Die richtige Poolpflege

Aus selbst 7/2021

Auch der größte Badespaß ist nur halb so schön, wenn das Wasser dreckig ist. Daher sollten Sie beim eigenen Pool unbedingt auch den Pool pflegen.

(1/6)
Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Im Winter nur Rohre leeren! Einbaupools nie länger komplett entleeren, das Wasser gibt Stabilität und schützt die Poolinnenhülle.

Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Vor allem Chlor ist ein bekanntes Desinfektionsmittel. Der Gehalt im Wasser muss ebenso wie der pH-Wert kontrolliert werden. Wasserqualität: Desinfektionsmittel und Wassertestgeräte sind Pflicht!

Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Hierfür gibt es Pooltest-Sets. Setzt man eine Tablette in die mit einer Wasserprobe gefüllte Kammer, schüttelt den Tester, löst sich die Tablette auf und zeigt auf der Farbskala den Wert an.

Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Optimal ist ein pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4 sowie eine Chlor-Konzentration von 0,3 bis 0,6 mg/l. Je nach Anzeige nachsteuern.

Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Grober Schmutz auf der Wasseroberfläche lässt sich auch gut mit einem Kescher abschöpfen, der nur 10 bis 30 Euro kostet.

Foto: gartenfoto.at / Daniel Böswirth

Die richtige Poolpflege

Der Technikschacht muss gut, aber auch luftig abgedeckt werden, z. B. mit einem Holzdeck. Für den Pool eignen sich Planen.

So schön ein eigener Pool ist, so viel Arbeit macht auch die Poolpflege. Denn selbst wenn der Filter noch so gut arbeitet und sie frisch geduscht baden gehen, können Sie den Eintritt von Keimen und Pilzen nicht verhindern.

Praxistipp: Ein dreckiger Pool ist nicht nur unschön, sondern macht auch krank! Wie Sie den Pool oder Plansckbecken richtig reinigen, erfahren Sie auch im Video:

Video Platzhalter
Video: Glutamat

Entsprechend sind Wasserdesinfektionsmittel zwingend erforderlich und eine Abdeckung sinnvoll. Was Sie für das Pool pflegen unbedingt brauchen, zeigt auch die Bildergalerie oben >>

Diese Poolpflege ist notwendig

Damit der Pool sauber und keimfrei ist, gibt es verschiedene Hilfsmittel, die Sie als Pool-Besitzer unbedingt zuhause anwenden sollten. Denn mit diesen ist die Poolpflege gar nicht so aufwändig, wie man vielleicht am Anfang denkt. Welche 4 Dinge Sie dabei benutzen sollten, erfahen Sie hier:

  1. Chlor: Chlor ist wohl das bekannteste Desinfektionsmittel und tötet auch Keime und Pilz im Wasser ab.
  2. Pooltest-Set: Mit diesen Tests lässt sich der pH-Wert des Wasser überprüfen. Dafür sollten Sie regelmäßig eine Wasserprobe mit einer Tablette des Sets mischen und auf der Skala abklären, wie der pH-Wert ist. Ein Wert zwischen 7,0 und 7,4 ist optimal. 

    Praxistipp: Falls der Wert darüber oder darunter liegt, müssen Sie ggf. gegensteuern.
  3. Kescher: Grober Schmutz wie Blätter und Co. können Sie mit einem Kescher herausfischen.
  4. Schutz: Der Technikschacht und der Pool elbst sollten geschützt werden. Für den Schacht empfiehtl sich ein Holzdeck. Der Pool lässt sich mit Planen gut abdecken.

Das könnte Sie auch interessieren ...