Terrasse aus WPC-Dielen verlegen

Terrasse aus WPC-Dielen verlegen

Sonnige Tage und lauschige Grillabende lassen sich auf dem neuen Deck aus WPC-Terrassendielen hervorragend genießen!

Terrasse aus WPC-Dielen verlegen

Vorher: Die beiden Sitzplätze an zwei über Eck aneinanderstoßenden Hausseiten waren mit unterschiedlichen Steinen belegt, ...

Terrasse aus WPC-Dielen verlegen

… die sich teilweise schon abgesenkt hatten. Ein neuer Terrassenbelag musste her!

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Als Schutz gegen durchwachsendes Unkraut werden Vliesbahnen auf der alten Terrasse ausgebreitet. Diese an den …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… Rändern zunächst beschweren. Nicht Stoß an Stoß, sondern immer überlappend auslegen. Legen Sie zunächst die …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… Laufrichtung der Dielen fest. Wegen des Wasserablaufs liegen diese meist senkrecht zur Hausmauer. Für das Kürzen der Aluprofile eine Kappsäge verwenden.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Zwei Profile am Anfang und Ende des Decks werden ebenso wie die Dielen ausgerichtet, alle anderen im rechten Winkel zum Dielenverlauf.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Die Profile werden mit Eck- oder Längsversbindern miteinander verschraubt. Die vorgesehenen Schrauben sind selbstschneidend.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

An den stärker belasteten Rändern sollten zwei parallele Profile verlegt werden. 

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Hier sollten die Abstände zwischen den Profilen (immer von Mitte zu Mitte gemessen!) maximal 20 cm betragen.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Der Abstand zwischen den anderen parallel verlaufenden Profilen beträgt maximal 40 cm.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Höhenverstellbare Sockel (50 bis 70 mm) sorgen dafür, dass Sie die Ausrichtung der Profile kleinteilig steuern können.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Planen Sie einen Verbrauch von mindestens sechs Stück pro Quadratmeter ein. Durch Drehen justieren Sie die Höhe. Das funktioniert …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… natürlich auch mit aufliegendem Profil! Für niedrigere Aufbauhöhen gibt es einen Haltefuß im Bereich 10 bis 40 mm.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Kontrollieren Sie das Gefälle. Vom Haus weg zeigend sollte es ca. 2 Prozent betragen, damit das Regenwasser abläuft.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Die Profile parallel zum Haus sollten waagerecht ausgerichtet sein.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Für einen sicheren Halt werden die Profile mit den Stellfüßen verschraubt.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Die Aluprofile können (ob vorher gekürzt oder in Originallänge) durch …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… Flachverbinder verbunden werden. Wie bei den Winkelverbindern sollte …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… ein Abstand von 4 mm zwischen den jeweiligen Enden eingehalten werden.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Die Arbeit ist aufgrund der Vielzahl der Stellfüße etwas zeitraubend, lohnt sich aber! Auch kleinere Bodenunebenheiten können Sie so ausgleichen.

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

Zur Hauswand müssen die Dielen eine Dehnungsfuge von 6 bis 13 mm (je nach Montage bei mehr oder weniger als 4,5 Grad …

WPC Terrassendielen: Unterkonstruktion

… Außentemperatur) belassen. Je kälter, desto größer muss die Fuge bleiben. Gummipads sorgen hier für den richtigen Abstand.

WPC Terrassendielen: Beplankung

Kürzen Sie die Dielen auf das benötigte Maß. Haben viele Bretter dieselbe Länge, am besten in einem Rutsch arbeiten.

WPC Terrassendielen: Beplankung

Gut sichtbar: Zwischen den beiden alten Terrassen wird wegen des Höhenunterschieds eine Stufe installiert. An dieser beginnt …

WPC Terrassendielen: Beplankung

… die Montage der oberen Dielen. Dafür werden am äußeren Rand zunächst spezielle Start-Clips mit dem Aluprofil verschraubt.

WPC Terrassendielen: Beplankung

Dann drücken Sie die genutete Kante der ersten Diele in die Clips. Das erste Brett muss gerade und fest sitzen!

WPC Terrassendielen: Beplankung

Von der anderen Seite die Befestiger einschieben und mittig auf dem Profil anbringen. Schrauben noch nicht ganz anziehen!

WPC Terrassendielen: Beplankung

Zweite Diele einschieben, sodass die Befestiger in die Nut greifen. Weitere Befestiger auf der anderen Seite anbringen, dann die …

WPC Terrassendielen: Beplankung

… ersten Schrauben fest anziehen. Die Schrauben werden im weiteren Verlauf der Montage immer erst angezogen, wenn das nächste Brett in Position liegt!

WPC Terrassendielen: Beplankung

Das Regenfallrohr erfordert einen extra Zuschnitt der Dielen. Anzeichnen …

WPC Terrassendielen: Beplankung

… und mit der Stichsäge aussägen. Bitte ausreichend Abstand zum Rohr lassen!

WPC Terrassendielen: Beplankung

Nach dem ersten Terrassenstück geht es um die Ecke weiter. Die Ausrichtung der Dielen ist im rechten Winkel zueinander – sie zeigen jeweils von der Hauswand weg.

WPC Terrassendielen: Beplankung

Mit einem maximalen Überhang von 10 mm werden die Dielen am Rand mit der Handkreissäge mit Schienenführung abgelängt.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Markieren Sie vor der Befestigung der Blenddiele auf dieser die gewünschten Positionen der Spots.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Mit einer Lochsäge (Einbaudurchmesser 35 mm) nehmen Sie die Ausschnitte vor.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Zwischen dem Stirnbrett und dem Deck sollten Sie eine Abstandsfuge einhalten.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Verbinden Sie die Spots mit den Leitungen und testen Sie zunächst die Funktion. 

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Stecken Sie dann die Spots in die Löcher.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Nun können Sie die Diele an den Aluprofilen verschrauben. Die Löcher sollten Sie ggf. vorbohren, das Material ist recht hart.

WPC Terrassendielen: Spots installieren

Mit einem Hammer das leicht aufgestellte Material um den Schraubenkopf ggf. noch etwas einklopfen. Fertig!

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.