Osterbasteln mit Kindern

Auf Ostern freuen sich vor allem Kinder. Denn dann können sie die kleinen Geschenke und Schokolade suchen, die der Osterhase versteckt hat. Um für noch mehr Vorfreude zu sorgen, können Sie auch zu Ostern mit Kindern basteln.

Osterbasteln mit Kindern
Die schönsten Bastelideen für Ostern, die Sie mit Ihren Kindern umsetzen können. Foto: iStock / nastya_ph
Auf Pinterest merken

Wenn das Osterfest so langsam näher rückt, kann man mit Kindern für Ostern basteln. Dabei dürfen klassische Motive wie der Osterhase, Ostereier oder ein süßes Küken natürlich nicht fehlen! Doch wie kann man diese besonders gut in Szene setzen und was kann man mit Kindern zu Ostern basteln? Diese Fragen lassen sich leicht beantworten. Denn es gibt unzählige tolle Ideen, die Sie mit Ihren Kindern umsetzen können. Die schönsten Ideen und Anleitungen haben wir für Sie zusammengefasst.

Basteln für Ostern mit Kindern

Besonders beliebt beim Basteln zu Ostern ist Osterdeko. So kann man sein zuhause mit den selbst gemachten Kunstwerken schmücken. Bei den Materialien ist Papier sehr beliebt. Kein Wunder! Schließlich gibt es Papier in vielen Farben und es lässt sich leicht verarbeiten.

Noch mehr Ideen für das Basteln zu Ostern finden Sie in dem folgenden Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch auch Wolle ist beim Basteln mit Kindern ein gut geeignetes Material. Wer möchte, kann aber auch Holz nutzen. Wir zeigen, wie Sie auch Papier, einer Klopapierolle und Wolle tolle Osterdeko basteln.

Osteranhänger basteln

Haben Sie schon mal von Schrumpffolie gehört? Schrumpffolie ist eine Folie die beim Erhitzen um etwa 60-75% kleiner wird. Und damit sind sie dann perfekt zum Aufhängen am Osterzweig. Die Folie lässt sich ganz einfach mit Buntstiften oder Permanentmarkern bemalen und ist daher auch für das Basteln mit Kindern gut geeignet. Während Sie mit Buntstiften die raue Seite der Folie bemalen, malen Sie mit Permanentmarkern auf die glatte Seite. So verläuft das Muster nicht.
Praxistipp: Um dieses DIY als Anhänger zu nutzen, müssen Sie vorher ein kleines Loch in die Folie stechen. Nach dem Bemalen schneiden Sie die Motive aus und legen Sie auf einem Backblech aus. Achten Sie darauf, dass zwischen den Anhängern genug Platz ist. Und dann kommt das Backblech bei 160°C (Ober-/Unterhitze) für etwa 5-8 Minuten in den Backofen. Jetzt wird es für Kinder und Eltern spannend. Denn durch die Hitze wölbt sich die Folie zuerst. Anschließend werden die Anhänger wieder glatt und sind deutlich kleiner. Nach dem Abkühlen können Sie jetzt die Osterdeko noch mit Klarlack versiegeln.
Achtung: Die Folie darf nicht in die Mikrowelle!

Übrigens: Wer keine Folie kaufen oder bemalen möchte, kann auch aus Salzteig Ostereier, Osterhasen, Möhren und Co. formen. Dafür benötigen Sie nur 3 Zutaten, die jeder zuhause hat. Das Salzteig-Rezept finden Sie hier >>

Einfache Bastelidee: Fensterbild basteln

Auch das Fenster darf zu Ostern gern geschmückt werden. Wer dann eine einfache Idee sucht, die auch für kleine Kinder geeignet ist, kann diese Ostereier aus Transparentpapier basteln. Besonders dann, wenn die Sonne scheint, leuchten die Ostereier in den kräftigsten Farben. Für dieses Fensterbild brauchen Sie nur eine Klarsichtfolie, Transparentpapier, eine Schere und Kleber.

  1. Bevor Sie beginnen, zeichnen Sie entweder ein Osterei auf die Folie oder schneiden die Form aus Papier aus und legen dieses in die Klarsichthülle.
  2. Danach können Sie das bunte Transparentpapier in kleine Schnipsel schneiden.
  3. Nun können Sie, oder Ihr Kind, die Schnipsel mit dem Kleber auf die Klarsichtfolie kleben. Dabei dürfen die verschiedenen Farben auch ganz durcheinander geklebt werden.
  4. Ist das Osterei fertig, lassen Sie es trocknen.
  5. Anschließend schneiden Sie es aus und können es dann direkt ans Fenster kleben.

Praxistipp: Bunte Eier dürfen bei keinem Osterfest fehlen! Wer die Eier selbst färben oder verzieren möchte, findet hier die besten Ideen >>

Osterbasteln mit Kindern: Papier

Papier ist ein beliebtes Material zum Basteln. Dabei muss es aber gar nicht langweilig sein. So können Sie z.B. einen bunten Osterkranz für die Türe oder das Fenster basteln. Ihr Kind kann dabei ganz einfach helfen.

Alles, was Sie dafür brauchen, ist weißes Papier und buntes Papier.

  • Zuerst ziehen Sie mit dem Zirkel einen Kreis auf das weiße Papier. In ein paar Zentimetern Abstand wird dann in diesen noch ein kleinerer Kreis gezeichnet.
  • Dann schneiden Sie den kleineren Kreis aus. Der große Kreis dient dann als Untergrund.
  • Nun können Sie Ostereier aus dem bunten Papier schneiden. Besonders schön ist es, wenn Sie verschiedene Farben oder Muster verwenden.
  • Anschließend können Sie die Eier auf dem weißen Kreis anordnen und aufkleben.
  • Zum Schluss kleben Sie oben noch eine Schleife auf. Nun können Sie den Türkranz für Ostern aufhängen.

Mit Kindern aus Klorolle Eicherbecher basteln

Eier dürfen an Ostern natürlich nicht fehlen. Und ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass sich eine Klorolle perfekt als Eierbecher verwenden lässt? Wenn nicht, sollten Sie dieses Oster-DIY unbedingt nachbasteln. So hat man auch ganz schnell einen individuellen und günstigen Eierbecher. Denn Sie brauchen nur eine Klopapierrolle, Stifte, etwas Farbe und wenn Sie möchten, Pompoms oder andere Deko. Als Werkzeug reichen eine Schere, ein Bleistift, ein Pinsel und eine Gabel. Diese Dinge sollte also wirklich jeder zuhause haben.

  1. Zuerst zeichnen Sie die Hasenohren auf die Klopapierrolle. Diese nehmen etwa 2/3 der Rolle ein. Denken Sie beim Aufzeichnen auch daran, die Höhe des Eierbechers aufzuzeichnen. Dieser sollte min. 3cm hoch sein.
  2. Nun kann Ihr Kind die Hasenohren ausschneiden.
  3. Anschließen können die Kinder den Osterhasen anmalen. Dafür sollten sie zuerst weiße Farbe als Grundierung nutzen.
    ​Praxistipp: Streichen Sie den Eierbecher auch von innen.
  4. Nach dem Trocknen können Sie die Osterhasen noch bunt bemalen oder ihnen süße Gesichter aufzeichnen.

Wer dem Osterhasen jetzt noch einen kleinen Puschelschwanz verpassen möchte, kann dafür einen Pompom nutzen. Oder Sie basteln diesen mithilfe einer Gabel aus Wolle selbst. Dafür wickeln Sie einfach Wolle um eine Gabel. Wenn Sie viel Wolle aufwickeln, wird der Schwanz dicker. Wenn die Größe reicht, binden Sie durch den mittleren Gabelzahn einen Faden und knoten diesen fest zusammen. Die Schlaufen um die Gabel können nun durchgeschnitten werden. Jetzt müssen Sie den Puschel noch etwas in Form schneiden und können ihn dann mit etwas Kleber festkleben.

Schöne Bastelideen für Ostern: Wolle

Sie möchten etwas aus Wolle basteln aber nicht häkeln oder stricken? Kein Problem, dieses Küken aus Wolle hat nichts damit zu tun. Da es auch nicht schwer ist, können auch Kinder im Kindergarten dieses Küken für Ostern basteln. Gelbe Wolle und ein Stück Pappe reichen schon fast aus.

  1. Als erstes zeichnen Sie mit dem Zirkel einen Kreis auf die Pappe. Dabei sollten Sie beachten, dass dieser Kreis später die Größe des Kükens bestimmt. In den Kreis zeichnen Sie einen etwas kleineren Kreis und schneiden diesen aus.
  2. An diesem Ring knoten Sie jetzt das eine Ende der Wolle fest.
  3. Danach wickeln Sie die Wolle rundherum um den Ring. Immer und immer wieder.
  4. Wenn Sie irgendwann keine Wolle mehr durch den Ring fädeln können, nehmen Sie einen etwas längeren Faden, fädeln diesen noch einmal durch den Ring und knoten ihn dann zusammen.
  5. Nun können Sie die Schlaufen um den Ring mit der Schere aufschneiden.
  6. Dann haben Sie einen kleinen Puschel. Diesen schneiden Sie nun noch etwas zurecht, so dass er möglichst rund ist.
  7. Nun können Sie direkt Wackelaugen und einen kleinen Schnabel aus Pappe auf den Puschel kleben. Sie können aber auch einen weiteren, kleineren Puschel basteln und diesen als Kopf des Kükens nutzen. Diesen müssen Sie dann aber mit Nadel und Faden an dem größeren Pompom festnähen.

Das könnte Sie auch interessieren ...