Fahrradüberdachung

Aus selbst ist der Mann 10/2022

Fahrradfahren schont die Umwelt und ist auch gut für die Gesundheit. Wir zeigen Ihnen, wie Sie für Ihr Rad eine passende Fahrradüberdachung bauen können.

(1/52)
Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung

Hier können Sie Ihr Fahrrad sicher und regengeschützt abstellen.

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

Schneiden Sie die fünf Pfosten für die Grundpfeiler mit einer Kappsäge zu.

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

Schrauben Sie jeweils einen U-Pfostenschuh an die fünf Pfosten.

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

Um die Konstruktionshilfen an den Grundpfeilern befestigen zu können, zeichnen Sie die Schraublöcher an.

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

An der Stelle, an der die Grundpfeiler platziert werden, ...

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

... sind mehrere Steine aus dem Pflaster herauszuhebeln.

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

Das Loch sollte min. 40 x 40 cm groß und für eine frostfreie Gründung 80 cm tief sein. Stecken Sie die fünf Pfeiler in die Löcher ...

Foto: sidm / CK

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

... und betonieren Sie sie mit Ruck-Zuck-Beton ein. Überprüfen Sie mit der Wasserwaage, obdie Pfeiler gerade stehen. Diese Leisten dienen als Montagehilfe, damit die Pfosten einen festen Stand haben und im richtigen Abstand zueinander stehen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Zuerst wird der Abstand der Grundpfeiler mit einem Gliedermaßstab gemessen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Längen Sie die Terrassendielen zum Verkleiden des Unterstands mit der Kappsäge ab.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Dann wird das erste Brett an die erste Seitenwand geschraubt ...

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

... und dabei mit einer Wasserwaage überprüft, ob das Brett waagerecht liegt.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Montieren Sie weitere Bretter an der Seitenwand. Damit diese nicht direkt aufeinanderliegen und den gleichen Abstand zueinander haben, werden Abstandsklötze zwischengelegt.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Das vorletzte Brett für die Seitenwand wird an einer Ecke ein Stück abgelängt, da dort bereits die Dachschräge anfängt.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Anschließend kann auch dieses Brett an den Grundpfeilern mit Schrauben montiert werden.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Befestigen Sie mit Zwingen probeweise ein Konstruktionsholz, um zu ermitteln, wo das oberste Brett zugeschnitten werden muss.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Dann wird zum Verstärken der Seitenwand innen ein Balken montiert und mit der Wasserwaage überprüft, ob er senkrecht steht.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Setzen Sie nun das zugeschnittene oberste Brett für die Seitenwand ein und schrauben es fest.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Anschließend können Sie das mit Zwingen befestigte Konstruktionsholz wieder entfernen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Als Nächstes ist die Rückwand an der Reihe. Befestigen Sie dazu das erste Brett, es muss bündig mit denen der Seitenwand sein.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Dann geht es mit den nächsten Brettern weiter.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Zwischenstand: So sieht der Fahrradunterstand aus, wenn alle drei Seiten mit den Terrassendielen verkleidet sind.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Nun werden die Fahrradständer montiert. Für die Halter in zwei Hölzer je drei Löcher bohren und senken und mit je einer ...

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

... Schlossschraube, Mutter und Unterlegscheibe von unten verschrauben.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

An den Enden der beiden Konstruktionshölzer wird je ein Loch gesenkt und gebohrt, ...

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

... um den Fahrradständer von innen an der Rückwand zu befestigen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Schneiden Sie die OSB-Platten für das Dach mit der Stichsäge zu. Die Maße können Sie der Zeichnung entnehmen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Reißen Sie auf der ersten OSB-Platte die Positionen für die zu montierenden Hölzer an.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Befestigen Sie zuerst mit Zwingen von unten je ein Konstruktionsholz an den Außenseiten.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Dann wird die Konstruktion einmal umgedreht und die Hölzer werden von oben mit der ersten OSB-Platte verschraubt.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Nun werden die restlichen Hölzer platziert und auch hier wieder von der anderen Seite an der OSB-Platte befestigt.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Nachdem Sie die zweite OSB-Platte befestigt haben, verlegen Sie die Alu-Bitumenbahnen längs über die Dachkonstruktion, die Bahnen sollten mindestens 10 cm überlappen. Hinweis: Sind die Bahnen ausgelegt, ziehen Sie die Schutzfolie unter der Bahnunterseite ab, um die Bahn mit der Selbstklebefläche auf der Dachkonstruktion zu fixieren.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Ist die Kaltselbstklebebahn auf dem Dach angebracht, kann es auf die Unterkonstruktion gesetzt werden.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Achten Sie dabei darauf, dass die zwei Konstruktionshölzer in der Mitte den mittigen Grundpfeiler der Rückwand umschließen.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Befestigen Sie die Dachkonstruktion mit Winkelverbindern an den Grundpfeilern.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Schneiden Sie die überstehende Folie mit einem Cuttermesser ab.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Anschließend werden an den Seitenwänden Blendbretter angebracht. Spannen Sie diese mit Zwingen fest und verschrauben Sie sie am Dach. Hinweis: Wegen der Überlappung der Dachfolie müssen die Blendbretter bei der Montage in der Länge angepasst werden.

Foto: sidm / CK

Fahrradüberdachung aufbauen

Danach wird auch an der Vorderseite ein Blendbrett befestigt. Die Rückseite wird zunächst noch offen gelassen.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Montieren Sie zwei Rinnenhalter links und rechts an der Rückwand. Hinweis: An der Seite, an der das Fallrohr später befestigt wird, ist der Halter etwas tiefer zu setzen.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Spannen Sie dann zur Orientierung zwischen den beiden Haltern eine Schnur, um die anderen Halter auf die richtige Höhe zu setzen.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Dann wird angezeichnet, wo die restlichen drei Rinnenhalter montiert werden. Diese sollten im gleichmäßigen Abstand ...

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

... positioniert werden. Anschließend messen Sie die benötigte Länge der Dachrinne aus ...

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

... und sägen das überschüssige Stück Rinne ab. Die Schnittkante wird mit einer Flachfeile entgratet.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Clipsen Sie die restlichen drei Rinnenhalter an die Rinne und verschrauben Sie die Wandhalterung an der Rückseite des Unterstands.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Nun setzen Sie den Ablaufstutzen an die Regenrinne und markieren Sie von innen die Position des Lochs an der Rinne.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Dann nehmen Sie den Ablaufstutzen ab und schneiden mit dem Cuttermesser den aufgezeichneten Kreis aus.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Nun die Dachrinne mit Ablaufstutzen einsetzen und die restlichen Halter montieren. Überprüfen Sie mit einer Wasserwaage, ...

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

... ob das nötige Gefälle eingehalten wurde. Mit Rohrbögen wird das Fallrohr Richtung Wand gebracht. Hinweis: Enden der Rinne werden Rinnenendstücke aufgesteckt.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Das Fallrohr wird mit drei Rohrschellen an der Rückseite des Unterstands befestigt.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Um das Wasser vom Unterstand wegzuleiten, wird am Ende des Fallrohrs noch ein Rohrbogen angeschlossen. Dann das ...

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

... Blendbrett an die Rückseite montieren und fertig ist der Fahrradunterstand.

Foto: sidm / CK

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen, wird es mit einer Lasur gestrichen. Zudem können Sie zum Schutz vor Bläue und Schimmelpilzbefall das Holz imprägnieren.

Ob für den Weg zur Arbeit oder für einen kleinen Tagesausflug ins Grüne: Das Fahrrad ist ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Im vergangenen Jahr gab es so viele Fahrradbesitzer wie noch nie.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Cuttermesser

  • Handkreissäge

  • Kappsäge

  • Stichsäge

  • Wasserwaage

  • Zwingen

Jeder Drahtesel braucht jedoch auch einen Abstellplatz. Wer sein Bike nicht immer aus der Garage bzw. aus dem Keller holen will und Platz vor oder hinter dem Haus hat, für denjenigen empfiehlt sich der Bau einer Fahrradüberdachung. Die hier gezeigte Fahrradüberdachung aus Douglasie, ausgelegt für drei Fahrräder, ist ein schönes Projekt für Heimwerker. Wir haben uns dabei bewusst für eine offene Variante entschieden, denn diese bietet zum einen Schutz vor Regen, zum anderen kann aber auch die Luft zirkulieren und Feuchtigkeit abtransportieren, sodass Schäden durch Rost am Rad vermieden werden.

Ebenso sehr gefragt:
Fahrradüberdachung zum Anlehnen bauen
Fahrradbox selber bauen
Bikeport mit Fahrradständer bauen

Unsere Anleitung in der Bildergalerie oben zeigt, wie einfach es ist, eine Fahrradüberdachung zu bauen. Noch einfacher geht es nur, wenn Sie den Fahrradüberstand mit einem Bausatz bauen. Welcher sich eignet und wie einfach es wirklich ist, zeigt dieses Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fahrrad trocken abstellen: Fahrradüberdachung bauen

Um Ihr Fahrrad regengeschützt abzustellen, ist eine Fahrradüberdachung die beste Möglichkeit. So gelangen Sie schnell an Ihr Fahhrad. Auch Ihre Kinder kommen so auch ohne Hilfe an ihr Rad. 

Insgesamt benötigen Sie etwa drei Schritte, wenn Sie die Fahrradüberdachung bauen möchten. Für einen sicheren Halt sorgen z.B. die Grundpfeiler. Weiter geht es dann mit der eigentlichen Überdachung. Dazu zählen nicht nur die Wände und das Dach, sondern auch die Dachdeckung mit Bitumen. Als nächstes wird dann die Regenrinne montiert. So staut sich kein Wasser und die Fahrradüberdachung wird besser geschützt. Für einen längeren Schutz sorgt dann eine Lasur. Alle Details zu den einzelnen Schritten finden Sie in der Bildergalerie. Hier folgen nun die wichtigsten Informationen zur Fahrradüberdachung.

Grundpfeiler für Fahrradüberdachung aufstellen

Zunächst einmal benötigen Sie für den Fahrradunterstand eine geeignete Stelle. Dafür empfiehlt sich eine ebene Fläche, die gepflastert ist. In diese werden dann die Grundpfeiler einbetoniert.

Fahrradüberdachung aufbauen

Nachdem die Grundpfeiler aufgestellt und einbetoniert wurden, geht es an den Aufbau des Fahrradunterstands. Dabei beginnen Sie mit dem Verkleiden der Seitenwände und der Rückwand. Für eine schönere Optik wurden dafür Terrassendielen verwendet. Anschließend wird aus OSB-Platten, einer Alu-Bitumenbahn und Konstruktionsholz das Dach errichtet, auf die verkleideten Wände gesetzt und verschraubt.

Praxistipp: Die Gardentop Stick Alu-Bitumenbahn des Herstellers IKO Sales International NV, die z. B. bei Hornbach erhältlich ist, eignet sich zum Abdichten von leicht geneigten Dächern wie Carports, Gartenhäusern, Gartenlauben oder Unterständen. Die Kaltselbstklebebahn kann unter anderem auf Holzunterkonstruktionen, Bitumen und Beton angewendet werden. Dazu muss der Untergrund trocken, staub-, fettfrei und abriebfest sein. Am besten lässt sich die Dachbahn bei Temperaturen über 10 Grad Celsius verkleben.

Regenrinne an Fahrradüberdachung montieren

Dieser Fahrradunterstand ist so konzipiert, dass der Regen durch das einseitige Gefälle vom Dach abgeleitet wird. Die niedrige Seite wurde mit einer Regenrinne versehen, die den Niederschlag ableitet. Hierbei haben wir uns für eine Kunststoffrinne entschieden. Diese wird mit Rinnenhaltern am Unterstand befestigt. Über das Fallrohr und die Rohrbögen kann dann das Wasser abfließen. Bei der Montage ist zu beachten, dass Dachrinnen pro lfd. Meter ein Gefälle von 2 bis 3 mm benötigen.

Das könnte Sie auch interessieren ...