Fugensand unkrautfrei

Pflastersteine verfugen ohne Unkraut

Nicht jeder mag Gras und Unkraut in seinen Pflasterfugen wachsen sehen: Der richtige Fugensand hilft, dass die Fugen unkrautfrei bleiben und verwehte Samen gar nicht erst keimen.

(1/6)
Pflaster verfugen

Pflastersteine verfugen ohne Unkraut

Unkrautfreies Pflaster

Pflaster verfugen gegen Unkraut: Schritt 1 von 5

Die mit Gras bewachsenen Pflasterfugen vor der Tat. Jetzt müssen Sie zuerst Unkraut und Gras mit einem Fugenkratzer entfernen.

Pflasterfugenmörtel verteilen

Pflaster verfugen gegen Unkraut: Schritt 2 von 5

Den Sand mit der Schaufel in den sauberen Fugen verteilen ...

Fugensand einfegen

Pflaster verfugen gegen Unkraut: Schritt 3 von 5

... und mit dem Besen in die Fugen kehren, erst längs dann quer.

Pflaster verdichten rütteln

Pflaster verfugen gegen Unkraut: Schritt 4 von 5

Mit einem Flächenrüttler komprimieren. Anschließend die Fugen nachfüllen und überflüssigen Sand abfegen.

sauberes unkrautfreies Pflaster

Pflaster verfugen gegen Unkraut: Schritt 5 von 5

Die fertige, unkrautfreie Pflasterfläche.

Nicht jeder mag Gras und "Wildkräuter" in seinen Pflasterfugen wachsen sehen. Saubere, unkrautfreie Pflasterfugen gehören für viele Eigenheimbesitzer eben zu einem gepflegten Garten dazu. Der richtige Fugensand hilft, dass Unkraut erst gar nicht in den Pflasterfugen wächst.
Das Video zeigt exemplarisch, wie Sie Unkraut dauerhaft aus Pflastersteinfugen fernhalten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fugensand gegen Unkraut

Gegen Unkraut zwischen Fliesen und Pflastersteinen hilft Dansand. Der helle Fugensand verhindert Unkrautbildung effektiv und dauerhaft. Da die Oberfläche des Pflasters hiermit nicht versiegelt wird, kann Regenwasser über das Pflaster abfließen und – anders als bei mineralisch abbindenen Pflasterfugenmörteln – vom Boden aufgenommen werden.

Dansand Fugensand (22 kg für 12,99 Euro) kann sowohl für die Neupflasterung als auch für die Pflaster-Renovierung eingesetzt werden. Die Anwendung ist denkbar einfach, wie die Anleitung in der Bildergalerie oben Schritt für Schritt zeigt.

Mit Fugensand Fugen unkrautfrei halten

Fugensand lässt sich einfach anwenden, zu Beginn steht jedoch ebenfalls das lästige Auskratzen des Unkrauts mit einem Fugenkratzer. Sind die Fugen erst einmal sauber, kann der Fugensand aufgetragen werden. Mit einem einfachen Besen verteilen Sie ihn in den Fugen. Möchten Sie besonders gründlich vorgehen, hilft ein Flächenrüttler den Sand zu verdichten. Anschließend Sand nachfüllen.

Fotos: sidm / Archiv

Das könnte Sie auch interessieren ...