahn vorbei, beim Rückführen Feile anheben!
  • Feilen Sie immer im 90° Winkel zur Führungsschiene
  • Der Schleifwinkel am Sägezahn ist herstellerabhängig: Oft werden Sägeketten mit 30° Schärfwinkel geschliffen. Niemals versuchen, Schärfwinkel zu verändern!
  • Feilen Sie so jeden 2. Zahn. Ist die gesamte Kette umgelaufen, spannen Sie die Kettensäge um 180° gedreht erneut ein und schärfen Sie die übrige Hälfte der Sägekette.

Gartenpflege
Arbeiten mit Kettensäge

Kettensägen schneiden Holz wie Butter: Ungeheure Kraft, die richtig benutzt werden will

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.