Grundwissen Nutzgarten Was ist ein Nutzgarten?

Fade schmeckende Tomaten, wässrige Gurken, welke Petersilie und gespritzte Äpfel: Ein Obst- und Gemüseeinkauf im Supermarkt endet oft mit einer geschmacklichen Enttäuschung. Ein Nutzgarten dient dazu Gemüse, Obst oder Kräuter für den Eigenbedarf anzubauen (heute meist nur als Ergänzung und nicht zur kompletten Substitution).

Grundwissen Nutzgarten
Diese Themen erwarten Sie:

Eine Tour zum nächsten Wochenmarkt oder gar zum (Bio)-Bauernladen ist gerade für Großstädter meist aufwendig – und teuer. Deshalb entdecken immer mehr Menschen die Lust am eigenen Gemüsegarten, wie sie ihn noch von den Großeltern kennen. Dafür brauchen Sie gar keine große Fläche, selbst auf dem Balkon und der Terrasse können Sie einen kleinen Nutzgarten anlegen und erfolgreich ernten, weiß auch unser Grundwissen Nutzgarten. Ein Gewächshaus verlängert die Saison und lässt Sie den eigenen Nutzgarten ertragreicher bewirtschaften.

Schrebergärten sind beliebt wie lange nicht, vor allem bei jungen Familien. Es macht Spaß, das auszusäen, was einem schmeckt, es wachsen zu sehen, zu ernten – und schließlich auf dem Teller zu haben. Immer mehr Menschen wollen im Garten ihr eigenes Gemüse selbst pflanzen. Gehören Sie auch dazu?

 

Nutzgarten anlegen

Die Idee, gesundes Obst und Gemüse anzubauen und es saisonal frisch zu ernten, klingt verlockend. Aber unterschätzen Sie den Aufwand nicht: Die Arbeit im Gemüsebeet kostet Zeit, Mühe, körperliche Kraft und Ausdauer! Daher sollten Sie sich einige Fragen selbst beantworten, bevor Sie einen Nutzgarten anlegen:

  • Wie viel Zeit sind Sie bereit, für die Arbeit im Nutzgarten auszubringen?
  • Wie groß ist die Parzelle, die als Gemüsegarten genutzt werden soll?
  • Ein Nutzgarten hat einen hohen Nährstoffbedarf: Haben Sie einen Komposthaufen?
  • Gleiches gilt für die Bewässerung: Steht ein Wasseranschluss bereit? Gibt es die Möglichkeit eine Regentonne aufzustellen?
  • Bleibt noch Platz für eine Garten-/Gewächshaus im Garten frei?
  • Soll ein zusätzliches Kräuterbeet angelegt werden?
  • Wollen Sie auch Obststräucher oder -bäume pflanzen?
  • Welches Obst & Gemüse isst Ihre Familie gern? Wie viel wovon verbrauchen Sie pro Woche?
  • Können Sie den erwarteten Ertrag des Nutzgartens frisch verbrauchen? Oder müssen Sie einen Teil der Ernte haltbar machen & einlagern?
  • Besitzen Sie ausreichend Kenntnisse übers Einmachen und steht Lagerreaum zur Verfügung?
 

Grundwissen Nutzgarten hier herunterladen >>

Grundwissen Nutzgarten
Umfang: 8 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Tipp: Wenn Sie noch ein Neuling im Gemüseanbau sind, nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Denn gerade Nutzpflanzen bedürfen einer sorgfältigen und regelmäßigen Pflege. Schon ein kleines Beet reicht für die wichtigsten Arten aus. Wie das geht, erfahren Sie in unserem Grundwissen Nutzgarten.

Quelle: selbst ist der Mann 5 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.