Kürbislaterne aus Klebeband basteln

Bei der Herbst-Deko dürfen Kürbisse einfach nicht fehlen. Eine leuchtende Kürbislaterne erhellt zusätzlich den Eingangsbereich oder Garten. Wir zeigen, wie schnell eine Kürbislaterne gebastelt werden kann.

Schaurig aussehende Kürbisse sieht man überall. Doch diese Kürbislaterne haben Sie bestimmt noch nie gesehen. Die Laterne kann draußen oder drinnen verwendet werden und ist noch dazu ganz einfach selber zu machen. Was Sie dafür brauchen und wie genau Sie die Kürbislaterne basteln, erfahren Sie hier.

 

Kürbislaterne basteln

Wenn es draußen kühler und nasser wird, verbringt man seine Zeit manchmal lieber im Haus. Basteln ist im Herbst ein schöner Zeitvertreib. Ob mit Kindern oder alleine: es gibt genug Ideen zum Basteln im Herbst. So z.B. auch diese Kürbislaterne. Dafür brauchen Sie nur:

  • Eine Kürbisform (aus Pappmaché, Keramik oder ein echter)
  • Frischthaltefolie
  • Eine Lichterkette
  • Evtl. einen Zweig
  • Durchsichtiges Klebeband

Mit diesen Materialien und einer Schere können Sie diese einfache Halloween-Deko selber machen.
Das Video zeigt unsere Top 5 Halloween-Deko-Ideen:

 

So einfach wie die Materialien zu besorgen sind, ist auch die Kürbislaterne zu basteln:

  1. Wickeln Sie die Kürbisform in Frischhaltefolie.
  2. Dann umkleben Sie die Form mit dem durchsichtigen Klebeband. Mehrere Schichten, die sich überlappen, bis die Hülle stabil ist.
  3. Dann schneiden Sie diese Hülle von oben bis unten auf (evtl. mit einem Cutter) und lösen die Form aus der Klebebandhülle.
  4. Dann bringen Sie die Hülle wieder in Form und verschließen den Klebeband-Kürbis mit Klebeband. Lassen Sie aber unten ein Loch.
  5. In dieses offene Loch können Sie nun eine Lichterkette mit Batterien einstecken und, wenn Sie möchten, auch einen Zweig.

Unsere Bildergalerie zeigt Ihnen anschaulich, wie Sie die leuchtende Kürbislaterne aus Klarsichtfolie basteln. 

Quelle: Hersteller / tesa

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.