Kettensägenschärfgerät

Sägekette nachschärfen

Aus selbst ist der Mann 12/2019

Wer sich bei Fällarbeiten für die Verwendung einer Kettensäge entscheidet, handelt kraftsparend. Im Gegensatz zu robusten Handwerkzeugen, sind beim benzinbetriebenen Holzmoped allerdings regelmäßige Wartungen fällig – die erleichtert das Kettensägenschärfgerät.

(1/6)
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sägekette nachschärfen

Der Feilenhalter ,,2-in-1'' von Stihl bearbeitet Schneidezähne und Tiefenbegrenzer in einem Arbeitsgang.

Foto: Hersteller/Stihl

Sägekette nachschärfen

Spannen Sie die Kettensäge mit dem Schwerr in einen Schraubstock. Achten Sie darauf, dass die Kette nicht eingeklemmt wird.

Foto: Hersteller/Stihl

Sägekette nachschärfen

Bestimmen Sie nun den am stärksten verschlissenen Zahn und markieren Sie diesen mit wasserfestem Filzstift.

Foto: Hersteller/Stihl

Sägekette nachschärfen

beginnen Sie am markierten Schneidezahn mit dem Nachfeilen – legen Sie dazu die Kettenbremse ein. Feilen Sie in einem ...

Foto: Hersteller/Stihl

Sägekette nachschärfen

... Winkel von 30° zum Schwert – diese Ausrichtung können Sie an der Geometrie an den Griffbereichen leicht überprüfen.

Foto: Hersteller/Stihl

Sägekette nachschärfen

Ist die erste Zahnreihe geschärft, die 2-in-1-Feile für den Schliff der gegenüberliegenden Zahnreihe umdrehen. 

Die wild knatternde Kettensäge unterstreicht das urtümliche Image des Auszugs in die wilde Natur – glücklicherweise sind die anfallenden Arbeiten zwar immer noch recht mühsam, aber bei Beachtung der grundlegenden Sicherheitsregeln zumindest nicht besonders gefährlich. Dazu gehören nicht nur geeignete Schutzkleidung und gegebenenfalls ergänzende Rückewerkzeuge zum Bewegen der Stämme, sondern auch die richtige Wartung der Kettensäge. Während robuste Handwerkzeuge wie Axt oder Spalthammer rund um die Kaminholzgewinnung kaum Pflege benötigen, ist die richtige Wartung einer Kettensäge eine Wissenschaft für sich.

Wie Sie eine Kettensäge richtig warten, zeigt das Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der unvermeidliche Verschleiß an der Sägekette erfordert für ein sicheres Sägen ohne Verletzungsrisiko regelmäßiges Nachschärfen. Aber auch das ist nicht ganz ungefährlich – normalerweise empfiehlt es sich, das Schärfen nur selbst zu übernehmen, wenn sie dies von einem Profi, beispielsweise beim Absolvieren des Kettensägenscheins, gelernt haben. Andernfalls bietet es sich an, einen Fachmann das Schärfen übernehmen zu lassen. Das Kettensägenschärfgerät ist in der Bedienung allerdings so einfach, dass es sich selbst von Laien sicher nutzen lässt. Achtung: Tragen Sie trotzdem immer Sicherheitskleidung!

Kettensägenschärfgerät von Stihl

Statt loser Feilen, können Kettensägenliebhaber nun auch das ,,2-in-1''-Kettensägenschärfgerät von Stihl verwenden. Mit den passend zur Kette ausgerichteten Feilen ist der Schärfvorgang damit auch für Gelegenheitsnutzer einfach.

Der Kniff des cleveren Kettensägenschärfgeräts: Je eine Rund- und Flachfeile sind exakt für den Eingriff in die Kettengeometrie ausgerichtet. In einem Arbeitsgang werden sowohl der Schneidezahn mit der Rundfeile geschärft als auch der Tiefenbegrenzer mit der Flachfeile auf das korrekte Maß abgefeilt. Durch die Auflage der Führungsstege auf den Schneidflächen erfolgt eine optimale Führung der beiden Feilen. So müssen Sie lediglich auf die Ausrichtung der Feile achten – dabei hilft der Rand der Griffbereiche, die den richtigen 30°-Winkel aufweisen.

Das könnte Sie auch interessieren ...