Schornstein nachrüsten

Aus selbst ist der Mann 12/2009

Ohne einen passenden Schornsteinabzug kann ein Kamin nicht betrieben werden. Sie müssen also vor dem Kauf prüfen, ob ein Abzug vorhanden ist, ob er sich eignet, auch vom Standort her, oder ob Sie den Schornstein nachrüsten sollten. Ein Gespräch, das Sie vorher mit dem Schornsteinfeger führen, gibt darüber Aufschluss.

(1/10)
Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 1 von 10

Halten Sie Wandfutter/Muffe bzw. Ofenrohr an die Wand und kennzeichnen den erforderlichen Lochdurchmesser.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 2 von 10

Innen mit dem Schlagbohrer rundum vorbohren und dann das Loch vorsichtig herausstemmen, ggf. auch mit Meißel und Bohrhammer – je nach Wandbaustoff.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 3 von 10

Die Handwerker hier bohrten nun von außen mittels Kernbohrer weiter.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 4 von 10

Die Edelstahlrohrabschnitte werden ineinandergesteckt. Der Materialpreis liegt bei etwa 1500 Euro für vier Meter Rohrweg.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 5 von 10

Richten Sie den Rohrabschnitt mit der Wanddurchführung exakt waagerecht aus, bevor Sie ihn festschrauben.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 6 von 10

Mit Schellen wird das Rohr an der Außenwand befestigt.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 7 von 10

Bei einem niedrigen Haus mit Flachdach sollte der Schornstein das Dach besser um mehr als einen Meter überragen!

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 8 von 10

Neben dem Abgasrohr oben benötigt man in gut gedämmten Häusern eine Verbrennungsluftzufuhr von außen (Rohr unten).

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 9 von 10

Hier im Wohnzimmer der fertig montierte der Kaminofen Modena von Hase.

Schornstein nachrüsten

Schornstein montieren: Schritt 10 von 10

Praxistipp: Systemschornsteine aus Fertigteilen kann man nachträglich an der Fassade montieren. Die Schornsteinmündung muss dabei 100 cm Abstand zum Dach haben und in Firstnähe diesen um 40 cm überragen.

Bevor Sie Ihren ,Schornstein nachrüsten, heißt es: Keine Angst vorm schwarzen Mann. Denn bevor Sie irgendetwas in Sachen Kamin unternehmen, müssen Sie mit dem Schornsteinfeger reden. Er prüft nicht nur, ob Ihr ,Schornstein nachgerüstet, werden muss, sondern kann Ihnen Tipps zur Aufstellung geben und nimmt die Anlage am Ende auch ab. Haben Sie bestimmte Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten, kann er die Inbetriebnahme verweigern. Ist ein Schornstein an passender Stelle vorhanden, muss der Querschnitt und die Rohrbeschaffenheit überprüft werden. Wurde daran schon ein anderer Ofen angeschlossen, muss nur sichergestellt sein, dass auch die gemeinsame Rauchmenge ungehindert abziehen kann. Dann muss der Kamin allerdings der Bauart 1 entsprechen, die nur mit geschlossener Tür betrieben werden kann. Kamine der Bauart 2 darf man auch mit offener Tür anheizen. Überlegen Sie, ob Sie den Schornsteinanschluss überm Kaminofen oder dahinter vornehmen, entsprechende Rohrabschnitte sind auszuwählen.