Schäden im Rasen reparieren

Schäden im Rasen reparieren

Braunen Flecken, Unkraut und kahle Stellen im Rasen sind gar nicht gerne gesehen. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie Schäden in Ihrem Rasen reparieren.

Schäden im Rasen reparieren

Eine dicke Schicht Moos blockiert die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Rasenwurzeln. Vertikutieren hilft den Rasen zu durchlüften. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie beim Vertikutieren vorgehen.

Schäden im Rasen reparieren

Bevor mit der Kur begonnen werden kann, sollte das Gras auf etwa 20 mm Länge eingekürzt werden.

Schäden im Rasen reparieren

Die Messer des Vertikutierers dürfen die Grasnarbe maximal zwei bis drei Millimeter tief einritzen, damit die Rasenwurzeln nicht verletzt werden.

Schäden im Rasen reparieren

Vertikutierer besitzen eine horizontal eingebaute Walze, die mit starren oder drehbar gelagerten Messern besetzt ist.

Schäden im Rasen reparieren

Bei manchen Geräten kann die Vertikutierwalze auch gegen eine zusätzlich erhältliche Lüfterwalze ausgetauscht werden.

Schäden im Rasen reparieren

Stellen Sie nun am Vertikutierer die gewünschte Schnitttiefe ein.

Schäden im Rasen reparieren

Bei größeren Rasenflächen empfiehlt sich ein Modell mit Benzinmotor. So müssen Sie sich keine Sorgen um Stromkabel machen.

Schäden im Rasen reparieren

Arbeiten Sie auf der Rasenfläche zunächst in Längs- und dann in Querbahnen, sodass ein feines Schachbrettmuster entsteht.

Schäden im Rasen reparieren

Kontrollieren Sie regelmäßig, ob der Rasenfilz abgetrennt wurde.

Schäden im Rasen reparieren

Auch wenn Ihr Vertikutierer über einen Fangkorb verfügt, ist dieser in der Regel sehr schnell voll.

Schäden im Rasen reparieren

Die übrig gebliebenen Reste müssen Sie deshalb möglichst gründlich per Hand abharken, damit sie nicht faulen.

Schäden im Rasen reparieren

Nach dem Vertikutieren mähen Sie die Fläche erneut gründlich ab. Dann hat der Rasenmäher erst einmal Pause.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.