Grillanzünder-Kamin Grillkohle anzünden mit Kamin-Effekt

Ein Grillanzünder-Kamin ist ein praktisches Grillzubehör, das jeder Grill-Fan sein Eigen nennen sollte: Bei minimalem Einsatz von Grillanzündern erhält der Barbecue-Freund hier in kürzester Zeit gleichmäßig durchgeglühte Grillbriketts für konstant hohe Temperaturen unterm Grillrost!

Wer einen langen Grillabend plant aber nicht andauernd neue Holzkohle anfeuern will, greift gern zu lang glühenden Briketts. Doch bis die Presslinge aus Kohlenstaub glühen und das erste Steak auf den Grillrost darf, dauert es meist etwas. Ein Grillanzünder-Kamin beschleunigt das Vorglühen der Kohle – die Galerie zeigt Schritt für Schritt, wie Sie den Anzündkamin nutzen, um die perfekte Glut für Ihr nächstes Barbecue zu entfachen!

 

Funktionsweise des Grillanzünder-Kamins

Grillanzünder Kamin
So heizt der Kamineffekt Ihrer Grillkohle richtig ein. Foto: Hersteller / Bruzzler

Ein Grillanzünder-Kamin ist im Prinzip nur ein Metallrohr mit Griff und mehreren Belüftungslöchern. Im unteren Drittel des MetallZylinders ist ein Rost eingebaut, auf dem Sie das Brennmaterial (Holzkohlen oder Grillbriketts) stapeln. Unter diesem Rost zünden Sie einen klassischen Grillanzünder (z. B. einen wachsgetränkten Holzwolle-Wickel) an. Die Flammen steigen nach oben und entzünden auch die eingefüllten Kohlen im Anzündkamin. Die warme aufsteigende Luft (Thermik / Kamineffekt) im Inneren des Zylinders saugt von außen frische, sauerstoffreiche Luft an, was den Brennvorgang zusätzlich anfacht. Die eingefüllte Kohle glüht so besonders zügig von unten nach oben durch.

Grillen
Anzündkamin

Wer grillen will, braucht heiße Glut im Grill: Ein Anzündkamin entfacht Holzkohle schnell

 

Kamin-Grillanzünder kaufen

Grillanzünder-Kamin kaufen

So ein Anzündkamin gehört zu den Basics jeder Barbecue-Ausstattung: Neben Grillzange, Fleischthermometer und anderen nützlichen Grill-Gadgets sollte der Kamin-Grillanzünder in jeder Outdoorküche seinen festen Platz haben. Beim Kauf eines Grillanzünder-Kamins sollten Sie vor allem auf folgende Aspekte achten:

  • Stabiles Metall für die Außenwand verhindert, dass sich der Zylinder beim Erhitzen verzieht
  • Ein hitze-isolierter Grill erlaubt ein gefahrloses Handling des Anzündkamins
  • Das Fassungsvermögen des Anzündkamins sollte auf die Größe Ihres Kugelgrills abgestimmt sein (sonst müssen Sie mehrfach Kohle anheizen)
  • Edelstahl-Ausführungen können auch im Gartenhaus lagern ohne Angst vor Rost
  • Praktisch ist, wenn die Brennsäule über ein Hitzeschutzblech vom Handgriff abgeschirmt ist
  • Meist ist der Grillkohleanzünder mit einem zweiten Klappgriff für eine einfachere Handhabung ausgestattet

 

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.