Ablaufrinne einbauen

Ablaufrinne einbauen

Die Aco Rinne verhindert, dass das Regenwasser in die Garage gelangt!

Ablaufrinne einbauen

Vorher: Der alte, mittig platzierte Hofablauf ...

Ablaufrinne einbauen

... sorgte nicht wirklich für effektive Ableitung.

Ablaufrinne einbauen

Die Rinnenkörper müssen entsprechend der markierten Fließrichtung zum Einlaufkasten hin waagerecht eingebaut werden! Ermitteln Sie die tiefste Stelle der Fläche – hier muss die Entwässerungsrinne dann verlaufen! Bauen Sie das Rinnensystem, ...

Ablaufrinne einbauen

... ggf. samt Rückstauverschluss, trocken auf und markieren Sie die Platzierung der Bau­teile. Geben Sie rundum gut 3 cm dazu.

Ablaufrinne einbauen

Mit Winkelschleifer und Trennscheibe wird die Betonfläche an den markierten Linien aufgeschnitten.

Ablaufrinne einbauen

Hier noch mal gut zu sehen: Die Schnittlinien ca. 3 cm links und rechts vom 118 mm brei­ten Rinnenkörper anzeichnen.

Ablaufrinne einbauen

Für die Schnitte sollte man eine 230­-mm-Dia­mant­-Trennscheibe einsetzen. Ist der Beton an den markierten Linien eingeschnitten, ...

Ablaufrinne einbauen

... stemmt man ihn heraus, hier rund um den alten Hofablauf, wo jetzt der Rückstau­ verschluss eingesetzt werden soll.

Ablaufrinne einbauen

Mindestens Bohrhammer mit Meißel­aufsatz sollte man bereit­ halten, mit Abbruchhammer geht es noch besser von der Hand. Hat man den Beton tief genug eingeschnitten, lösen sich die Flächen dazwischen recht gut.

Ablaufrinne einbauen

Der Rinnenkörper ist 100 mm hoch. Er muss in ca. 50 mm Mörtel gesetzt werden, heben Sie also rund 150 mm tief aus.

Ablaufrinne einbauen

Der Einlaufkasten misst 303 mm Höhe, ...

Ablaufrinne einbauen

... heben Sie an dieser Stelle also rund 350 mm aus.

Ablaufrinne einbauen

KG­-Rohr mit Gleitmittel in den Einlaufkasten setzen. Hier nur ein kurzer Rohrabschnitt, der in den Rückstauverschluss mündet.

Ablaufrinne einbauen

Rühren Sie Estrichbeton an und verteilen ihn etwa 50 mm hoch auf dem Boden der ausgehobenen Abschnitte.

Ablaufrinne einbauen

Als Erstes den Einlaufkasten positionieren, hier schon mit angeschlossenem Rückstauverschluss. Richten Sie das Bauteil im ...

Ablaufrinne einbauen

... Mörtelbett waagerecht aus. Beachten Sie, dass die Rinnenstrecke später 3 bis 5 mm unterhalb der Oberfläche liegen muss.

Ablaufrinne einbauen

Rinnenanfang und Rinnenende müssen mit einer Stirnwand (Zubehörteil Kombistirnwand) verschlossen werden.

Ablaufrinne einbauen

Setzen Sie danach die Rinnenkörper in darauf markierter Fließrichtung ins Mörtelbett und richten sie waagerecht aus.

Ablaufrinne einbauen

Der Rückstauverschluss muss zugänglich bleiben! Bauen Sie also eine Schalung, damit er beim Verfüllen nicht einbetoniert wird. Wichtig: Planen Sie die Schalung so, dass später ein vorher ausgewählter Rost darauf passt!

Ablaufrinne einbauen

Die Rinnenkörper können ggf. gekürzt werden. Den Polymerbeton schneiden Sie am besten auch mit Winkelschleifer.

Ablaufrinne einbauen

Das Gleiche gilt für die Roste. Beachten Sie dann aber, die Schnittkanten aus Rostschutzgründen mit Zinkspray zu behandeln.

Ablaufrinne einbauen

Das Entwässerungssystem nun seitlich mit Beton anfüllen. Dies erfolgt im Übrigen auch, wenn Pflaster daran anschließt.

Ablaufrinne einbauen

Auf unserer betonierten Fläche wird der eingefüllte Beton mit Gefälle zum Rand hin angearbeitet.

Ablaufrinne einbauen

Beim Einbetonieren des Rückstauverschlusses binden Sie den Rahmen für den Rost mit ein. Hat der Beton abgebunden, entfernen Sie die Schalung und können abschließend den Rost auflegen.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.