close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rasenpflege Benzin-Vertikutierer: Die 5 besten im Vergleich

Um eine größere Rasenfläche gut zu pflegen, benötigt man einen leistungsstarken Benzin-Vertikutierer. Bei den verschiedenen Modellen gibt es erhebliche Unterschiede bezüglich Qualität, Preis und Leistung. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Ein Benzin-Vertikutierer auf einem Rasen.
Benzin-Vertikutierer sind deutlich leistungsstärker als strombetriebene Alternativen. Foto: iStock/ Jun
Inhalt
  1. Welcher Benzin-Vertikutierer ist der beste? Das ist unser Favorit
  2. Worauf sollte man beim Kauf eines Benzin-Vertikutierers achten? 
  3. Die besten benzinbetriebenen Vertikutierer im Überblick 
  4. Welche Vorteile bietet ein benzinbetriebener Vertikutierer? 
  5. Welche Alternativen gibt es zum Vertikutierer mit Benzin? 
  6. Welches Benzin benötigt man für einen Vertikutierer? 
  7. Wie funktioniert ein Benzin-Vertikutierer?
  8. Wie reinigt man einen Benzin-Vertikutierer?
  9. Woher kommt die Bezeichnung "vertikutieren"?

Ein schöner und gesunder Rasen braucht Pflege. Dazu gehört nicht nur regelmäßiges Mähen und Bewässern, sondern auch die Entfernung von Unkraut und Moos sowie eine Belüftung des Bodens. Sobald es sich um eine größere Fläche handelt, reicht hierfür ein Hand-Vertikutierer nicht mehr aus.

 

Welcher Benzin-Vertikutierer ist der beste? Das ist unser Favorit

Der AL-KO Combi Care 38 P Comfort bietet drei Funktionen in einem Gerät: Vertikutieren, Lüften, Fangen. Angetrieben wird der Benzin-Vertikutierer von einem 1,3 kW starken Motor. Das bedeutet maximale Flexibilität bei der Bearbeitung von großen Rasenflächen bis ca. 1.200 Quadratmeter. Praktisch: Die Arbeitstiefe lässt sich mit einem Handgriff individuell in fünf Stufen einstellen. Zusammengefasst bietet der Vertikutierer Benzin mit 38 Zentimeter Arbeitsbreite folgende Vorteile:

  • 3 in 1 Funktion: Vertikutieren, Lüften, Auffangen
  • Netzunabhängiges Arbeiten
  • einfacher Walzenwechsel
  • fünffach zentrale Arbeitstiefeneinstellung

Fazit: Der Benzinvertikutierer AL-KO Combi Care überzeugt durch einfache Bedienung und hohe Leistung. Top!

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Benzin-Vertikutierers achten? 

Bei einem benzinbetriebenen Vertikutierer kommt es nicht allein auf eine hohe Leistung an, sondern auch auf das richtige Verhältnis von Kraft und Zartgefühl. Hört sich komisch an, ist aber so. Denn wenn der Vertikutierer zu grob ist, können die Wurzeln beschädigt werden. Das war's dann mit dem schönen Rasen. Ein guter Benzin-Vertikutierer muss also kraftvoll und schonend zugleich arbeiten.

Sonstiges Ein Handvertikutierer im Einsatz.
Handvertikutierer: Vergleich und Infos zur Anwendung

Im Handel gibt es elektrische, benzinbetriebene und manuelle Vertikutierer. Wenn der zu behandelnde Rasen nicht zu groß ist, reicht ein...

 

Die besten benzinbetriebenen Vertikutierer im Überblick 

Sie haben einen üppigen Rasen und möchten, dass er immer gepflegt aussieht? Kein Problem. Mit einem guten Benzin-Vertikutierer können Sie diesen Wunsch umsetzen. Wir helfen Ihnen bei der richtigen Kaufentscheidung.

Benzin-Vertikutierer von Einhell

Mit Power durch den Garten: Der Einhell Vertikutierer GS-SC 4240 P beseitigt mit seinen 18 Stahlmessern schnell und effektiv Unkraut, Moos und oberflächliche Wurzelsysteme. Eine Fläche von 1.200 Quadratmeter sind für den Benziner mit 4,2 kW Motor kein Thema. Auf einen Blick:

  • robustes Metall-Gehäuse
  • ökonomisches Arbeiten durch Drehzahlregelung
  • 4-Takt-Motor
  • kugelgelagerte Messerwalze mit 18 Stahlmessern
  • 8-stufige zentrale Arbeitstiefeneinstellung 

Fazit: Leistungsstarker und zuverlässiger Benzinvertikutierer (ohne Lüfterwalze!) zur fachgerechten Bodenbearbeitung.

3in1 Benzin-Vertikutierer AL-KO

Der AL-KO Benzin-Vertikutierer Combi Care 38 P (siehe auch unser Favorit oben) punktet mit seiner 3-in-One-Funktion (Vertikutieren, Lüften, Auffangen). Das Gerät bietet eine Arbeitsbreite von 38 Zentimetern sowie eine Motorleistung von 1,3 kW und ist für Rasenflächen bis 1.200 Quadratmeter gut und komfortabel einsetzbar. Nutzer:innen bestätigen dem Vertikutierer mit Benzin-Motor sehr gute Arbeitsergebnisse.

Fazit: Hochwertiges Gerät zum Vertikutieren und Lüften mit Fangkorb zum guten Preis.

FUXTEC 3in1 Vertikutierer Benzin

Bei dem FUXTEC Benzin-Vertikutierer FX-BV140 mit 5,44 PS und 40 Zentimeter Arbeitsbreite handelt es sich ebenfalls um ein 3in1 Modell. Der Benzintank hat ein Fassungsvermögen von 3,6 Liter und ist mit einem Gewicht von 38 kg einfach und leicht zu bedienen. Extragroße Räder sorgen für noch mehr Grip und gutes Handling. Der Auffangsack schluckt 45 Liter. Die Highlights:

  • variable Arbeitstiefe
  • 18 Messer/Klingen und 24 gefederte Krallen/Klauen
  • robustes Stahlgehäuse
  • EASY-Startersystem 

Fazit: Im Vergleich zu den anderen Produkten ist dieser Vertikutierer mit 4-Takt-Motor etwas teurer, bietet dafür aber auch einiges mehr.

Gartenpflege
Unkrautvernichter

Unkräuter entziehen Pflanzen Nährstoffe: Unkrautvernichter beseitigt das Problem schnell und effektiv

Günstiger Benzin-Vertikutierer von Scheppach

Der Scheppach Benzin-Vertikutierer SC40P mit 40 Zentimeter Arbeitsbreite eignet sich perfekt für den Einsatz in mittelgroßen Gärten und sorgt dafür, dass Ihr Rasen schnell und effektiv von Moos und Unkraut befreit wird. Das bietet der Benzinvertikutierer:

  • leistungsstarker 4-Takt-Motor
  • zentrale Arbeitshöhenverstellung in acht Stufen
  • klappbarer Handgriff für platzsparende Lagerung und Transport
  • großer Fangkorb mit 45 Liter Volumen
  • Walze mit 18 Vertikutiermessern

Fazit: Der Vertikutierer von Scheppach erfüllt alle Ansprüche und überzeugt durch einen sehr guten Preis.

Vertikutierer für große Rasenflächen

Black-Power: Der Benzin-Vertikutierer BRB-RV-42212 von Brast wird auch höchsten Anforderungen gerecht: Das Modell mit 6,12 PS und 42 Zentimetern Arbeitsbreite eignet sich besonders für große Flächen (bis 2.000 Quadratmeter) und kann zum Vertikutieren sowie als Rasenlüfter eingesetzt werden. Das bietet der Brast Benzinvertikutierer:

  • 4-Takt-Motor mit 212 ccm Hubraum und 4,5 kW
  • zentrale Vertikutierhöhenverstellung
  • leichtes Starten durch Choke und Motordrehzahlregler
  • robustes Metallgehäuse
  • 3,6 Liter Öltank
  • 16 Messer Vertikutierwalze
  • 50 Liter Fangkorb
  • TÜV-GS-geprüft

Fazit: Ein Profi-Gerät, das sich auch in unwegsamem Gelände durchsetzt und zudem bedienerfreundlich ist.

 

Welche Vorteile bietet ein benzinbetriebener Vertikutierer? 

Ein Benzin-Vertikutierer ist immer dann zu empfehlen, wenn es darum geht, einen großen Rasen zu bearbeiten. Durch ihren starken Motor sind die mit Benzin betriebenen Geräte in der Lage, auch stark befallene Flächen von Moos und Unkraut zu befreien. Der Vorteil gegenüber einem Elektro-Vertikutierer besteht darin, dass bei der Arbeit im Garten kein Kabel im Weg ist.

Akku-Vertikutierer schneiden im Vergleich zu einem Benzinvertikutierer schlechter ab, da die Akkus einen hohen Stromverbrauch haben und zudem wegen der hohen Belastung in der Regel nicht sehr lange halten. Außerdem ist die Motorleistung oft nicht ausreichend. Ein Benzin-Vertikutierer ist auch bei Grundstücken in Hanglage die erste Wahl.

 

Welche Alternativen gibt es zum Vertikutierer mit Benzin? 

Ab einer Rasengröße von 1.000 Quadratmetern kommt man um einen Benzin-Vertikutierer nicht herum. Eine wirkliche Alternative zum benzinbetriebenen Gerät gibt es eigentlich nicht. Denn im Gegensatz zu einem Elektro-Vertikutierer oder akkubetriebenen Modell erreicht man mit einem Benzinvertikutierer die höchste Leistung. Ein Vertikutierer, der mit Benzin betrieben wird, hat einfach mehr Power. Wo andere Geräte aufgeben, kommt er erst richtig in Fahrt. 

Sonstiges Mähroboter ohne Draht
Mähroboter ohne Draht: Die Top 4 zur automatischen Rasenpflege

Intelligentes Rasenmähen ohne Installation Akku-Rasenmäher sind längst in unseren heimischen Garten eingekehrt und trimmen den Rasen völlig mühelos...

 


Welches Benzin benötigt man für einen Vertikutierer? 

Für Vertikutierer werden ausschließlich 4-Takt-Öle der Klassifikation SF/SG/SH/SJ oder höher verwendet. Ein Ölwechsel sollte alle 50 Betriebsstunden oder einmal pro Jahr durchgeführt werden. Wichtig: Lassen Sie den Motor nie ohne oder mit wenig Öl laufen. Dies kann zu schweren Schäden am Motor führen. 

 

Wie funktioniert ein Benzin-Vertikutierer?

Auf den ersten Blick sieht ein benzinbetriebener Vertikutierer wie ein Benzin-Rasenmäher aus. Dreht man das Gerät jedoch auf die Seite, wird der Unterschied schnell sichtbar. Statt eines rotierenden Messers im Schneidraum des Rasenmähers befindet sich beim Vertikutierer eine Walze mit feststehenden Messerklingen. Der Motor setzt die Walze in Bewegung und die Messer ritzen den Boden an.

 

Wie reinigt man einen Benzin-Vertikutierer?

Nach jedem Einsatz auf dem Rasen muss der Vertikutierer gründlich gereinigt werden. Dazu werden die Erd- und Pflanzenrest von den Messern und vom Metallgehäuse mit einer Büste oder per Hand entfernt. Um keine Verletzungen zu riskieren, sollten dabei unbedingt robuste Arbeitshandschuhe getragen werden. Am sichersten ist es, den Zündkerzenstecker abzuziehen, damit der Motor während der Reinigung nicht versehentlich angehen kann. 

 

Woher kommt die Bezeichnung "vertikutieren"?

Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern "vertical" (senkrecht) und "cut" (schneiden) zusammen. Bezeichnet wird damit das senkrechte Schneiden der Messer im Boden.

Mehr lesen

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2023 selbst.de. All rights reserved.