Fische im Teich überwintern

Der Garten muss im Herbst winterfest gemacht werden. Während man Blumenbeete einfach mit Vlies abdecken kann, ist das mit den Fischen im Gartenteich nicht ganz so einfach. Kann man die Fische im Teich überwintern? Oder müssen die Teichfische im Haus überwintern?

Fische im Teich machen den Garten lebendiger.
Fische im Teich machen den Garten lebendiger.

Kübelpflanzen und Gartengeräte kommen im Herbst ins Haus, Blumenzwiebeln setzt man in die Erde und die Regentonnen werden geleert. Doch was passiert mit den Fischen im Gartenteich? Können die Fische im Teich überwintern? Oder muss ich die Fische zum Überwintern ins Haus holen? Wie Ihre Fische den Winter ohne Schäden überstehen und was dafür zu beachten ist, zeigen wir hier.

 

Wie überwintern Fische im Teich?

Eins vorweg: nicht alle Fische können im Gartenteich überwintern. Medaka, Regenbogenelritze, und Wimpelkarpfen können zum Beispiel nicht draußen überwintern. Einheimische Kaltwasserfische wie Bachschmerle und Bitterling können genau so wie Kois, Graskarpfen, Drachenfische, Störe und Goldfische (nicht der Schleierschwanz-Goldfisch) im Teich überwintern. Zumindest dann, wenn Sie diese 5 Punkte beachten:

  • Teichtiefe: Damit Ihre Fische im Teich überwintern können, ist es besonders wichtig, dass der Gartenteich tief genug ist. Eine Teichtiefe von 80 cm sollte mindestens erreicht werden. So wird gewährleistet, dass der Teich nicht komplett einfriert.
  • Reinigung: Machen Sie den Teich vor dem Winter richtig sauber. Entfernen Sie Laub, Äste und Teichschlamm und reinigen und entfernen Sie auch den Teichfilter.
    Praxistipp: Manche Fische suchen im Schlamm einen Unterschlupf. Daher sollten Sie diesen nur entfernen, wenn sich Ihre Fische nicht dort verkriechen.
    Das Video zeigt, wie Sie den Gartenteich richtig reinigen:
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
  • Auffüllen: Ist im Sommer viel Teichwasser verdunstet, füllen Sie ihn wieder auf. So wird er auch tiefer.
  • Eisfreihalter: Besorgen Sie sich einen Eisfreihalter oder einen Teichheizer. So verhindern Sie, dass der Teich zufriert.
  • Nicht aufhacken: Wenn die Oberfläche des Teichs einfriert, sollten Sie den Gartenteich nicht mit einer Schaufel oder einer Hacke aufbrechen. Die Erschütterung kann den Fischen schaden. Besser: Vorsichtig heißes Wasser auf das Eis schütten oder einen heißen Topf aufs Eis stellen.

Praxistipp: Ab 8 °C begeben sich Fische in Winterruhe. Dann können Sie weniger füttern. Achten Sie also ab Oktober auf die Temperaturen.
Worauf Sie noch im Oktober achten müssen, zeigt unser Gartenkalender >>

 

Teichfische im Haus überwintern

Wenn der Gartenteich nicht tief genug ist, können Sie die Fische auch im Haus überwintern. Dafür brauchen Sie einen ausreichend großen Behälter. Ein Aquarium oder eine Regentonne sind daher gut geeignet.
Praxistipp: Ein geeigneter Behälter sollte etwa sechs mal so lang sein wie der größte Fisch.

Sonstiges Teich eisfrei halten
Bei Frost droht Fischsterben im Teich

Im Herbst können Teichbesitzer ihr feuchtes Idyll meist noch ausgiebig genießen. Doch bevor der Frost Einzug halten könnte, gilt es auch, den...

Damit den Fischen die Eingewöhnung nicht zu schwer fällt, sollten Sie als Wasser eine Mischung aus Teichwasser und frischem Wasser wählen. Es sollte etwa 10 °C warm sein. Der Behälter mit den Fischen sollte an einem ruhigen Ort stehen. Deswegen können Sie die Fische auch im Keller oder der Garage überwintern. Füttern müssen Sie die Fische übrigens trotzdem. Außerdem brauchen die Fische eine Pumpe, Wasserfilter und Beleuchtung.

Wenn im Frühling die Temperaturen dann bei etwa 12 °C liegen, können Sie die Fische zurück in den Teich setzen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.