Eichhörnchenhaus

Eichhörnchen-Futterhaus vom NABU

Aus selbst ist der Mann 12/2023

Nicht nur Vögel, sondern auch Eichhörnchen sind gern gesehene Gäste im Garten. Durch das Aufhängen eines Eichhörnchenhauses können Sie die Tiere in Ruhe beobachten.

(1/19)
Foto: sidm/MMM

Eichhörnchen-Futterhaus vom NABU

Ein Futterhaus im Garten bietet Eichhörnchen eine zusätzliche Nahrungsquelle.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Für das Futterhaus benötigen Sie drei Leimholzplatten. Die Maße der einzelnen Teile können Sie der Zeichnung entnehmen.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Schneiden Sie zunächst die Bodenplatte mit der Handkreissäge zu.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Die Seitenwände werden oben mit einem Gefälle von 11° für den Deckel angelegt. Nehmen Sie zum Anzeichnen eine ...

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

... Schmiege zur Hilfe. Anschließend schneiden Sie die beiden Seitenwände zu.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Auf einer weiteren Leimholzplatte zeichnen Sie die Bodenstrebe an ...

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

... und schneiden auch diese mit der Handkreissäge aus.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Positionieren Sie die Bodenplatte, eine Seitenwand und die Dachklappe probehalber auf der Rückwand und reißen Sie die Schräge der Dachklappe an.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Anschließend wird die Schräge der Dachklappe angeschnitten.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Zeichnen Sie die Positionen der Schraublöcher auf der Boden- und der Rückwandplatte an und bohren dort vor.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Nun werden die Bauteile zusammengefügt und miteinander verschraubt.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

An der Vorderseite des Futterhauses werden drei Leisten montiert. Schneiden Sie diese mit der Gehrungssäge zu.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Anschließend schrauben Sie die Leisten im gleichmäßigen Abstand vor Kopf fest.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Zum Schluss wird die Dachklappe mit zwei Scharnieren an der Rückwand angebracht. Um die Scharniere vor der Witterung zu ...

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

... schützen, werden sie im Inneren des Hauses befestigt. So kann das Eichhörnchen die Dachklappe leicht anheben.

Foto: sidm/MMM

Anleitung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Anstrich: Nun ist das Futterhaus fertig. Bevor es aufgehängt wird, haben wir es mit der "Öl-Dauerschutzlasur [eco]" von "Remmers" gestrichen.

Foto: sidm/MMM

Eichhörnchen-Futterhaus aufhängen

Das Futterhaus lässt sich mithilfe einer Kordel am Baumstamm befestigen

Foto: sidm/MMM

Eichhörnchen-Futterhaus vom NABU

Zum Schluss das Futterhaus noch mit ein paar Nüssen bestücken und dann heißt es abwarten.

Foto: sidm / AP

Zeichnung Eichhörnchen-Futterhaus bauen

Diese Materialien brauchen Sie.

Im Gegensatz zum Igel hält das Eichhörnchen in der kalten Jahreszeit keinen Winterschlaf, sondern nur Winterruhe. Ab und an sehen wir es daher auf der Suche nach seinen versteckten Nüssen von einem Baum zum anderen flitzen. Wer diesen Tierchen eine zusätzliche Nahrungsquelle bieten möchte, kann in seinem Garten ein Futterhaus speziell für Eichhörnchen aufhängen.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Gehrungssäge

  • Handkreissäge

  • Maßband

  • Schmiege

  • Schraubendreher

  • Zwingen

Wie sinnvoll das Füttern ist, was man beim Aufstellen eines Eichhörnchenhauses beachten sollte und wie man seinen Garten eichhörnchengerecht gestaltet, erfahren Sie im Interview mit dem NABU. Das hier gezeigte Futterhaus ist aus Fichte-Leimholz. Es zeichnet sich durch seine große Plattform aus. Darauf haben die Tiere ausreichend Platz, um sich an dem bereitgestellten Futter zu bedienen.

Eine dekorative Strebe unter der Plattform sorgt für mehr Stabilität. Das Dach ist mit Scharnieren an der Rückwand befestigt, sodass es sich aufklappen lässt. Eichhörnchen können diesen Deckel selbstständig öffnen und das Futter herausholen. Die drei dünnen Leisten an der Vorderseite verhindern, dass das Futter herausfällt. Zudem gelangt durch die Lücken Luft ins Hausinnere, um Schimmelbildung vorzubeugen. Die gesamte Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in der Bildergalerie >>

NABU-Eichhörnchenfutterhaus selber bauen

Die flinken Eichhörnchen verzücken Jung und Alt gleichermaßen. Da wäre es doch schön, die kleinen Nager im eigenen Garten begrüßen zu dürfen. Und wie geht das besser als mit einem reichen Nahrungsangebot? Damit kein Eichhörnchen widerstehen kann und sie nicht krank werden, ist ein Eichhörnchenhaus perfekt geeignet. Gefüllt mit dem richtigen Futter können Sie schon bald die ersten Eichhörnchen genauer beobachten.

  1. Zuerst müssen die einzelnen Bauteile richtig zugesägt werden.
    Praxistipp: Unsere Materialliste und die Zeichnung in der Bildergalerie zeigen die genauen Maße.
  2. Anschließend können Sie diese zusammenbauen.
  3. Danach können Sie die Dachklappe mit zwei Scharnieren anbringen. So bleibt das Futter trocken.
  4. Bevor Sie das Eichhörnchenhaus aufhängen, können Sie das Holz mit einer Lasur vor der Witterung schützen.
  5. Zum Schluss befestigen Sie das Futterhaus mit einer dicken Kordel am Baumstamm und füllen es mit Nüssen und Co.

Praxistipp: Wir haben uns bei diesem Projekt für die farblose Öl-Dauerschutz-Lasur von Remmers entschieden, da das Futterhaus an einem Baum befestigt wird und somit nicht der direkten Witterung ausgesetzt ist. Wo dies nicht der Fall ist, ist eine pigmentierte Variante der Lasur zu verwenden. Generell ist die Lasur sowohl für außen als auch innen geeignet. 

Eichhörnchen richtig füttern

Der natürliche Lebensraum des Eichhörnchens ist der Wald. Auch im Garten sind die Tiere anzutreffen. Gerne stellen wir ihnen dort Futter zur Verfügung.

Julian Heilmann NABU
Foto: NABU

Doch ist dies überhaupt nötig? Wir haben bei Julian Heiermann vom NABU nachgefragt.

Frage: Wo und wann ist das Füttern von Eichhörnchen sinnvoll?
Antwort: In der Regel leiden unsere Eichhörnchen nicht unter Futtermangel und benötigen keine extra Fütterung durch den Menschen. Möchte man den Tieren zusätzlich zur natürlichen Nahrung Futter anbieten und hat man Freude an deren Beobachtung, dann bietet es sich an, spezielle Futterspender für Eichhörnchen im Garten aufzustellen.

Frage: Was ist das richtige Futter für Eichhörnchen?
Antwort: Das Futter sollte artgerecht und hygienisch einwandfrei sein. Somit sind beispielsweise Speisereste, verdorbenes oder schimmeliges Futter nicht geeignet. Eichhörnchen haben ein recht breites Nahrungsspektrum. Es reicht von Nüssen, Sämereien, Knospen, jungen Trieben, Pilzen bis hin zu Vogeleiern und Nestlingen. Zur Fütterung sind besonders Nüsse geeignet. Am besten in der Schale, da diese den Kern auf natürliche Weise vor der Witterung schützt und die Eichhörnchen kein Problem haben, diese zu knacken.

Praxistipp: Was Eichhörnchen fressen dürfen, verrät Ihnen auch das Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Frage: Wie kann man seinen Garten eichhörnchengerecht gestalten?
Antwort: Eichhörnchen freuen sich über hohe Bäume. Dort finden die Tiere Nahrung und Versteckmöglichkeiten. Zudem bieten Haselsträucher den Tieren einen reich gedeckten Tisch, wenn die Büsche die Nussfrüchte ausbilden.

Frage: Was ist beim Aufstellen eines Futterhauses zu beachten?
Antwort: Das Futterhaus sollte an einer sicheren Stelle platziert sein. Also beispielsweise nicht direkt an einer stark befahrenen Straße, damit dort keine Eichhörnchen angelockt werden. Da Hauskatzen auch Eichhörnchen erbeuten können, sollte der Standort erhöht und möglichst übersichtlich sein, damit sich Katzen nicht unbemerkt anschleichen können.

Frage: Wie kann man Eichhörnchen anderweitig noch helfen?
Antwort: Ein naturnaher Garten mit dem Verzicht auf Gift, mit heimischen Pflanzen und natürlichen Strukturen bietet nicht nur unserem Eichhörnchen, sondern auch anderen Tieren einen wichtigen Lebensraum. Zusätzlich, oder wenn man keinen Garten besitzt, kann man die Lebensräume unserer Eichhörnchen indirekt schützen, indem zertifizierte Holzprodukte gekauft werden (FSC- oder Naturland-Siegel) oder man bei Papier auf Recyclingpapier zurückgreift.

Das könnte Sie auch interessieren ...