close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Die richtige Bewässerungsanlage finden Kreisregner kaufen: Rasensprenger für große Flächen

Ein Kreisregner ist besonders für runde Rasenflächen eine effiziente Bewässerungslösung. Lesen Sie hier, was den Rundsprenger ausmacht und welche Ausführungen es gibt.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Ein Kreisregner sorgt für die gleichmäßige Bewässerung großer Flächen im Garten
Ein Kreisregner sorgt für die gleichmäßige Bewässerung großer Flächen im Garten Foto: Imago Images/agefotostock
Inhalt
  1. Wie funktioniert ein Kreisregner?
  2. Das Bewässerungssystem anschließen
  3. Kreisregner kaufen: Das sollten Sie beachten
  4. Unterschiede zwischen Kreisregnern, Sektorenregnern und Impulsregnern
  5. Impulsregner
  6. Wie viel kostet ein Kreisregner?
  7. Vorteile eines Kreisregners
  8. Zubehör: Bewässerungscomputer kaufen
  9. Alternativen zum Kreisregner
  10. Wie bewässert man den Garten richtig?

Dieser Großflächensprenger kommt nicht nur in der Landwirtschaft zum Einsatz: Auch bei mittelgroßen Gärten mit geschwungenen oder quadratischen Rasenflächen ist ein Kreisregner sehr gut für die Bewässerung geeignet. Wir erklären, wann der Kauf des Geräts sinnvoll ist und welche Kriterien entscheidend für die Auswahl des Modells sind.

Der Gardena Kreisregner Vario (mit Spike) bewässert Flächen von höchstens 225 Quadratmetern und hat eine maximale Wurfweite von 8,5 Metern. Der gewünschte Beregnungssektor kann einfach in 45-Grad-Schritten von 90 Grad bis 360 Grad eingestellt werden. Das Gerät wird mit einem Metall-Spike im Rasen fixiert. Praktisch: Der Regner besitzt ein entnehmbares Schmutzsieb, das sich einfach reinigen lässt. 

Technische Daten:

  • Bewässerungsradius: 225 m²
  • Wurfweite: 8,5 m
  • Sektorenbegrenzung: 45°-Schritte von 90° bis 360°
  • Befestigung: Metall-Spike
 

Wie funktioniert ein Kreisregner?

Der Kreisregner ist eine spezielle Form des Rasensprengers. Das Getriebe, welches durch den Wasserdruck angetrieben wird, sorgt dafür, dass sich das Gerät im Kreis dreht. Das Wasser aus den Düsen wird so gleichmäßig auf den umliegenden Bereich verteilt. Mit einem Kreisregner lassen sich Flächen von bis zu 400 Quadratmetern bewässern. Auch eine Kopplung mehrerer Regner ist bei vielen Modellen möglich, sodass auch unregelmäßig geformte Gärten versorgt werden können.

Der Kreisregner wird im Sommer zur Bewässerung von Rasenflächen, Blumen- und Nutzbeeten eingesetzt. Nach dem Aufdrehen des Wassers fängt das Gerät sofort damit an, den eingestellten Radius zu bewässern. Der Gartenhelfer besteht entweder aus Kunststoff oder Metallen wie Aluminium oder Messing.

Mithilfe eines Stativs, mit einem Erdspieß oder Standfuß lässt sich der Rasensprenger einfach aufstellen und jederzeit beliebig im Garten versetzen. Der Gardena Kreisregner Samba für mittlere Rasenflächen ist mit einem Fuß ausgestattet, der die Stabilität des Geräts auch an Hanglagen und auf unebenem Boden garantieren soll. Der Kreisregner verfügt über drei kleine Arme, die jeweils mit vier Kunststoffdüsen bestückt sind.

Die harten Fakten:

  • Bewässerungsradius: 250 m²
  • Wurfweite: 15 m
  • Sektorenbegrenzung: Radius einstellbar von 20° bis 360°
  • Befestigung: Metall-Spike
 

Das Bewässerungssystem anschließen

Um den Kreisregner mit Wasser zu versorgen, reicht ein herkömmlicher Gartenschlauch. Meistens sind die Modelle mit allen gängigen Stecksystemen kompatibel. Hier genügt ein Blick auf die Herstellerangaben. 

 

Kreisregner kaufen: Das sollten Sie beachten

Wenn Sie sich einen Kreisregner anschaffen wollen, sollten Sie sich zunächst einige Fragen stellen, um das beste Modell auszuwählen. Besonders wichtig: Wie groß ist die Fläche, die Sie bewässern möchten? Die Hersteller geben jeweils meist eine minimale und eine maximale Wurfweite für ihre Geräte an.

Außerdem sollten Sie einen Blick auf die Einstellungsmöglichkeiten des Geräts werfen, sodass es beim Betrieb im Garten feinjustiert werden kann. Das macht das Bewässern Ihres Gartens effektiver.

Gartenpflege
Rasenbewässerung: Tipps für üppiges Grün

Gießen ist im Sommer das A und O: Bei der Rasenbewässerung helfen clevere Systeme

 

Unterschiede zwischen Kreisregnern, Sektorenregnern und Impulsregnern

Hersteller verwenden die drei Arten des Rasensprengers häufig synonym, dennoch gibt es zwischen Kreisregnern, Sektorenregnern und Impulsregnern einige Unterschiede. 

Sektorregner

Kreisregner werden oft Sektorenregner genannt, weil viele Modelle neben Vollkreisen auch Halb- und Viertelkreise bewässern. Die Geräte verfügen über eine kleinstufige oder stufenlose Einstellungsmöglichkeit der zu bewässernden Fläche. Fast alle Sektorenregner können den Kreisregnern zugeordnet werden, während manche Kreisregner nicht über die Funktion der Sektorenbegrenzung verfügen.

Der Kreis- und Sektorenregner VYR-50 von Vyrsa kommt im Komplettset mit Dreibeinstativ. Zusätzlich liegt eine Rolle PTFE Gewinde-Dichtungsband bei, mit dem das Gewinde bei der Montage abgedichtet werden kann. So ist der Regner besonders dicht und erzielt beste Ergebnisse bei der Bewässerung Ihrer Pflanzen und Rasenflächen.

Die harten Fakten:

  • Wurfweite: 14 m
  • Sektorenbegrenzung: Radius einstellbar von 20° bis 360°
  • Befestigung: Dreibeinstativ
 

Impulsregner

Impulsregner sind ebenfalls mit einer Sektoreneinstellung ausgestattet. Zusätzlich können sie den Wasserstrahl in Intervallen auswerfen. Durch eine Stahlstörschraube oder einen Stahltrenner wird der Wasserstrahl in regelmäßigen Abständen zerschlagen und fein zerstäubt. Die Schläge auf den Strahl verursachen einen Impuls – so bewegt sich der Sprühkopf ein Stück weiter im eingestellten Radius. Der größte Vorteil bei dieser Variante besteht in der feinen Zerstäubung des Wassers, durch die eine sehr gleichmäßige Bewässerung ermöglicht wird.

Ein Impulsregner für große Flächen bis 700 Quadratmeter ist dieses Modell von Relaxdays mit einer Reichweiteneinstellung bis 15 Meter. Das Gerät besteht aus Metall mit Zinklegierung und wird mit einem Erdspieß auf dem Rasen befestigt.

Die harten Fakten:

  • Bewässerungsradius: 700 m²
  • Wurfweite: 15 m
  • Sektorenbegrenzung: Radius einstellbar von 20° bis 360°
  • Befestigung: Metall-Spike

Tipps zur Gartenbewässerung

Vom Versenkregner bis hin zu Schläuchen – wir haben die wichtigsten Infos für die Gartenbewässerung zusammengestellt >>

Sprühschlauch | Schlauchtrommel-Test | Tropfschlauch | Gartenschlauch-Test | Rasen bewässern |


 

 

Wie viel kostet ein Kreisregner?

Je nach Modell, Material und Zubehör können Sie Kreisregner bereits ab zehn Euro online und im Fachhandel kaufen. Professionelle große Kreisregner kosten teilweise bis zu 650 Euro. Entscheidend für den Preis ist, wofür der Kreisregner genutzt werden soll, aus welchem Material er besteht und auch die Art der Befestigung.

Kreisregner sind mit einem Preis von zehn Euro aufwärts kostengünstige Gartenhelfer Foto: Hersteller/Gardena
 

Vorteile eines Kreisregners

Wir haben die Vorteile einer Kreisregners noch einmal zusammengefasst:

  • erleichtert die Gartenbewässerung
  • präzises und bedarfsgerechtes Bewässern durch Einstellung des Bewässerungsbereich möglich
  • gleichmäßige Verteilung des Wassers
  • für große Flächen geeignet
  • einfacher Anschluss und simple Installation
  • niedrige Anschaffungskosten
 

Zubehör: Bewässerungscomputer kaufen

Wenn Sie in den Sommerurlaub fahren möchten, aber währenddessen weiterhin den Garten bewässern wollen, lohnt sich der Kauf einer Zeitschaltuhr oder eines Bewässerungscomputers als Zubehör. Diese sind häufig beim gleichen Hersteller zu erwerben, wie beispielsweise für die Modelle von Gardena. Damit können Sie individuell einstellen, zu welcher Uhrzeit und wie lange die gewünschte Fläche bewässert wird.

 

Alternativen zum Kreisregner

Kreisregner eignen sich vor allem für Grundstücke, die quadratisch oder rund sind. Auch wenn Vollkreisregner praktisch sind, eignen sie sich damit nicht für jeden Garten.

Bei kleinen bis mittelgroßen Gärten fahren Sie am besten mit länglich oder quadratisch geformten Viereckregnern. Versenkregner sind beliebt, weil sie sehr unaufällig sind. Bis auf wenige Zentimeter werden sie vollständig im Boden versenkt. Die gleichmäßige Bewässerung entschädigt die aufwändige Installation.

Gartenpflege
So funktioniert ein Versenkregner

Wir erklären hier im Detail, wie ein Versenkregner Ihren Rasen wässert

 

Wie bewässert man den Garten richtig?

Um die Bewässerung des Gartens im Sommer effektiv zu gestalten und Ihre Pflanzen und den Rasen bestmöglich zu pflegen, gibt es ein paar Aspekte zu beachten: Die beste Zeit für die Bewässerung ist frühmorgens oder kurz vor Sonnenuntergang. Denn wenn die bewässerten Pflanzen der vollen Kraft der Sonne ausgesetzt werden, begünstigen die Tropfen die Verbrennung und funktionieren wie winzige Brenngläser. Außerdem geht durch die Verdunstung sehr viel Wasser verloren und wird gar nicht erst vom Boden aufgenommen.

Die zweite Regel: Lieber einmal richtig bewässern als mehrmals oberflächlich. Der durchwurzelte Boden unter der Oberfläche, auch Kulturschicht genannt, ist meist zwischen 25 und 40 Zentimeter dick und sollte gut durchwässert werden. 30 bis 40 Liter Wasser pro Quadratmeter sind optimal.

Noch mehr zum Thema Bewässerung:

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.