Terrasse fliesen

Aus selbst ist der Mann 5/2018

Eine Terrasse ist vielfältig nutzbar: ob zum Frühstück im Freien oder zum ungestörten Sonnenbaden. Terrassen aus Holzdielen konkurrieren mit Terrassen mit Steinbelägen oder Fliesen.

(1/49)
Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Eine geflieste Terrasse kann richtig toll aussehen – so wie diese hier. Großer Vorteil gegenüber Holzterrassen: Pflegende Öle oder Lasuren sind hier überflüssig. Einmal im Jahr sollte die Terrasse gereinigt werden (am besten vor Beginn der Sommersaison). Generell sind Terrassen mit Fliesen extrem pflegeleicht.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Damit die Entwässerung gewährleistet ist, sollte die Terrasse ein Gefälle von 2% vom Haus weg haben (auf 1 m sind das 2 cm).

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Bei Beton oder Zementestrich muss die oberste Schicht, die Zementhaut, abgetragen werden: mit dem Winkelschleifer und einer Topfbürste ...

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

... oder durch kräftiges Abfegen mit dem Stahlbesen. Eckbereiche mit der Drahtbürste bearbeiten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Ist organischer Bewuchs vorhanden (Moos, Gras), sollte dieser vor Baubeginn mit einem Brenner abgeflämmt werden.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Nun gilt es, den Staub zu entfernen. Danach ist die Oberfläche für die folgenden Abdichtungsarbeiten optimal vorbereitet.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Nach der Fläche sind die Randbereiche zu prüfen. Scharfkantige Grate an Abschlusskanten mit dem Winkelschleifer anfasen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Randstreifen, die zwischen senkrechten und waagerechten Flächen für Trennung sorgen, oberflächenbündig abschneiden.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Für die Verlegung der Terrassenfliesen benötigen Sie folgende Produkte: Fugenbreit flexibel + schnell (20 kg 39,95 Euro); Sicherheitskleber flexibel (25 kg 32,95 Euro); Dichtungsband (5 m 22,95 Euro); Universalabdichtung (18 kg 84,95 Euro); Wie Gummi Wetterschutz- Silicon (310 ml, 9,95 Euro); Voranstrich für Wie Gummi und Marmor + Granit Silicon (100 ml 9,95 Euro).

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

In den Anschlussbereichen Wand/ Boden und über Dehnfugen wird Dichtungsband eingebaut. Mit dem Cutter ablängen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Mit dem Abdichten in den Ecken beginnen. Angemischte Universal-Abdichtung auftragen, Dichtungsband blasenfrei einlegen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Universal-Abdichtung 15 cm an der Wand hochstreichen, dann gleichmäßig und dünnschichtig auf den Boden auftragen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Auch die Stirnseiten der Terrassenfläche gegen Feuchtigkeit abdichten. Grate an den Ecken mit dem Pinsel schlichten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Nach kurzer Wartezeit ist der erste Aufstrich getrocknet und begehbar. Den zweiten Aufstrich mit dem Stahlglätter auftragen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Die Gesamtschichtdicke beträgt 2 mm. Nach 24 Stunden kann mit dem Fliesen begonnen werden.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Ein selbstgefertigter Winkel aus Schalbrettern dient als Orientierungshilfe. An der Terrassenabschlusskante anlegen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Zur Ermittlung des Startpunktes die Fliesen zunächst trocken auslegen. Dabei die Fugenbreite berücksichtigen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Zunächst die Terrassenfläche in der Tiefe aufteilen, dann in der Breite. Wichtig: Die Fugen müssen stets gleich breit sein.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Beim Aufteilen sind auch Einbauteile zu berücksichtigen wie das Winkelprofil mit Tropfkante, das den Abschluss bildet.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Jetzt geht’s los: Auf die Universal-Abdichtung den Sicherheitskleber flexibel mit der Zahnkelle aufziehen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Die Fliesen auf der Rückseite zirka 1 mm dick vollflächig abspachteln und andrücken bzw. mit einem Gummihammer ...

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

... festklopfen. Die erste Fliese zur Probe hochnehmen. Sind noch Hohlräume erkennbar, den Anpressdruck erhöhen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Kleinere Ausklinkungen mit Winkelschleifer und Trennscheibe, größere mit dem Fliesenschneider einbringen. Dabei sollten Sie eine Schutzbrille tragen!

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Ein Balkonwinkelprofil mit Tropfkante sorgt für einen sauberen Abschluss. Mit Sicherheitskleber auf die Abdichtung kleben.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Das Einpassen der Fliesen zwischen verlegter Fläche und Abschlussprofil. Eventuelle Schnittflächen zur Wand ausrichten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Die Wandanschlussfuge beim Fliesen von Klebstoff freihalten. Hier wird eine Hinterfüllschnur aus PE eingelegt.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Fliesenlegerecken mit Gummischnur erleichtern das fluchtgerechte Arbeiten. Beim Höhenjustieren Fliesenkeile unter die Sockelfliesen schieben.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Jetzt fehlt nur noch die Verfugung. Das Balkonwinkelprofil mit Tropfkante schafft einen sauberen Abschluss.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Produkttipp: Ideal zum Mischen zäher, dickflüssiger Materialien: Der Wendelrührquirl EHR 110BEL zieht das Mischgut von unten nach oben, 198 Euro (Berg Tectool).

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Produkttipp: Fliesenschneidemaschine BTC 640: Schnittlänge gesamt 640 mm, diagonal 450 mm, 250 Euro (Berg Tectool).

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Verfugt wird hier mit Fugenbreit flexibel und schnell. Dabei mit dem Gummiwischer diagonal arbeiten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Ist der Fugenmörtel druckfest und sieht matt aus, wird er in kreisenden Bewegungen mit dem Schwammbrett bearbeitet.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Zeigt sich auf der Oberfläche wieder ein getrockneter Zementschleier, ein 2. Mal nachwischen. Schwamm oft ausspülen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Anschlussstellen: Zur Tiefenbegrenzung wird eine sogenannte Hinterfüllschnur in die Wandanschlussfuge gelegt.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Darauf unter gleichmäßigem Drücken und Ziehen Wie Gummi Wetterschutz-Silicon in die Dehnfuge pressen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Überschüssiges Silicon mit dem Fugenglätter durch gleichmäßiges Andrücken und Abziehen entfernen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Treppe: Um die Treppenprofile sicher zu verkleben, Sicherheitskleber flexibel aufziehen und das Treppenstufenprofil in den frischen Klebstoff drücken.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Anschließend sorgfältig abspachteln, um Hohlräume zu vermeiden.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Auf der Podeststufe werden die Fliesen ebenfalls im Buttering-Floating-Verfahren geklebt.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Will man die Fliesen auf einen Untergrund verlegen, der "arbeitet" (zum Beispiel Spanplatten, Holzdielenböden oder Gussasphalt), muss man vor dem Verlegen der Fliesen eine Entkopplungsmatte auftragen. Hier zeigen wir den Einbau einer Durabase-CI-Entkopplungsmatte an derselben Terrasse.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Balkonwinkelrandprofile ablängen und vorrichten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Flexmörtel auftragen und Winkelrandprofil fest eindrücken. Der Fliesenkleber muss dem Untergrund angepasst sein.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Für die Verlegung der Entkopplungsmatte den Flexmörtel gleichmäßig auftragen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Entkopplungsmatte Durabase CI in den Fliesenkleber drücken und festklopfen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Die Entkopplungsmatte bis ans Winkelrandprofil heranlegen und anschließend mit Dichtband abdichten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Die Wandanschlüsse mit Dichtband unter Verwendung von Flexkleber abdichten.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Um das Wasser optimal abzuleiten, sollten die Fliesen 1,5 cm über das Winkelrandprofil hinausragen.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

So sind Terrasse und Balkon von unten und oben perfekt gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt.

Terrasse fliesen

Terrasse fliesen

Ein Plätzchen zum Wohlfühlen. Durch die versetzt verlegten Randfliesen bekommt die Terrassenfläche einen Rahmen.

Denn kaum ein Bodenbelag ist pflegeleichter. Und kaum ein Untergrund ist praktischer und dauerhafter. Fliesen sind einfach zu verlegen, die Möbel stehen sicher und lassen sich leicht bewegen. Wichtig: Terrassenfliesen werden mit dem Buttering-Floating-Verfahren verlegt! Wir zeigen, wie Sie eine Terrasse fliesen.

Checkliste Werkzeug

  • Cuttermesser

  • Drahtbesen

  • Gummihammer

  • Gummiwischer

  • Kelle

  • Stahlglätter

  • Wasserwaage

  • Winkelschleifer

  • Zollstock

Die Terrasse fliesen ist für Heimwerker mit etwas handwerklichem Geschick ein machbares Projekt. Die richtige Untergrundvorbereitung für die Terrasse aus Fliesen ist das A und O. Bei neuen Betonplatten oder Zementestrichen wird das Bindemittel Zement durch die letzten Arbeitsschritte, das Abreiben und Glätten, an die Oberfläche transportiert. Es entsteht eine Zementhaut, die nicht dauerhaft tragfähig ist. Diese muss zunächst entfernt werden.

Terrasse fliesen mit Buttering-Floating-Verfahren

Dabei wird das Buttering-Floating-Verfahren angewendet. Das bedeutet, dass der Sicherheitskleber flexibel mit der Zahnkelle auf die Universal-Abdichtung gezogen und zusätzlich auch die Fliesenrückseite vollflächig mit dem Kleber abgespachtelt wird. Erst danach folgt das Einlegen der Fliese in den Fliesenkleber.

Frostfeste Fliesen für die Terrasse

Wer seine Terrasse fliest, sollte keinen x-beliebigen Belag verwenden. Nur frostharte Fliesen überstehen im Außenbereich auch Temperaturen unter Null. Frostfeste Fliesen sind ein Muss für Terrasse und Balkon.

Bei keramischen Bodenbelägen spielen vor allem zwei Erzeugnisse eine Rolle: Die Feinsteinzeugfliese und die Spaltplatte. Letztere wird in einem Strang hergestellt, den man dann auf die gewünschte Länge und Breite schneidet. Die Tonmasse für eine Fliese wird fest in eine Form gepresst. So entsteht ein relativ dichtes, aber unregelmäßiges Porengefüge mit Hohlräumen. Dadurch ergeben sich beim Fliesenlegen im Außenbereich Nachteile, denn selbst eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit schließt nämlich nicht aus, dass Feuchtigkeit in die Fliese gelangt, auch wenn dies nur seitlich über die Fugen geschieht. Bei großen Temperaturschwankungen passiert dann das, was man häufig sieht: Abplatzungen oder Risse im Fliesenbelag.

Links: Feinsteinzeugfliesen besitzt ein feines Porengefüge, wo Wasser nicht entweichen kann, was bei Frost zu Abplatzungen führt. Rechts: Spaltplatten/Grobkeramik hat ein gröberes Porengefüge – über Kapillarkanäle kann eingedrungenes Wasser entweichen.

Spaltplatten bzw. Grobkeramik hat ebenfalls eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit. Dringt dennoch Feuchtigkeit ein, kann sie auf Grund des gröberen, gleichmäßigen Porengefüges aber leichter entweichen. Von Vorteil sind hier auch die oft breiteren Fugen, über die ebenso Feuchtigkeit abziehen kann. Denn Spaltplatten können nicht so maßhaltig wie Fliesen hergestellt werden, sodass man sie mit breiteren Fugen verlegen muss, um Unregelmäßigkeiten in der Fläche ausgleichen zu können. Eventuell weniger schön, dafür aber frostfester.

Fotos: Stroeher

Das könnte Sie auch interessieren ...