close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fliesenlack für Bodenfliesen

Bäder in Mietwohnungen sind oft ein trauriger Anblick: Der Vermieter will nur gerade so viel wie nötig investieren und der Mieter scheut Investitionen, da er beim Auszug u.U. alles wieder zurückbauen muss. Fliesenlack für Bodenfliesen ist aber eine gute Investition.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Fliesenlack für Bodenfliesen anstatt neuer Fliesen
  2. Welchen Fliesenlack für Bodenfliesen?
  3. Fliesenlack für Bodenfliesen streichen
  4. Vor- und Nachteile von Fliesenlack für Bodenfliesen
  5. Alternative zu Fliesenlack für Bodenfliesen

Kleine Kratzer und abgeplatzte Fugen: Nach einigen Jahren sehen die Fliesen im Bad oder der Küche nicht mehr schön aus. Doch wie kann man ein Bad renovieren, ohne viel Geld hineinzustecken? Gerade als Mieter kann einen diese Frage beschäftigen. Wie kann man Fliesen verschönern, ohne zu Hammer und Meißel greifen zu müssen? Ist Fliesenlack für Bodenfliesen eine gute Wahl? Oder sollte man doch neue Fliesen verlegen (lassen)? Wir haben uns Fliesenlack für Bodenfliesen genauer angesehen.
Praxistipp: Im Video oben ist das Streichen mit Fliesenfarbe ausführlich dargestellt.

Fliesen Bodenfliesen werden mit Pinsel gestrichen
Kann man Bodenfliesen streichen?

Das Bad in Ihrer Mietwohnung ist ein echtes Trauerspiel aus 70er Jahre Braun und Giftgrün? Zu Hammer und Meißel möchten Mieter selbst in so einem...

 

Fliesenlack für Bodenfliesen anstatt neuer Fliesen

Wenn der Vermieter keine neuen Fliesen verlegen lassen möchte, können Sie als Mieter nach einer anderen Möglichkeit suchen. Fliesenlack für Bodenfliesen ist dabei eine recht günstige und einfache Option, um die Fliesen zu verschönern. Doch auch hier ist wichtig, dass Sie Ihren Vermieter um sein Einverständnis fragen. Denn ohne eine Genehmigung kann es schnell zu Konflikten führen. Auch wenn Sie Eigentum besitzen und nach einer günstigeren Option als komplett neue Fliesen suchen, ist das Lackieren eine gute Möglichkeit.
Praxistipp: Nicht nur den Boden können sie streichen. Auch die Oberflächen an Wänden können Sie mit Fliesenfarbe einen neuen Look verpassen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Rückwand in der Küche?

 

Welchen Fliesenlack für Bodenfliesen?

Wenn Sie in den Baumarkt gehen werden Sie merken: Es gibt nicht nur eine Farbe, um die Fliesen im Badezimmer zu streichen. Es gibt so viele verschiedene. Wie soll man da wissen, welche am besten geeignet ist? Zunächst einmal sollten Sie hochwertige Fliesenfarben nutzen. Diese sind zwar oft teurer, halten dafür auch länger und lassen sich meist gleichmäßiger verarbeiten. Es wäre doch ärgerlich, wenn Sie nächstes Jahr noch einmal streichen müssen.

Beim Lackieren unterscheidet man vor allem zwischen diesen 3 Lack-Arten:

  • 1-Komponenten Lack: Die Farbe kann super einfach verarbeitet werden und ist vor allem für weniger beanspruchte Räume und Oberflächen geeignet. Damit Sie lange Freude an der Farbe haben, sollten Sie den Untergrund vorher mit einer Grundierung vorbereiten.
  • 2-Komponenten Lack: Dieser Lack ist robuster und strapazierfähiger. Er hält deutlich länger als 1-Komponenten Lack. Doch dafür ist der Lack auch etwas schwerer zu verarbeiten. Deswegen sollten Sie sich hier auf jeden Fall die Gebrauchsanweisung durchlesen. Wer nicht viel Zeit hat, sollte keinen 2-Komponenten Lack verwenden. Denn die Trocknungszeit ist relativ lang.

Fliesenlack für Bodenfliesen

  • Kreidefarbe: Kreidefarbe ist nicht mehr nur für Shabby-Chic-Möbel geeignet. Mittlerweile wird Sie auch für das Streichen von Fliesen benutzt. Dabei gibt es sie in verschiedenen Farbtönen mit einer pudrigen Optik. Damit die Fliesenfarbe am Ende länger hält, sollten auch hier eine Grundierung und einen transparenten 2-K-Lack nach dem Anstrich auftragen. Für jemanden der wenig Zeit hat, ist diese Farbe also weniger geeignet. Denn dadurch verlängert sich auch die Trocknungszeit.
 

Fliesenlack für Bodenfliesen streichen

Sie haben sich für Fliesenfarbe entschieden? Dann geht es jetzt endlich an den Anstrich! Doch wie genau geht man jetzt vor? Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt es:

  1. Bevor Sie jetzt direkt die Fliesen lackieren müssen Sie sie reinigen. Und das auch wirklich gründlich. Denn nur ohne Schmutz oder Fett erhält der Lack eine gute Haftung.
  2. Dann können Sie die Fliesen mit Schleifpapier anrauen. Auch das trägt später dazu bei, dass der Lack gut hält.
    Praxistipp: Diesen Schritt können Sie überspringen, wenn Sie eine Fliesen-Vorbehandlung verwenden.
  3. Nach dem Schleifen wischen Sie noch einmal die Fliesen ab und lassen Sie dann trocknen.
  4. Suchen Sie jetzt nach Macken und Rissen. Fugen, die beschädigt sind, werden nun ausgebessert. Beschädigte Fugen an der Dusche oder der Badewanne entfernen Sie am besten komplett. Diese können Sie am Ende neu ziehen.
  5. Bevor Sie jetzt streichen, sollten Sie die gefundenen Risse ausbessern. Das geht z.B. mit Flüssigkunststoff oder einer Fließspachtel-Masse. Anschließend das Reinigen der Fläche nicht vergessen.
  6. Jetzt geht es endlich an den ersten Anstrich. Tragen Sie zuerst eine Grundierung auf. Diese ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie den Farbton der Fliesen ändern. Dadurch wird eine höhere Deckkraft erzielt und die alte Farbe scheint nicht mehr durch. Alles gut trocknen lassen.
  7. Kleben Sie nun Stellen wie das Klo oder die Dusche ab und beginnen Sie dann die Ränder und Ecken mit dem Pinsel zu streichen. Flächen streichen Sie danach mit der Farbrolle.
    Praxistipp: Wenn Sie den Fliesenspiegel an der Wand überstreichen sollten Sie auch die Armaturen im Badezimmer abkleben.
  8. Wenn die Farbe trocken ist (Herstellerangaben auf der Packung beachten) können Sie auch einen zweiten Anstrich vornehmen. Wieder die Ecken mit dem Pinsel und die Fläche mit der Malerrolle streichen.
  9. Wenn auch dieser Anstrich getrocknet ist können Sie beschädigte Fugen neu ziehen.
  10. Danach kann dann auch die Versiegelung folgen und richtig durchtrocknen.

Fliesen
Anleitung: Alte Fliesen mit Fliesenlack beschichten

Ihre Fliesen sind nicht mehr modern? Fliesen-Lack gibt Ihrem Bad einen frischen Anstrich

 

Vor- und Nachteile von Fliesenlack für Bodenfliesen

Nicht immer ist Fliesenlack für Fliesen an der Wand oder dem Boden die beste Wahl. Denn auch bei der Fliesenfarbe gibt es Vor- und Nachteile.

Vorteile

  • Fliesenfarbe ist günstig und kann man schnell selbst streichen.
  • Durch Fliesenlack wird die Lebensdauer der alten Fliesen verlängert.
  • Mit der Farbe können Sie Ihr Bad oder die Küche gestalten und z.B. heller oder größer wirken lassen.
  • Kleine Macken und Risse werden ausgebessert.

Nachteile

  • Fliesenlack hält nicht so lange.
  • Die Farbe muss regelmäßig erneuert werden.

Fazit: Für uns überwiegen die Vorteile. Um das Bad schnell, günstig und mit einfachen Mitteln aufzuwerten ist diese Option wirklich gut. Doch für eine längerfristige Lösung sollte man auch über das Fliesen legen nachdenken.

 

Alternative zu Fliesenlack für Bodenfliesen

Fliesenlack ist nicht die einzige Möglichkeit um den Boden aufzufrischen. Gibt es also eine weitere Möglichkeit, um die Fliesen zu verschönern? Ja, denn auch eine dünne Schicht Ausgleichsmasse mit geringer Aufbauhöhe, worauf man dann PVC klebt, ist eine gute Option. Statt Rollenware kann man heute auch zu Dielen- oder Fliesenformaten greifen, die über einen selbstklebenden Rücken verfügen. Möchten Sie die alten Fliesen direkt mit einem Belag versehen, können Sie neue Fliesen darüber verkleben oder einen Laminatboden für Feuchträume verlegen. Entweder sind diese Beläge komplett aus Kunststoff, also ohne Holzfaser-Trägerplatte wie sonst, oder sie verfügen über spezielle Dichtungsgummis in Nut und Feder. Bei diesen Lösungen haben Sie allerdings einen höheren Aufbau. Und rückbaufähig ist nur die letzte Lösung mit Laminat. Alle anderen Vorschläge bedeuten, dass sich der Boden nicht mehr hundertprozentig in den jetzigen Zustand zurückversetzen lässt.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.