close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Ausgerissenes Scharnier reparieren

Schnell ist es geschehen und die Tür vom Kleiderschrank löst sich vom Pressspankorpus: So leicht können Sie ein ausgerissenes Scharnier reparieren.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Inhalt
  1. Scharnier ausgerissen: Was tun?
  2. Anleitung: Türscharnier reparieren
  3. Topfscharnier reparieren

Ein ausgerissenes Scharnier ist schnell passiert: Einmal unbedacht an der Schranktür gezogen und schon brechen die kleinen Schrauben der Kreuzplatte aus dem Schrankkorpus – zumal, wenn die Möbel aus Pressspan bestehen.

Aber so ein Missgeschick ist nicht schlimm und Sie müssen nicht direkt eine neue Türe oder sogar einen neuen Schrank kaufen. Denn das ausgerissene Scharnier reparieren geht schnell und ist günstig!

 

Scharnier ausgerissen: Was tun?

Zunächst einmal: Ein ausgerissenes Scharnier ist überhaupt nicht schlimm. Denn die Reparatur ist denkbar einfach! Am besten lösen Sie erst die Schrauben und demontieren die Tür. Diese stellen Sie dann zur Seite. Anschließend können Sie die benötigten Materialien (Kleber / Leim, Holzdübel, Reparaturset) zurechtlegen und unserer Anleitung in der Bildergalerie folgen. In der Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ein ausgerissenes Scharnier reparieren und wie Sie das in der Schranktür montierte Topfscharnier reparieren.

Genauso beliebt:
Scharniere: Das sollte man wissen
Topfscharnier richtig einstellen
Türen leise schließen: Türdämpfer einbauen

Zusätzlich zeigt das Video noch, wie Sie frisch montierte oder ausgeleierte Topfscharniere justieren, damit die Schranktüren nicht hängen!

 
Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1
 

Anleitung: Türscharnier reparieren

Wer ein ausgerissenes Scharnier nicht repariert, ärgert sich nicht nur jeden Tag über die hängende, schleifende Schranktür, sondern riskiert auch, dass der Schaden am Schrank größer wird. Daher ist es ratsam, defekte Scharniere zügig zu reparieren.

  • Demontieren Sie alle alten Scharniere: Schrauben lösen und Möbelbänder abnehmen.
  • Ausgerissene Bohrlöcher in den Seitenwänden des Schrankkorpus füllen.
  • Löcher entweder mit 2K-Spachtel ausfüllen oder passende Holzdübel einleimen.
  • Überschüssigen Leim/Reparaturmasse nach dem Aushärten mit dem Beitel abstoßen.
    Praxistipp: Stabiler wird's, wenn Sie das Loch (größer) aufbohren und ein Konusplättchen einleimen (wie in der Schritt-für-Schritt-Anleitung gezeigt).
  • Reparierte Seitenwand plan schleifen (und ggf. lackieren).
  • Neue Bohrlöcher für Grundplatte des Scharniers bohren: Schablone verwenden!
  • Möbelscharniere festschrauben und Schranktür einsetzen.
  • Abschließend Ausrichtung der Türen einstellen.

Produktempfehlung der Redaktion:

 

Topfscharnier reparieren

Schrank oder Kommode müssen keineswegs im Sperrmüll landen, nur weil ein Scharnier herausgebrochen ist: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung hat gezeigt, dass man ein ausgerissenes Scharnier auf der Korpusseite gut mit eingeleimten Dübeln aus Holz reparieren kann. Darin lässt sich die Platte wieder zuverlässig befestigen. Schwieriger ist eine Reparatur bei einem ausgerissenem Topfscharnier. Aber auch hier kann der Heimwerker gute Ergebnisse erzielen und viel Geld sparen! Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie ein herausgebrochenes Topfscharnier reparieren.

Mit einem Zweikomponenten-Reparaturspachtel, zum Beispiel Ponal Reparatur PUR-Spachtel, lässt sich ein kaputtes Möbelscharnier einfach reparieren. Die speziellen Spachtelmassen bestehen aus einem Kunstharz und einem Härter, die in getrennten Tuben aufbewahrt werden. Kurz vor dem Einsatz vermischt man beide Pasten miteinander und verarbeitet sie sofort. Nach dem Aushärten lassen sich die ausgebesserten Stellen wie Holz bearbeiten: Schleifen, Sägen oder Bohren ist also problemlos möglich. Unser Tipp: Ist nicht der Korpus das Problem, sondern das Scharnier selbst (weil eine Feder gebrochen ist oder sich das Scharnier verbogen hat), sollten Sie das Möbelband komplett erneuern.

Möbelbänder & Beschläge
Topfscharnier einbauen

Nahezu jede Schranktür wird über Topfscharnier und Kreuzplatte mit dem Korpus verbunden

Beim Erneuern sollten dann alle Scharniere im Schrank gewechselt werden, denn ...

  • ... meist versagt auch das andere (gleich alte, gleich lang verschlissene) Scharnier bald und Sie sparen sich doppelten Ärger und "Rüstzeit".
  • ... in der Regel bauen Sie andersartige, hochwertigere Scharniere ein, was zu ungleichem Schließverhalten führt.

Topfscharnier justieren

Nicht nur bei neuen Schränken hängen die Türen oft "müde und unmotiviert" vorm Korpus: Schiefe Schranktüren und ein ungleicher Abstand zum Korpus entstehen auch mit der Zeit durch tägliche Nutzung. Damit der Schrank wieder verschleißfrei und leicht öffnet, lohnt es sich, die Scharniere zu justieren: Drei Schrauben am Scharnier regeln die Einstellung der Schranktür. Das Video zeigt im Detail, wie Sie ein Topfscharnier einstellen.

Welche Art von Scharnieren gibt es?

Natürlich gibt es für die unterschiedlichen Möbel auch verschiedene Scharniere. All diese verschiedenen Scharniere werden für andere Anwendungsgebiete verwendet. Aber welche Arten gibt es? Neben dem bereits erwähnten Topfscharnier gibt es auch noch diese 5 Scharniere:

  • Türscharnier: Türscharniere haben eine Achse und zwei Rollen. Sie werden mit Nägeln oder Schrauben montiert. Bei einer Tür aus Metall wird das Scharnier auch manchmal angeschweißt.
  • Profilscharnier: Diese Art wird z.B. im Fahrzeugbau eingesetzt, da sie eine hohe Traglast haben.

Möbelbänder & Beschläge
Möbelbänder, Scharniere & Beschläge

Möbelbänder, Scharniere & Beschläge verbinden Türen und Klappen mit dem Möbelkorpus

  • Klappen- und Möbelscharnier: Hier wird das Drehgelenk an der Türe von einem Möbel befestigt. Der Anschlag gibt dabei vor, wo die Tür montiert ist. Dabei unterscheidet man zwischen rechtem und linkem Anschlag. Dieser entscheidet dann auch, in welche Richtung sich die Schranktüre öffnen lässt.
  • Gerollte Scharniere: Diese Art nennt man auch Einfaches Scharnier. Es besteht aus zwei Gewerben (zwei dünne Platten), die mit einem Stift verbunden werden. Stahl, Edelstahl oder Messing ist dabei das häufigste Material.
  • Mehrgelenkscharnier: Ein Mehrgelenkscharnier besitzt mehrere Achsen. Meist werden zwei feste Achsen an dem Gestell (z.B. dem Möbelstück) angebracht. Die anderen Achsen verändern ihre Lage beim Öffnen des Scharniers. Dieses Scharnier kennen Sie wahrscheinlich von vielen Möbelstücken.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.