X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

WPC-Boden Terrasse aus WPC-Dielen bauen

Die alte Betonterrasse ist nach dem Bau eines Decks aus WPC-Boden inklusive Überdachung kaum mehr wiederzuerkennen – sie ist nun ein einladender, gemütlicher Rückzugsort. 

Holzterrassen sind empfindlich gegenüber Wind und Wetter und somit besonders pflegebedürftig. Eine entspanntere und deutlich widerstandsfähigere Alternative ist ein Verbundmaterial aus Holz und Plastik.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Handkreissäge
  • Lochsäge
  • Stichsäge
  • Winkelschleifer

Das sogenannte Wood-Plastic-Composite, oder kurz WPC-Boden, ist sehr pflegeleicht. Durch Akzentbeleuchtung in besonderen, geschwungenen Dielen lässt sich sogar eine gemütliche Leseecke einrichten. Da bei Terrassen ab und zu eine umfassende Generalüberholung nötig – sowohl optisch als auch qualitativ, haben wir einen neuen Boden verlegt. Die alte Betonterrasse wird so durch die Montage eines neuen Terrassendecks aus WPC-Boden regelrecht verwandelt. Wir zeigen in der Bildergalerie, wie Sie den WPC-Boden verlegen >>

Terrasse
WPC Dielen verlegen

Wir haben eine Terrasse mit WPC eingedeckt: mit geschlossenen und offenen Fugen

 

Terrasse: WPC-Boden verlegen

Ein befestigter Untergrund für die Unterkonstruktion des Terrassendecks ist hier bereits vorhanden, aufwendige Vorbereitungsarbeiten sind also in diesem Fall nicht mehr nötig. Trotzdem ist noch einiges zu tun; die dekorativen Lichtbögen in den Terrassenecken machen besonders viel Arbeit.

  1. Als erstes befestigen Sie die Unterkonstruktion (den Rahmen) auf festen Sockeln. Dann folgt ein Vlies, welches Unkraut abhalten soll.
  2. Anschließend folgen die weiteren Profile der Unterkonstruktion.
  3. Verschrauben Sie alles und beginnen Sie dann mit dem WPC-Boden.
  4. Wer wie in unserem Beispiel einen Lichtbogen einbauen möchte, muss vor dem Verlegen der Dielen den Platz markieren und die Dielen dafür richtig zusägen.
    Praxistipp: Damit man die Kabel unter den Dielen verstecken kann, sollten Sie die geschwungenen Dielen vorab schon mal probeweise auflegen.
  5. Jetzt können Sie auch die weiteren Dielen zusägen, schleifen und verlegen.

Terrasse aus WPC-Dielen verlegen Zur Bildergalerie »

Praxistipp: Wie lange Sie für den Bau brauchen ist natürlich von der Größe der Terrasse abhängig. Die Größe spielt auch beim Preis eine Rolle. Unsere Kosten für den WPC-Boden setzen sich aus den WPC-Dielen (ca. 40-70 Euro/m2)  und der Unterkonstruktion (ca. 55 Euro/m2) zusammen.

WPC-Boden: Einfache Verlegung dank cleverer Konstruktion

Einer der größten Hersteller in diesem Bereich ist Trex aus Nordamerika. In Deutschland können deren Terrassendielen über verschiedene Händler bezogen werden (in diesem Fall über den Ultsch Fassadenhandel). Mit ebenfalls erhältlichem besonderem Zubehör wie Treppen oder LED-Beleuchtungsspots können Sie Ihre ganz persönliche Traumterrasse bauen. Befestigt werden die Dielen mit täuschend echter Holzmaserung auf einer Unterkonstruktion aus Aluminium. Die Profile dieser Konstruktion von Ryno Deck (ebenfalls im Ultsch Fassadenhandel verfügbar) sind exakt auf die WPC-Dielen bzw. deren Befestigungsclips ausgelegt, was eine unkomplizierte Montage ermöglicht. 

Machbar
N/A
Über 4 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 5 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.