Rauchrohr

Ofenrohr einbauen

Aus selbst ist der Mann 11/2023

Ein Kaminofen benötigt einen passenden Abzug. Wir zeigen, wie man ein entsprechendes Rauchrohr montiert und den Ofen anschließt.

(1/16)
Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Ein Kaminofen kann vor allem in der Übergangszeit als preiswerte Heizquelle dienen. Wer sich einen Kamin zulegt, sollte aber auch gute Bezugsquellen für Feuerholz haben.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Ein Kaminofen benötigt einen passenden Abzug. Weiß man nicht genau, ob Abgasrohre im Schornsteinschacht verlaufen, macht man eine Probebohrung. 

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Gleichzeitig schaut eine Person mittels Spiegel von einer Reinigungsöffnung im Keller nach oben in den Schornstein. Ist der Schacht frei, kann die Kernbohrung erfolgen.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Legen Sie anhand des Kaminofens die genaue Höhe fest, wo das Rauchrohr angeschlossen werden muss.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Mit einer Kernbohrkrone bohren Sie ein Loch in den Schacht, das dem Ofenrohrdurchmesser bzw. Wandfutter entspricht.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Das Wandfutter an beiden Enden mit Ofendichtband umwickeln. Die hier saubere Bohrung in einem durchgängig massiven Mauerwerk erlaubt ein dichtes Einsetzen ohne Vermörtelung.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Das Wandfutter samt Dichtband einsetzen. Wichtig: Es darf nicht in den Schornstein hineinragen! 

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Nun die Rosette über das Ofenrohr schieben, hier ein Bogenstück, und das Rohr ins Wandfutter stecken.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Der Ofen steht auf einer feuerfesten Platte. Filzgleiter unter den Ofenfüßen schonen die Sicherheitsglas- oder Metallplatte.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Damit sich kein Schmutz unter die Glasplatte schiebt, eine Silikondichtlippe umlaufend darunter kleben, hier selbstklebendes Band.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Die Platte legen Sie dann exakt dort hin, wo der Ofen stehen soll. Sie muss so groß sein, dass sie den Ofengrundriss vorne um mindestens 50 cm und seitlich um mindestens 30 cm überragt.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Säubern Sie vorher die Unterseite der Feuerschutzplatte und dann die Oberseite.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Nun den Kaminofen endgültig positionieren. Arbeiten Sie zu zweit! Hier handelt es sich um 129 kg, es gibt aber noch schwerere Kaminöfen.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Es folgt der komplette Anschluss. Der Winkelbogen aus dem Anschlussset wird in das bereits platzierte kurze Bogenstück gesteckt.

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Muss der Rauchrohr gekürzt werden, schneiden Sie es gegenüber der Muffenseite mit einem Winkelschleifer ab. 

Foto: Living Art

Ofenrohr einbauen

Jetzt den Ofen und das Rauchrohr genau ausrichten, damit alles passt, auch optisch. Abschließend den Kaminofen von einem Schornsteinfeger abnehmen lassen.

Die Auswahl an Kaminen und Kaminöfen ist groß, nur die Nachfrage zur Zeit auch. Schauen Sie im Kaminstudio, bei Onlinehändlern oder im Baumarkt, inwieweit Sie fündig werden. Neben modernen gibt es klassische Exemplare wie in unserem Beispiel (Kaminofen Metropolitan von Wamsler; auch hier sind nur noch Restbestände verfügbar). Die Montage von Kaminöfen samt Rauchrohr ist aber stets vergleichbar. 

Mehr über Schornsteine & Rauchgas-Abzug:
Schornstein nachrüsten
Edelstahl-Schornstein
Ofenrohr reinigen

Wichtig: Die Heizleistung sollte auf die Raumgröße abgestimmt sein. Als Faustformel gilt: 1 kW für 10 m² bei normaler Deckenhöhe. Genauer gesagt in Kubikmetern: Bis 200 m³ reichen 5 kW, bei mehr Raum sollten es 6 bis 7 kW sein, bei über 300 m³ rund 8 kW und ab 400 m³ bis zu 10 kW. Achten Sie darauf, ob sich neben Scheitholz auch Briketts oder Pellets zum Heizen eignen, entsprechende Angaben finden sich auf den Kaminöfen und in Datenblättern. 

Montage: Rauchrohr am Kamin anschließen

Wer einen Kaminofen installieren möchte, sollte sich zunächst mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger kurzschließen. Mit ihm kann man abklären, ob der Anschluss an bestehende Schornsteine möglich ist oder ob man ein Rauchrohr außen am Haus emporführen muss. Abschließend muss der Schornsteinfeger die Anlage dann auch abnehmen. 

Checkliste Werkzeug

  • Bohrhammer

  • Bohrkrone

  • Cuttermesser

  • Maulschlüssel

  • Wasserwaage

  • Winkelschleifer

Neben dem Kamin benötigen Sie zur Montage ein Ofenrohrset sowie eine Glas- oder Metallplatte als Feuerschutz, es sei denn, der Ofen steht auf keramischen Fliesen. Wichtig: Rauchrohre weisen oft nicht die richtige Länge auf und müssen gekürzt werden. Schneiden Sie dabei nie die Muffenseite ab, das ist die Seite, die sich verjüngt – an dieser Seite kann man das Rauchrohr in ein anderes stecken. Das Rohr stets von der anderen Seite kürzen (vorher genau anzeichnen). Beim Schnitt mit Winkelschleifer und Trennscheibe das Rauchrohr gleichmäßig um die Achse drehen. Soll das Rauchrohr lackiert werden, verwenden Sie nur hitzebeständigen Lack

Rohrdurchführung bei Außenwänden

Wird für den Kaminabzug ein Abgasrohr an der Fassade montiert und muss der Rauchrohranschluss durch die komplette Außenwand hinaus, reicht ein Dichtband vorne und hinten nicht aus. Auch sollten Sie die verschieden tiefen Hohlräume rund um das Rauchrohr nicht nur mit feuerfestem Mörtel füllen, sondern fest mit Mineralwolle ausstopfen.

Spielt Dämmung eine Rolle, weil es sich um eine Außenwand handelt, stopft man Hohlräume rund ums Rauchrohr mit Mineralwolle aus. Ansonsten kann man das Rauchrohr auch in feuerfesten Mörtel setzen. Foto: sidm / CK

Seien Sie vorsichtig bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) an der Fassade: Rauchrohre dürfen nicht durch Hartschaumschichten wie Polystyrol oder Polyurethan geführt werden, denn diese Materialien sind hitzeempfindlich, sie schrumpfen und schmelzen bei Erwärmung! Ein solches Dämmsystem muss ausgespart und rund um das Rauchrohr durch einen nicht brennbaren Baustoff bzw. Dämmstoff wie zum Beispiel Mineralwolle ersetzt werden. Dafür besser einen Profi zu Rate ziehen, bevor man Bauschäden riskiert! Für Wände aus Holz und Holzfertigteilen gibt es nicht brennbare Wanddurchführungen, in die man das Rauchrohr setzen kann.

Das könnte Sie auch interessieren ...