close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Halloween-Kürbis

Natürlich hat der Kürbis nicht nur der Gesundheit wegen einen Platz im Garten verdient. Er macht auch Spaß, wenn im Herbst Halloween vor der Tür steht. Kein anderes Gemüse wirkt so dekorativ und kann auch als Laterne und Windlicht dienen. Spätestens Ende Oktober schlägt die Stunde der geschnitzten Halloween-Kürbisse.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Welche Kürbisse sind gut für Halloween?
  2. Warum gibt es zu Halloween Kürbisse?
  3. Halloween-Kürbis: 7 Tipps und Tricks

Egal ob Sie eine Halloween-Party feiern oder nicht: Halloween-Kürbisse dürfen als Deko nicht fehlen. Und das Basteln der Halloween-Kürbisse macht ja auch Spaß. So können Sie und Ihre Kinder richtig kreativ werden und die schaurig-schönen Kürbisse schnitzen. Aber Achtung: Achten Sie bei Ihren Kindern darauf, dass sie schon wissen, wie man mit Messern umgeht! Tipps und Tricks zum Schnitzen der Kürbis-Gesichter finden Sie in den folgenden Absätzen.

Auch sehr beliebt:
Kürbis aushöhlen
• Kürbis schnitzen
Kürbisse dekorieren

Praxistipp: Wie nennt man den Halloween-Kürbis eigentlich noch? Ein geschnitzter Kürbis mit einer fiesen Fratze wird auch Jack O'Lantern genannt.

 

Welche Kürbisse sind gut für Halloween?

Geschmacklich mögen die übergroßen Kürbisse im Vergleich zu den kleinen Kürbissorten als Speise-Kürbisse weniger interessant sein. Für Halloween sind diese aber perfekt! Aber welche Sorte sind als gruselige Halloween-Deko geeignet? Als Halloween-Kürbis sind Kürbis-Züchtungen wie der imposante "Atlantic Giant" oder der essbare „Ghost Ride“ ideal. Ebenfalls für die gruselige Halloween-Deko geeignet und eine Nummer kleiner ist die rund fünf Kilo schwere Sorte "Rocket". Generell kann man aber sagen, dass man jeden Kürbis für die Halloween-Dekoration verwenden kann. Wichtig ist nur, dass Sie wissen, dass man nicht jeden Kürbis essen kann.

Gartengestaltung
Giftige Kürbissorten

Hier ist Vorsicht geboten: Kürbisgewächse aus dem eigenen Garten können giftig sein

Wenn Sie aber einen essbaren Kürbis wie z.B. einen Hokkaido-, Butternut- oder Muskat-Kürbis nehmen, können Sie das Fruchtfleisch und die Kerne für leckere Kürbis-Gerichte nutzen.
Praxistipp: Meistens verwendet man für Halloween einen Riesenkürbis. Denn bei dieser Sorte lässt sich die Schale gut bearbeiten und das Fruchtfleisch leichter lösen. Außerdem müssen Sie dabei nicht so filigran arbeiten wie bei einem kleinen Kürbis.

 

Warum gibt es zu Halloween Kürbisse?

Wussten Sie, dass Halloween gar kein Fest aus den USA ist? Ursprünglich stammt der Brauch aus Irland. Er wurde aber schon recht früh nach Amerika gebracht. Doch warum stellt man Kürbisse an Halloween auf? Eine Kerze in einer ausgehöhlten Rübe bzw. einem ausgehöhlten Kürbis soll den Teufel und alle bösen Geister fernhalten. Zumindest wird das aus der Legende von Jack O'Lantern abgeleitet. Doch wer ist Jack O'Lantern? Jack war ein irischer Trunkenbold, der einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hatte. Dabei ging es darum, dass der Teufel seine Seele nicht holen darf. Als Jack gestorben ist, wurde er aber auch nicht in den Himmel gelassen. Als er dann wieder vor den Höllentoren stand, wurde er dorthin zurückgeschickt, wo er herkam. Weil es kalt und dunkel war, schenkte ihm der Teufel aus Mitleid eine glühende Kohle. Diese steckte Jack in eine ausgehöhlte Rübe, die er sich vorher als Wegzehrung mitgenommen hatte. Nun geistert Jack mit seiner Kürbis-Laterne durch die Welt und macht Kindern und Erwachsenen jedes Jahr an Halloween Angst.

Die ganze Geschichte und warum wir Halloween feiern, erfahren Sie hier:

Wohnen Was ist Halloween
Was ist eigentlich dieses Halloween?

Halloween ist ein klassisches Herbstfest: Wie Erntedank, St. Martin oder ganz viele nur regional bekannte Feste im Herbst stammt Halloween von einer...

 

Halloween-Kürbis: 7 Tipps und Tricks

Einen Halloween-Kürbis zu schnitzen ist eine schweißtreibende Angelegenheit, sofern man das falsche Werkzeug benutzt. Doch die Verwandlung vom Gemüse zur Grusellaterne beginnt nun mal mit dem Aushöhlen der Frucht. Scharfkantige Spezial-Löffel und -messer erleichtern diese Arbeit und ermöglichen auch komplizierte Schnitzereien. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Halloween-Kürbisse mühelos schnitzen und die Kunstwerke dann möglichst lange halten.

1. Halloween-Kürbis kaufen

Damit das Projekt "Halloween-Kürbis" von Erfolg gekrönt ist, achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass Sie auch den richtigen Kürbis erwischen. Er sollte möglichst groß sein, ebenmäßig und frei von Dellen und Schrammen. Nur so können Sie bequem das Motiv Ihrer Wahl schnitzen.

Basteln Kürbisgesichter
Kürbisgesichter schnitzen

Halloween ist in Deutschland ein relativ neues Phänomen. Umso weniger Erfahrungen gibt es hierzulande mit dem Schnitzen von Kürbisgesichtern . Doch...

2. Halloween-Kürbis zeichnen

Um einen einfachen Kürbis für Halloween zu schnitzen, brauchen Sie keine Vorlage, Sie können auch einfach direkt auf den Halloween-Kürbis zeichnen. Augen und Nase sind schlichte Dreiecke, für den Mund zeichnen Sie eine Mondsichel und fügen noch ein paar rechteckige Zähne hinzu. Für besonders gruselige Halloween-Kürbisse zeichnen Sie die Sichel schlecht zackig. Soll das Motiv komplexer werden, gibt es hierfür spezielle Vorlagen.

3. Halloween-Kürbis: Vorlage

In einen Halloween-Kürbis müssen Sie nicht unbedingt das klassische Gesicht schnitzen. Theoretisch sind alle typischen Halloween-Motive denkbar. Je komplexer und filigraner die Motive jedoch werden, desto sinnvoller ist es, eine Vorlage zu verwenden. Diese drucken Sie aus und kleben Sie bündig auf den Halloween-Kürbis. Anschließend stechen oder ritzen Sie den Kürbis entlang der Linien ein, sodass Sie nach dem Entfernen der Vorlage genau erkennen, wo Sie entlang schnitzen müssen. Ein Beispiel hierfür inklusive Video-Anleitung und kostenloser Vorlage finden Sie in folgendem Artikel:

Basteln Kürbis basteln
Kürbis basteln

Spinnweben, Fledermäuse und leuchtende Kürbisfratzen – Halloween ist ein Tag zum Gruseln und Fürchten und die richtige Deko trägt einen...

4. Halloween-Kürbis schnitzen

Einen Kürbis zu schnitzen, ist nicht ganz einfach, doch die Mühe lohnt sich. Das richtige Werkzeug ist dabei entscheidend. Während es bei einem Kürbis auch ein großer Löffel zum Aushöhlen und ein Messer zum Schnitzen tut, sollten Sie bei mehreren Kürbis-Laternen lieber auf richtige Kürbis-Schnitzsets zurückgreifen. Praxistipp: Mit dem Werkzeug im Schnitzset können auch Ihre (Enkel-)Kinder besser schnitzen.

Kürbisschnitzen leicht gemacht:

Als Inspiration für die fiesen Fratzen gibt es im Internet zahlreiche Vorlagen. Wenn Sie schwarzen Humor mögen, ist das Buch "Fiese Fratzen" von Tom Nardone genau das Richtige für Sie (8,67 Euro, Christophorus Verlag).
Praxistipp: Auch wenn im Herbst das nächste Gartenjahr noch weit weg scheint: Denken Sie beim Aushöhlen der Halloween-Kürbisse schon an die nächste Saison und heben Sie ein paar Kerne auf. In handlichen Tütchen lagern die Samen und wachsen ab April im Beet zur nächsten Grusel-Generation heran.

5. Wie bleibt ein Halloween-Kürbis länger haltbar?

Ausgehöhlt und geschnitzt hält ein Halloween-Kürbis nicht sonderlich lange, vor allem wenn es im Oktober noch recht warm ist. Um ihn haltbarer zu machen, legen Sie ihn nach dem Schnitzen für ein paar Stunden in ein Wasserbad. So kann er noch einmal genügend Feuchtigkeit aufnehmen und trocknet nicht so schnell aus. Geben Sie noch eine Tasse Essig oder Bleichmittel ins Wasserbad, um die Bakterien im Kürbis abzutöten. Lassen Sie ihn anschließend gut trocknen und sprühen Sie ihn dann mit Haarspray ein. Dieses versiegelt den Kürbis und verhindert, dass er die Feuchtigkeit verliert.

6. Halloween-Kürbis malen und basteln

Wem das Schnitzen eines Halloween-Kürbisses doch zu schwer und aufwendig ist, der kann sich einen Kürbis auch einfacher basteln. Insbesondere unförmige Kürbisse ohne glatte Haut eignen sich besonders gut zum Bemalen. So leuchten die Kürbisse zwar nicht so schön von innen heraus, doch einige drumherum platzierte Kerzen lassen die aufgemalten Fratzen ebenfalls fies hervortreten.

Basteln
Kürbis selber basteln

Unsere Halloween-Deko ist aus einem Kürbis und etwas weißer Farbe ganz fix gebastelt

7. Kann man den Halloween-Kürbis essen?

Die klassischen großen Halloween-Kürbisse, die sich besonders gut zum Schnitzen eignen, sind teils essbar. Dabei kommt es immer auf die genaue Kürbis-Sorte an. Achten Sie beim Kauf darauf, ob ein Hinweis auf die Genießbarkeit angebracht ist. Wenn nicht können Sie im rohen Zustand einfach mal ein bisschen Fruchtfleisch probieren: Schmeckt es bitter, ist der Kürbis nicht essbar!

Gartengestaltung Speisekürbis
Kürbissorten: Essbar oder giftig?

Speisekürbis oder Zierkürbis: Das ist eine gute und lebenswichtige Frage

Grundsätzlich werden Halloween-Kürbisse jedoch auf Größe und Stabilität hin gezüchtet, also speziell zum Schnitzen. Für ihr leckeres Fruchtfleisch sind selbst die genießbaren Sorten nicht bekannt. Um ein Kürbisgericht zu kochen, gibt es wesentlich köstlichere Kürbisse, auf die Sie stattdessen zurückgreifen sollten.

Wann stellt man Halloween-Kürbisse auf?

Wer einen Kürbis schnitzen möchte, sollte das nicht zu früh machen. Denn selbst mit unseren Tipps und Tricks, hält der Kürbis nicht so lange. Und es wäre doch schade, wenn ausgerechnet der Halloween-Kürbis an Halloween schon verschimmelt ist. Den Kürbis sollten Sie daher frühestens zwei Wochen vor der schaurigen Halloween-Party basteln und aufstellen. Danach können Sie den Kürbis so lange aufstellen, bis er nicht mehr schön aussieht.

Fotos: Fotolia

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.