LED-Gartenbeleuchtung Chick & sparsam: LED-Gartenlampen für Haus & Hof

Eine gute Gartenbeleuchtung kann mehr als "hell": Gartenleuchten machen mit ihrem Licht den Weg zum Haus, zur Garage oder durch den Garten sicherer. Eine Effekt-Gartenbeleuchtung inszeniert Ihre Blumenbeete und den malerisch angelegten Gartenteich.

Mit sparsamen LED-Außenlampen können Sie die Gartenbeleuchtung fit für die Zukunft machen – auch die Steuerung per App ist dann möglich. Wie Sie eine LED-Gartenbeleuchtung planen und was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

LED-Leuchten sind sparsam, verschleißarm, nahezu wartungsfrei und auf dem Vormarsch – mittlerweile auch für die Beleuchtung von Außenräumen! Die fest verbaute LED-Lampe ist heute die Regel, aber für Lampenfassungen im Freien und Außenleuchten mit wechselbarem Leuchtmittel gibt es auch LED-Lampen in klassischen Formen mit Schraubgewinde (E14/E27). Erdspieße und Klemmstrahler runden das Sortiment der LED-Gartenbeleuchtung ab.

Unterschätztes Einspar-Potenzial: Während viele Hausbesitzer die Beleuchtung im Haus bereits auf energiesparende LED-Lampen umgerüstet haben, hinkt der Leuchtmittel-Austausch im Garten noch etwas hinterher. Dabei lässt sich hier besonders einfach sparen! Schon auf mittelgroßen Grundstücken kann die Zahl an Außenleuchten schnell in den zweistelligen Bereich klettern. Um die eigenen Kosten für den Strombezug zu senken, sollte man auch die Gartenbeleuchtung auf LED umrüsten, denn ...

  • ... LED sind sehr energiesparend.
  • ... LED-Lampen verbrauchen 85 % weniger Strom als traditionelle Glühlampen.
  • ... LED-Leuchtmittel haben eine extrem lange Lebensdauer.
  • ... LED-Leuchten halten gut 10 Mal länger als eine Halogen-Lampe.

Praxistipp: Anders als Energiesparlampen, die einen geringen Quecksilber-Anteil enthalten, können LEDs im Hausmüll entsorgt werden. Zur Entsorgung von Energiesparlampen gibt es hingegen separate Sammelstellen.

Elektro & Leuchten
Energiesparlampen entsorgen

Die Entsorgung von Energiesparlampen ist oft bei kommunalen Wertstoffhöfen möglich

 

LED-Beleuchtung für Garten & Terrasse

Direkt auf der Terrasse ist in der Regel helles Licht gefragt: Wer auf der Terrasse zu Abend essen willl, benötigt zumindest zum Tisch decken und vorbereiten ausreichend helles Licht. Beim Essen selbst mag sanftes Kerzenlicht ausreichen, aber zuvor ist dimmbares Licht aus einer energieeffizienten LED genau das richtige. Im Garten selbst, setzt man mit der richtigen LED-Gartenbeleuchtung eher Akzente. Was leisten Gartenleuchten mit LED-TechniK?

  • Grundausleuchtung des Gartens am Abend
  • Im Akzentlicht einer LED heben sich Solitäre (Hausbaum, Statue, Wasserspiel, Vogelhaus, ...) im nächtlichen Garten besser von der Finsternis ab
  • Blendfreies Licht entlang von Gartenwegen
  • Bodeneinbauleuchten bieten Orientierung in der Einfahrt
  • Hausnummern beleuchten, damit die Rettung das Haus im Notfall schnell findet
  • LED-Gartenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern kombiniert verbessert den Einbruchschutz des Hauses

Praxistipp: Pollerleuchten mit einem Lichtkegel von 60 Grad eignen sie sich für schmale Wege, mit 90 Grad auch für breitere Bereiche. Eine 360°-Beleuchtung ist sinnvoll, wenn Sie ganze Beete und Rabatten stimmungsvoll ausleuchten wollen.

Gartengestaltung
Gartenleuchten bauen

Wir stellen Ihnen individuelle Garten- leuchten vor, die Sie leicht selbst bauen können

 

LED-Gartenbeleuchtung verlegen

Weil die LED-Lampen nur wenig Strom benötigen, funktionieren viele Systeme mit Niedrigspannung – das erleichtert die Verlegung der LED-Gartenbeleuchtung extrem, da das Sicherheitsrisiko eines Stromschlags beim Verlegen des Erdkabels deutlich minimiert ist.

Gartengestaltung
Erdkabel verlegen

Ein fest verlegtes Erdkabel sichert die Versorgung Ihrer Gartenleuchten

Das Stecksystem "Plug & Shine" von Paulmann beispielsweise macht seinem Namen alle Ehre. Das 24-Volt-LED Gleichspannungssystem lässt sich einfach und sicher verlegen und eignet sich sehr gut dafür, eigene Lichtideen zu verwirklichen. Selbst das lästige Ausheben von Gräben – wie bei 230-Volt-Installationen im Außenbereich nötig – gehört der Vergangenheit an. Denn die Kabel sind mit der Schutzart IP 68 gegen das Eindringen von Wasser geschützt und lassen sich ganz unkompliziert oberirdisch oder oberflächlich vergraben verlegen. Das Kabelsystem ist bis zu 50 Meter erweiterbar und lässt sich nach Bedarf zusammenstecken. Die Leuchten des Systems sind dimmbar, korrosionsgeschützt und wasserdicht gemäß der Kennung IP 65 oder höher.
Besonders praktisch: Mit der Fernbedienung lässt sich das Licht nach Bedarf und Wunsch einstellen, bis hin zu individuell definierbaren Gruppenschaltungen. Neben der Helligkeit lässt sich bei modernen LED auch problemlos die Lichtfarbe – von warmweiß über neutral bis kaltweiß – einstellen. So können Sie mit der passenden LED-Gartenbeleuchtung die romantische Stimmung im abendlichen Garten noch intensiver steigern.

Insellösungen für die LED-Gartenbeleuchtung: Scheut man dennoch den Aufwand, Kabel zu verlegen, sind solarbetriebene LED-Gartenlampen die richtige Wahl. Ob als Wegeleuchte oder Bodeneinbauleuchte speichern die LED-Leichten am Tag die Sonnenenergie und spenden darauf die ganze Nacht Licht.

Gartengestaltung
Solar-Leuchte

Für Licht im Garten fehlt oft der Stromanschluss: Eine Solar-Leuchte ist unabhängig

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.