close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Hähnchenschenkel grillen

Von außen eine knusprige Haut und innen saftiges Fleisch. So stellt man sich das perfekte Hähnchen vor. Doch wie bekommt man das beim Hähnchenschenkel grillen genauso hin?

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Hähnchenschenkel grillen: Rezept
  2. Hähnchenschenkel: Wie lange grillen?
  3. Was passt zu gegrillten Hähnchenschenkel?

Hähnchen darf beim Grillen nicht fehlen. Denn zu lecker ist das magere Fleisch. Damit Hähnchenschenkel vom Grill gut werden, muss man besonders die richtige Temperatur kennen. Denn sonst wird die Haut vielleicht knusprig, aber das Fleisch ist noch nicht gar. Das macht das Hähnchenschenkel grillen gar nicht mal so einfach. Mit den folgenden Tipps und den besten Rezepten, gelingt es dennoch.

 

Hähnchenschenkel grillen: Rezept

Die Hähnchenschenkel vom Grill sind lecker. Doch wie bereitet man sie richtig zu? Wir haben dafür tolle Rezepte ausgesucht. Und für jeden Geschmack ist da etwas dabei.

Zubereitung: Beschwipstes Hähnchen

Beim Kochen verwendet man ab und zu auch Alkohol. Gerade in Soßen kann das besonders lecker sein. Warum also nicht einmal Alkohol in einer Marinade verwenden? Neben etwas Sherry (oder einem trockenen Wermut), brauchen Sie noch folgende Zutaten:

  • Öl
  • Paprikapulver (mild oder scharf)
  • Knoblauch
  • Zucker
  • Etwas Salz

Bevor die Hähnchen mit der Marinade bestrichen werden, werden die Schenkel abgewaschen, trocken getupft und mit Salz und Pfeffer eingerieben. So vorbereitet, kommen sie für eine Stunde in den Kühlschrank. Danach zerquetschen Sie die Knoblauchzehe und geben alle Zutaten in eine Schüssel. Alles gut vermischen. Jetzt können Sie das Fleisch marinieren.

Grillen Gegrilltes Hähnchenfilet
Hähnchen grillen: So wird es saftig und zart!

Hähnchenfilet, Hähnchenschenkel, Chicken Wings oder gleich ein ganzes Hähnchen: Wer hat gesagt, dass Hähnchen grillen langweilig wäre? Dabei gibt es...

Praxistipp: Für einen besonders intensiven Geschmack kann das Hähnchen im Kühlschrank über Nacht (oder 24h) ziehen.

Zubereitung: Kräuter Hähnchen

Kräuter sind die perfekten Zutaten für ein saftiges Hähnchen. Für das nächste Rezept, benutzt man Thymian und Rosmarin. Außerdem brauchen Sie noch Honig, Zitronensaft, Paprikapulver, Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer.

  1. Auch hier werden die Schenkel erst gewaschen und trocken getupft.
  2. Anschließend werden auch die Kräuter gewaschen, trocken geschüttelt und dann fein zerhackt.
  3. Jetzt den Honig mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Öl und den Kräutern vermischen.
  4. Dann können Sie das Fleisch damit bepinseln und schon kann die Hähnchenkeule auf den Grill.

Womit Hähnchenschenkel würzen?

Natürlich schmeckt das Hähnchen auch lecker, wenn es einfach ohne eine Marinade gegrillt wird. Etwas Salz und Pfeffer und das saftige Fleisch schmeckt toll. Doch manchmal darf die Zubereitung auch etwas aufwändiger sein. Wie wäre es z.B. mit frischen Kräutern oder einer alkoholischen Marinade?

Grillen Saftig und zart wird das Geflügel mit der richtigen Hähnchen-Marinade.
Die leckerste Marinade für Geflügel

Innen saftig und zart und von außen eine würzige Hähnchen-Marinade . So stellt man sich das perfekte Hähnchen vor. Doch die Realität sieht dann...

 

Hähnchenschenkel: Wie lange grillen?

Aber wie lange und bei welcher Temperatur werden Hähnchenschenkel gegrillt? Unterschiedliches Fleisch braucht verschiedene Temperaturen. Und auch bei den verschiedenen Teilen von Geflügel unterscheidet man. Die Hähnchenkeule ist bei etwa 75°C (Kerntemperatur) durch. Dafür benötigt Sie aber etwa 25-35 Minuten bei 180°C auf dem Grill. Ob Sie das Hähnchen dann mit einer direkten oder indirekten Hitze grillen, bleibt Ihnen überlassen.

Grillen
Indirektes Grillen

Grillen ist keine Wissenschaft. Trotzdem gibt es verschiedenen Methoden...

Praxistipp: Wenn die Haut knusprig werden soll, legen Sie zuerst die Seite mit der Haut auf den Grill. Nach der Hälfte der Zeit einfach wenden.

Hähnchenschenkel: Wann gar?

Das Hähnchen soll natürlich saftig sein, aber nicht roh. Daher ist es wichtig, den richtigen Garpunkt zu erkennen. Einige nehmen dafür das Fleisch vom Grill und schneiden es ein. Doch das sollten Sie niemals machen. Denn dadurch tritt der Saft aus und das Geflügel wird trocken. Besser ist es, wenn Sie mit einem Messer oder einem Spieß an der dicksten Stelle kurz in das gegrillte Hähnchen pieksen. Wenn dann klarer Fleischsaft austritt, ist die Hähnchenkeule gar.

Hähnchenschenkel vorkochen?

Wenn es etwas schneller gehen soll, können Sie das Fleisch vorkochen. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass Sie das Sie das Hähnchen am besten ganz durchkochen. Dann muss es nur noch kurz auf den Grill. Da das Vorkochen natürlich auch Zeit in Anspruch nimmt, reicht es auch, wenn Sie die Keule zwischen dem Gelenk (also etwa bei der Hälfte) einschneiden. So kann man das Grillen etwas beschleunigen.
Praxistipp: Wenn Sie sich doch dafür entscheiden, das Fleisch vorzukochen, können Sie noch ein bisschen Gemüse hinzugeben. Wenn Sie dann das Hähnchenfleisch herausnehmen, können Sie das übrig gebliebene Wasser als Hähnchenbrühe nutzen. Aber wichtig: Das Huhn kann so etwas anders schmecken.

 

Was passt zu gegrillten Hähnchenschenkel?

Neben dem saftigen Hähnchenschenkel vom Grill sind die Beilagen eigentlich immer das Beste. Etwas Brot mit verschiedenen Aufstrichen (Aioli, Kräuterbutter, …) dürfen, genau wie Salate, nicht fehlen. Egal ob Kartoffelsalat oder Nudelsalat: Es gibt sie in zahlreichen verschiedenen Varianten.
Praxistipp: Bei größeren Grillfesten können Sie die Gäste bitten etwas mitzubringen. So lernen Sie vielleicht auch ganz neue Varianten kennen.

Grillen Diese Salate passen zu Würstchen und Co.
Salate zum Grillen

Gerade dann, wenn viele Gäste eingeladen werden, wäre es doch schöner, wenn man verschiedene Salate zum Grillen hat. Doch wenn man sich nicht...

Wer auch warme Beilagen anbieten möchte, kann z.B. Grillspieße vorbereiten. Gegrillte Zucchini, Zwiebeln, Auberginen und Paprika sorgen so für eine bunte Vielfalt auf dem Grill. Was auch immer lecker ist, sind Kartoffeln oder Süßkartoffeln vom Grill. Diese können Sie als klassische Folienkartoffel auch ganz einfach vorbereiten.
Praxistipp: Weitere Tipps für Hähnchenschenkel finden Sie auch hier >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.