Baumschnitt-Werkzeug

Ohne passendes Werkzeug klappt der Baumschnitt nicht! Sie brauchen auf jeden Fall scharfe Gartengeräte wie eine Gartenschere, eine Astschere sowie eine Handsäge für die dickeren Äste.

Wer hohe Bäume und Sträucher in Form bringen will, benötigt zusätzlich noch eine stabile Leiter. Gartenscheren und Gartensägen mit beschichteten Klingen erleichtern die Arbeit ungemein, denn daran bleiben weder Harz noch Pflanzensäfte kleben, die die Gartenscheren schwergängig machen. Diese Baumschnitt-Werkzeuge machen Ihnen die Arbeit in der Krone leichter.

 

Werkzeug für die Baumpflege

Mit modernen Baumschnitt-Werkzeugen lassen sich sowohl dünne als auch dicke Äste leicht entfernen – und das sogar in bis zu fünf Metern Höhe. Folgende Werkzeuge sind für den regelmäßigen Baumschnitt sinnvoll:

1. Schere

Für kleine Schnitte reicht eine Gartenschere völlig aus. Wer häufig auch Äste schneiden muss, greift lieber zur größeren Astschere. Gartenscheren bewältigen Äste bis 1,5 cm Durchmesser, Astscheren mit Getriebeübersetzung bis etwa 4 cm. Bei noch dickeren Zweigen setzen Sie die Gartenschere am besten mehrfach an, dann sind auch diese kein Problem. Achten Sie beim Kauf einer Astschere darauf, dass der Öffnungswinkel der Griffe nicht zu groß ist, denn das gibt sonst Probleme in dichtem Geäst.

Gartenpflege
Astscheren im Test

20 Astscheren haben wir mit der VPA Remscheid getestet. Die Tabelle zeigt die Gewinner & Verlierer

2. Teleskopbaumschere

Wer hoch hinaus muss, dafür aber nicht auf eine Leiter steigen möchte, ist mit Baumscheren bestens bedient. Die Astscheren schneiden Äste in bis zu drei Metern Höhe. Betätigt werden sie von unten, meist per Seilzug. Bei einigen Modellen lässt sich der Stiel sogar noch ausziehen, sodass je nach Größe des Anwenders Höhen jenseits der fünf Meter erreicht werden.

3. Säge

Das Arbeitsprinzip der Kettensäge funktioniert auch dann, wenn der Anwender den Sägeschnitt nur aus der Ferne steuert. Sogenannte Hochentaster ermöglichen die Nutzung einer Kettensäge in der Baumkrone. Das ist für Heimwerker auf andere Weise nicht möglich, denn die Anwendung von handgeführten Kettensägen ist zum Beispiel von einer Leiter aus grundsätzlich verboten – aus gutem Grund!

Gartenpflege Hochentaster
Hochentaster machen Baumschnitt-Arbeiten sicherer

Hochentaster sind Motorsägen, die am Ende einer Führungsstange sitzen und fernbedient werden können. Lange Zeit waren die Benzin-Hochentaster die...

Praxistipp: Damit Ihr Baumschnitt-Werkzeug lange scharf bleibt, sollten Sie die Scheren und Sägen nach dem Einsatz im Baum reinigen. Späne, Pflanzensäfte und Harz entfernen und die Schneiden mit etwas Öl gegen Flugrost schützen. Wichtig, wenn Sie krankes Holz herausgeschnitten haben: Baumschnitt-Werkzeug mit Alkohol desinfizieren, damit Sie die Krankheitserreger nicht auf andere Bäume im Garten übertragen!

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.