Igelhaus bauen

Igeln ein trockenes und sicheres Winterquartier im Garten zu bieten, ist nicht schwer. Wir zeigen drei Varianten, wie Sie ein Igelhaus selber bauen können. Ob aus Holz, Stein oder mit einem Bausatz – ein katzensicheres Igelhaus kann jeder selbst bauen!

(1/17)
Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 1 von 8

Aufmerksam studiert Christopher die Anleitung. Das Igelhaus soll einen separaten Wohn- und Schlafplatz ...

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 2 von 8

... bekommen. Hier fixiert Lorenz ein Kantholz an einer Seitenwand. Die Holzteile haben sich die beiden ...

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 3 von 8

... bereits im Baumarkt zuschneiden lassen. Die Wände werden mit Spanplatten-Schrauben verbunden.

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 4 von 8

Hier bringt Christopher die Scharniere mit dem Akkuschrauber an. Ein Schraubendreher tut’s aber auch.

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 5 von 8

Im Teamwork ist die Kiste schon bald fertiggestellt. Jetzt wird sie zum endgültigen Standort transportiert.

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 6 von 8

Die kleinen Eingänge (10 x 10 cm) des kombinierten Futter- und Schlafhauses sind katzensicher.

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 7 von 8

Wenn Sie unser Igelhaus selber bauen wollen, finden Sie hier eine perspektivische Zeichnung des Igelhauses ...

Igelhaus bauen

Katzensicheres Igelhaus bauen: Schritt 8 von 8

... und das zum Nachbau benötigte Material als praktischen Einkaufszettel.

Igelhaus bauen

Igelhaus aus Stein: Schritt 1 von 5

Aus alten Ziegeln können Sie auch ein massives Igelhaus selbst bauen: Auf einer ebenen Fläche mit Steinen den Grundriss legen. Der Innenraum sollte 30 x 30 cm groß sein.

Igelhaus bauen

Igelhaus aus Stein: Schritt 2 von 5

Den Eingang nicht vergessen: Der sollte etwa 10 x 10 cm groß sein, damit Katzen nicht hindurch passen.

Igelhaus bauen

Igelhaus aus Stein: Schritt 3 von 5

Die Steine bis zu einer Höhe von 20 cm stapeln, der obere Stein kommt über die Lücke der unteren Steine.

Igelhaus bauen

Igelhaus aus Stein: Schritt 4 von 5

Den Innenraum locker mit Stroh auffüllen und ein wasserdichtes Brett als Dach auf die Steine legen.

Igelhaus bauen

Igelhaus aus Stein: Schritt 5 von 5

Grasplacken isolieren die Hütte, alternativ mit Steinen beschweren und mit Laub und Reisig bedecken.

Igelhaus bauen

Igelhaus-Bausatz: Schritt 1 von 4

Dieser Bausatz für ein katzensicheres Igelhaus ist so einfach gehalten, dass auch Kinder leicht den stacheligen Gartengästen ein Winterquartier bauen können.

Igelhaus bauen

Igelhaus-Bausatz: Schritt 2 von 4

Die Teile im Bausatz sind vorgeschnitten ...

Igelhaus bauen

Igelhaus-Bausatz: Schritt 3 von 4

... und leicht an der richtigen Stelle zusammenzuschrauben.

Igelhaus-Bausatz: Schritt 4 von 4

Praxistipp: Igelhaus an einer geschützten Stelle im Garten aufstellen und mit trockenem Laub füllen – dann lassen die ersten Mieter sicher nicht lange auf sich warten.

Schaffen Sie Igeln bereits im Herbst ein geschütztes Quartier für den Winterschlaf. Unsere Bauanleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie den Igeln einen Unterschlupf für den Winterschlaf aus Steinen oder Holz selber bauen. Praxistipp: Wer ein Igelhaus bauen will, sollte auf natürliche Werkstoffe zurückgreifen: unbehandeltes Holz bietet sich hier geradezu an, um daraus ein Igelhaus zu bauen.

Praxistipp: Und für alle, die ein Igelhaus bauen möchten, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen, stellen wir einen Igelhaus Bausatz vor. Damit ist das Bauen kinderleicht.

Igelhaus selber bauen mit Bausatz

Ein Erfolgserlebnis selbst für jeden Anfänger ermöglicht dieser Bausatz für ein Igelhaus von Mach‘s einfach für  ca. 30 Euro. Alle Teile sind zugeschnitten und vorgebohrt, Schrauben liegen bei. Sogar die Dachpappe, damit das Igelhaus trocken bleibt, ist bereits angetackert. Nach der leicht verständlichen Anleitung können die einzelnen Bauteile mit dem Schraubendreher zusammengefügt werden. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht.

Praxistipp: Da das Holz unbehandelt ist, sollten Sie von außen noch einen Wetterschutz auftragen.
Mehr Tipps, wie Sie Igeln beim Überwintern im Garten helfen können, hält das folgende Video für Sie bereit:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Igelhaus aus Steinen selber bauen

Igel verwenden für ihren Winterschlaf das, was gerade im Garten vorhanden ist, und das können Sie auch machen, wenn Sie den Igeln beim Bau helfen wollen. Einfach mit alten Ziegeln den Grundriss von etwa 30 x 30 cm legen. Der Eingang sollte 10 x 10 cm groß sein – nicht größer, da sonst Katzen hindurch passen! Die Ziegelsteine so etwa  20 cm hoch stapeln. Als Dach dient ein wasserdichtes Brett, welches Sie mit Laub und Reisig bedecken.

Igelhaus bauen
Ein Igelhaus aus Ziegelsteinen bauen, ist nicht schwer: Die Ziegel einfach trocken übereinanderstapeln und das Igelnest mit einem schweren Brett abdecken. Wichtig: Die "Raumhöhe" der Schlafkammer sollte 30 cm nicht unterschreiten!

Praxistipp: Bauen Sie das Igelhaus aus Stein auf durchlässigem Boden, so bleibt die Nisthöhle schön trocken. Wenn Sie das Stein-Igelhaus in einer geschützten, mindergenutzten Ecke des Gartens anlegen, muss der Unterschlupf nach dem Winter nicht zurückgebaut werden und der Igel kann das Winterquartier auch im Rest des Jahres nutzen – etwa als weitere Schlafstatt in seinem Revier oder für die Aufzucht seiner Jungen.

Grundriss: katzensicheres Igelhaus bauen

Wenn der Igel in seinem Unterschlupf Winterruhe hält, ist er Räubern und Fressfeinden (wie Hunden, Katzen oder auch Mardern) relativ schutzlos ausgeliefert – sofern sein Winterquartier nicht katzensicher gebaut ist. Ein Katzensicheres Igelhaus ist aber ganz einfach selbst zu bauen, wie die Anleitung oben Schritt für Schritt zeigt.

Wichtig für ein katzensicheres Igelhaus ist der Grundriss: Hinter der Türöffnung darf nicht sofort der Schlafraum liegen, sondern dieser muss durch eine lange Trennwand vom "Flur" des Igelhauses abgetrennt sein. Das verlängert zwar den "Weg zum Bett", macht das hinter der Flurwand gelegene Igelnest aber zuverlässig katzensicher: Die Katze kann nicht ausreichend tief mit der Pfote ins Igelhaus langen! Oft machen auch mehrere Zwischenwände, die im Grundriss senkrecht zueinander stehen, das Igelhaus katzensicher.

Igelhaus mit Rattenklappe

Immer wieder taucht die Frage auf, ob ein Igelhaus mit oder ohne Rattenklappe besser ist. Ein reines Schlafhaus für Igel braucht keine Rattenklappe, soll der Unterschlupf auch als Igel-Futterhaus genutzt werden, ist eine Rattenklappe sinnvoll, um die Nager fernzuhalten. Dann sollte die Rattenklappe aber bereits am Vordereingang montiert werden und nicht erst in der Innenschleuse. Hier ist die Gefahr zu groß, dass sich Nistmaterial in der Tür verkeilt und der Igel eingesperrt wird.

Übrigens: Auch auf ein Igelhaus mit Boden kann man getrost verzichten. Das Säugetier braucht den relativen Kontakt zum Boden, um über die Temperatur die Dauer seines Winterschlafs zu "erfühlen". Ein Holzboden isoliert gegen die Bodenkälte und gaukelt dem Braunbrustigel zu früh höhere Temperaturen vor, als sie außerhalb des Igelhauses wirklich vorherrschen!

Das könnte Sie auch interessieren ...